Trainee (m/w/d) für den gehobenen Forstdienst

Landratsamt Heidenheim

Beschreibung: 
Beim Landratsamt Heidenheim sind im Fachberreich Wald und Naturschutz zum 01.06.2019 zwei Stellen zu besetzen:

Trainee (m/w/d) für den gehobenen Forstdienst.

Das 2-jährige Traineeprogramm soll Sie auf eine spätere Tätigkeit im gehobenen Forstdienst als Revierleitung und im Innendienst der unteren Forstbehörde oder der ForstBW (AöR) vorbereiten. Ihre Tätigkeiten während des Programms umfassen die Unterstützung des forstlichen Revierdienstes in allen Aufgabenbereichen, die Unterstützung des forstlichen Innendienstes in allen Aufgabenbereichen, die Teilnahme an den Lehrgängen im Rahmen des Traineeprogramms von ForstBW und die Anfertigung einer Projektarbeit.

Mit erfolgreichem Abschluss eines Trainee-Projektes und bestandener Projektprüfung erhalten Trainees den Sachkunde nachweis nach § 21 Landeswaldgesetz für den gehobenen Forstdienst

Die Vergütung erfolgt in EG 9b nach dem Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst.
Anforderungen: 
Ihr Profil:

  • abgeschlossene forstliche Hochschulausbildung als Bachelor oder als Dipl.-Ingenieur (FH) mit Fachrichtung Forstwirtschaft und der Nachweis der Forstdiensttauglichkeit (m/w/d)
  • hohe Sozialkompetenz
  • Teamfähigkeit, Organisationsgeschick und engagiertes selbständiges Arbeiten
  • Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick
  • Fähigkeit zur konstruktiven Zusammenarbeit mit Gemeinden und Privatwaldbesitzern
  • gültiger Jagdschein und jagdliches Engagement
  • Führerscheinklasse B sowie die Bereitschaft einen eigenen PKW gegen Wegstreckenentschädigung für Außendiensttätigkeiten einzusezen
Bewerbungsschluss: 
23.04.2019
Anbieter: 
Landratsamt Heidenheim
Stabsbereich Personal
Felsenstraße 36
89518 Heidenheim
Deutschland
WWW: 
http://www.landkreis-heidenheim.de
Ansprechpartner/in: 
Herr Dr. Untheim
Telefon: 
07321 / 321 -1370
E-Mail: 
H.Untheim@landkreis-heidenheim.de
Online-Bewerbung: 
https://karriere.landkreis-heidenheim.de/...57f91a0da28776acff2de6d26f74fbbd
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
11.04.2019


zurück nach oben