Wissenschaftlicher Mitarbeiter / wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Geographie / Landschaftsökologie-Aerobiologie / Phänologie

KU Eichstätt-Ingolstadt

Beschreibung: 
An der Professur für Physische Geographie / Landschaftsökologie und nachhaltige Ökosystementwicklung (Prof. Dr. Susanne Jochner-Oette) der Mathematisch-Geographischen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt ist ab sofort eine 50 % Stelle als

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (Geographie/Landschaftsökologie-Aerobiologie/Phänologie)

befristet auf drei Jahre zu besetzen.
Die Bezahlung erfolgt bei gegebenen tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Wir bieten Ihnen ein attraktives Arbeitsfeld mit Promotionsmöglichkeit in Eichstätt im Altmühltal. Sie werden eingebunden in ein expandierendes Team aus jungen und engagierten Wissenschaftlern. Es besteht die Möglichkeit der Zusammenarbeit und des Austausches mit Wissenschaftlern und Doktoranden verschiedener Universitäten im nationalen und internationalen Umfeld.

Aufgabengebiet:

Die Tätigkeit umfasst die Unterstützung in der Lehre sowie eigene Forschung und Weiterqualifikation im Bereich der Landschaftsökologie.

Im Rahmen der Lehrverpflichtung sollen Exkursionen geplant und durchgeführt werden.

Nach Bedarf fallen weitere Modulveranstaltungen aus den Studiengängen Bachelor Geographie, Master Umweltprozesse und Naturgefahren oder aus dem Lehramtsbereich an.

Sie beschäftigen sich in der Forschung v.a. mit aerobiologischen, phänologischen und vegetationskundlichen Fragestellungen.

Dabei steht die Unterstützung eines DFG-Projekts zur Analyse der Pollenproduktion und Pollenallergenität, die Modellierung von Pollenkonzentrationen und die Anwendung von Pollentransportmodellen und die Auswertung von Drohnenaufnahmen (RGB, Multispektral, Thermal) zur Bestimmung biophysikalischer Vegetationsmerkmale im Vordergrund.

Sie publizieren die gewonnenen Forschungsergebnisse in peer-reviewten Fachzeitschriften und präsentieren diese auch auf internationalen Tagungen.

Ihr Profil:
  • abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium der Geographie, Landschaftsökologie, Meteorologie, Biologie oder einer verwandten Disziplin
  • Reisebereitschaft, Freude und Ausdauer bei Aufenthalten in der Natur
  • Laborerfahrung wünschenswert
  • Gute Kenntnisse mit der Statistiksoftware R und GIS wünschenswert
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Führerschein Klasse B
  • Fähigkeit zur Analyse komplexer Sachverhalte
  • hohes Maß an Selbstständigkeit, Effizienz und Verantwortungsbewusstsein
  • Teamfähigkeit, Kontaktfreudigkeit und Kommunikationsfähigkeit

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt ist eine vom Freistaat Bayern gewährleistete und anerkannte nichtstaatliche Hochschule in kirchlicher Trägerschaft. Sie fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und setzt sich für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein. Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen in einer PDF-Datei bis 30.04.2019 an Prof. Dr. Susanne Jochner-Oette (susanne.jochner@ku.de). Eingereichte Unterlagen werden nach Abschluss des Einstellungsverfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Alle Bediensteten sind verpflichtet, den kirchlichen Auftrag und den katholischen Charakter der Universität anzuerkennen und zu beachten. Dies wird von der Universität bei Ernennung von Beamten sowie bei Einstellung von Arbeitnehmern berücksichtigt; sie ist deshalb auch in dieser Hinsicht an ausdrucksstarken Bewerbungen interessiert.
Bewerbungsschluss: 
30.04.2019
Anbieter: 
KU Eichstätt-Ingolstadt
Physische Geographie / Landschaftsökologie und nachhaltige Ökosystementwicklung
Ostenstraße 18
85072 Eichstätt
Deutschland
WWW: 
http://www.ku.de/mgf/geographie/landschaftsoekologie/
Ansprechpartner/in: 
Prof. Dr. Susanne Jochner-Oette
Telefon: 
+49 8421 93–21742
Fax: 
+49 8421 93–21742
E-Mail: 
Susanne.Jochner@ku.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
28.03.2019


zurück nach oben