Fachkraft „Windenergie & Naturschutz“

Deutsche Wildtier Stiftung

Beschreibung: 
Ob Schreiadler, Feldhamster oder Rothirsch... Die Deutsche Wildtier Stiftung setzt sich für Wildtiere in Deutschland ein. Durch das Sichern von Lebensräumen, das Fördern von wissenschaftlichen Erkenntnissen und die Einflussnahme auf politische Entscheidungsprozesse sowie Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit.

Am Standort Hamburg suchen wir ab sofort Unterstützung in der Naturschutzabteilung durch eine

Fachkraft „Windenergie & Naturschutz“ in Vollzeit und zunächst befristet für zwei Jahre.

Aufgaben
  • Entwicklung und Umsetzung von Projekten zu den Auswirkungen der Windkraft auf den Natur- und Artenschutz
  • politische Arbeit zum Einfluss der Energiewende auf den Natur- und Artenschutz
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Erarbeiten von Förderanträgen und Unterstützung im Fundraising
  • Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen
  • Aufbau und Pflege von Netzwerken mit Verbänden, Institutionen und Bürgerinitiativen
Anforderungsprofil
  • Hochschulabschluss z.B. in Biologie, Naturschutz, Landwirtschaft, Landschaftsplanung, Politik-, Rechts- oder Sozialwissenschaften
  • einschlägige Berufserfahrung
  • fundierte Kenntnisse zu erneuerbaren Energien
  • Kenntnisse im relevanten Planungsrecht
  • Einblick in die Naturschutzpolitik auf nationaler und europäischer Ebene
  • sicherer Umgang mit allen gängigen MS Office Anwendungen
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Engagement, sicheres Auftreten und Teamfähigkeit
Wir bieten Ihnen: ein spannendes Aufgabengebiet und die Mitarbeit in einem hoch motivierten Team.
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit dem Kennwort „Windenergie & Naturschutz“ und Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung per Email an: Bewerbungen@DeWiSt.de

Weitere Informationen über die Deutsche Wildtier Stiftung finden Sie unter: www.DeutscheWildtierStiftung.de
Anbieter: 
Deutsche Wildtier Stiftung
Christoph-Probst-Weg 4
20251 Hamburg
Deutschland
WWW: 
http://www.DeutscheWildtierStiftung.de
E-Mail: 
Bewerbungen@DeWiSt.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
22.02.2019


zurück nach oben