Berater (w/m/d) für Unternehmertum

HORIZONT3000

Beschreibung: 
HORIZONT3000 ist eine der ältesten und größten Organisationen in der nichtstaatlichen österreichischen Entwicklungszusammenarbeit. Unsere Arbeit unterstützt besonders benachteiligte Menschen im Globalen Süden in ihrer nachhaltigen und menschengerechten Entwicklung.

Beauftragt von neun Basisorganisationen der katholischen EZA und unterstützt durch die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit sind wir auf die Durchführung von Projekten und die Entsendung von EZA-Fachkräften spezialisiert.

HORIZONT3000 verpflichtet sich den SDGs, den nachhaltigen Entwicklungszielen der UN-Agenda 2030. Wir arbeiten in unseren Projekten weltweit an der Erreichung der Ziele und unterstützen als Mitglied der SDG Watch Austria deren Umsetzung in Österreich.

Young Africa ist eine unabhängige, lokale NGO, welche in ihrem Ausbildungszentrum in Beira, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 15 - 25 Jahren in den verschiedensten handwerklichen und administrativen Berufen ausbildet. Die Mission von Young Africa besteht darin, dieser Zielgruppe durch die angebotenen Kurse eine Basis-Berufsausbildung zu ermöglichen und Zugang zu einkommensschaffenden Projekten zu vermitteln.

Für einen zweijährigen Projekteinsatz suchen wir einen

Berater (w/m/d) für Unternehmertum.

Gesuchte Berufe
UnternehmerIn, GeschäftsführerIn von Kleinbetrieb(en), BetriebswirtIn, PädagogIn in Berufsbildung; Ergänzungsausbildungen in
Marketing und/oder Management.

Ihre Aufgaben
  • Beratung zur Erstellung von Strategieplänen sowohl für das Ausbildungszentrum als auch für 15 Franchising Nehmer von Young Africa, Beira und Young Africa, Dondo;
  • Beratung zur Erstellung von Businessplänen für KursabsolventInnen und Franchising-Nehmern;
  • Beratung zu Risikoanalyse aktueller/zukünftiger Franchiser und Berücksichtigung von Wirtschaftlichkeitsindikatoren wie Deckungsbeitrag, Gewinn und Rentabilität, innovative Ideen;
  • Fortbildungen der YA-MitarbeiterInnen und Franchiser zu Themen wie Management, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Monitoring & Evaluierung sowie Organisationsentwicklung;
  • Beratung zur Gestaltung von Praktika in den Betrieben und Kompetenzentwicklung der Auszubildenden;
  • Donor Management in Teilbereichen;
  • Konzeption neuer Projekt- und Förderungsinitiativen für YA sowie Entwicklung von Konzeptpapieren.
Anforderungen: 
Ihr Profil
  • Abgeschlossenes Studium in Betriebswirtschaft, berufsbildende Pädagogik, internationales Projektmanagement oder andere stellenadäquate formelle
  • Ausbildungen/Berufserfahrungen;
  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung als selbständige/r UnternehmerIn oder AusbilderIn für (Kleinst)Unternehmen;
  • Erfahrungen in Organisationsentwicklung und der Erarbeitung von Strategieplänen;
  • Erfahrungen in Organisationsberatung und Moderation, in der Anwendung von partizipativen Methoden;
  • Pädagogisches Geschick und Erfahrung in Wissensvermittlung;
  • Freude an der Arbeit für und mit Jugendlichen;;
  • Gute Portugiesischkenntnisse oder sehr gute Spanischkenntnisse in Wort und Schrift;
  • Gute Computerkenntnisse (MS Office)
  • Erfahrungen mit der Arbeit und Funktionsweise von NGOs von Vorteil;
  • Geduld, Flexibilität, Teamarbeit und interkulturelle Sensibilität runden Ihr Profil ab
Nähere Informationen zu weiteren offenen Stellen, sowie zu den finanziellen Leistungen, finden Sie unter
www.horizont3000.at/FAQ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte online über unsere Homepage direkt bei der ausgeschriebenen Stelle versenden.

Projektumfeld

Lage/Verkehrsverbindungen

Beira, die Hauptstadt der Provinz Sofala und viertgrößte Stadt Mozambiks mit mehr als 600.000 Einwohnern. Die Stadt hat vorallem wirtschaftliche Bedeutung durch ihren industriellen Hafen und die Hauptverkehrsstraße nach Zimbabwe (Beira-Korridor). Zusätzlich dient Beira als Versorgungszentrum für Zentralmosambik. Tägliche Flug- und Busverbindung in die Hauptstadt Maputo, sowie tägliche Fluganbindungen nach Johannesburg (RSA) sorgen für eine gute Erreichbarkeit.

Klima

Das Klima ist subtropisch heiß und feucht: Winter von Mai bis September, Sommer von Dezember bis März. Auf eine heiße Trockenzeit mit Temperaturen um 35 Grad folgt ein deutlich kühlerer Winter, wobei es nachts bis auf 10 Grad abkühlen kann. Es existiert u.U. Gefährdung durch klimatische Extremereignisse, wie im März 2019 durch den Zyklon “IDAI” deutlich wurde, der in Beira und in der Provinz Sofala für z.T. verheerende Zerstörungen gesorgt hat.

Wohnsituation

Die Fachkraft wird in Beira wohnen, jedoch regelmäßig zur Arbeit nach Inhamizua fahren, was an der Stadtgrenze zu Dondo liegt (ca. 20 min. Fahrzeit). Es wird empfohlen, sich, u.a., für den Arbeitsweg ein KFZ anzuschaffen, da der öffentliche Transport nicht allg. europäischen Sicherheitsempfehlungen entspricht. In der Provinzhauptstadt gibt es auch nach dem Tropensturm IDAI
ausreichend Wohnungen, die allerdings durch die notwendigen Wiederherstellungsmaßnahmen (noch) nicht wieder mit europäischem Standard vergleichbar sind.

Versorgung/Freizeitmöglichkeiten

Nach dem Tropensturm IDAI müssen große Teile der Infrastruktur repariert, bzw. wieder aufgebaut werden. Es existieren nach wie vor Geschäfte, Supermärkte, Tankstellen, Banken, Flughafen, etc., diese haben aber auf absehbare Zeit noch Sanierungsbedarf. Die strategisch wichtige Lage der Stadt wird dazu beitragen, dass viele internationale Investoren den Wiederaufbau vorantreiben helfen. Versorgung mit Strom und Wasser ist in vielen Stadtteilen wieder gegeben. Bei diversen Banken kann mit allen gängigen
Kreditkarten sowie mit der Bankomatkarte Geld behoben werden. Es gibt mehrere Privatkliniken und ein Provinzkrankenhaus für eine Erstversorgung. Neben portugiesisch-sprachigen Schulen und Kindergärten gibt es auch eine internationale englischsprachige Schule, deren Betrieb nach starken Sturmschäden, erst in der zweiten Jahreshälfte wieder anläuft. Festnetzund Mobiltelefon sowie Internet sind vorhanden und funktionieren sowohl in der Stadt wie auf dem Land recht gut. Es gibt in und um Beira ein Angebot an Restaurants mit teils internationaler Küche und Ausflugmöglichkeiten sowie Wassersportmöglichkeiten

Sicherheit

Beira ist relativ sicher, dennoch kommen Gelegenheitseinbrüche und - Diebstähle vor. Vor allem in der Nacht bedarf es erhöhter Aufmerksamkeit. In einigen Teilen der Stadt wird nach dem Sturm noch daran gearbeitet, die öffentliche Beleuchtung wieder herzustellen, weshalb man diese Stadtteile meiden sollte. Generell wird auch aufgrund der schlechten Straßenzustände von Nachtfahrten abgeraten.

Projektpartner

Das Berufsbildungszentrum in Beira ist Teil der Stiftung „Young Africa International“, welche 1998 in Holland gegründet wurde. In den 5 bestehenden Ausbildungszentren in Mosambik, Zimbabwe und Namibia wurden bisher mehr als 30.000 Jugendliche in den Berufen für Handwerk und Industrie, Landwirtschaft und Erneuerbare Energien ausgebildet. Das Zentrum in Beira bietet seit 2008 Kurse in handwerklich orientierten Berufen an und konnte mehr als 12.000 Jugendliche dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stellen. Interne Studien von Young Africa weisen aus, dass 87% der ehemaligen SchülerInnen entweder in ihrem Beruf als ArbeitnehmerInnen tätig sind bzw. selbstständig arbeiten. Das Ausbildungszentrum ist wirtschaftlich unabhängig.

Die AusbilderInnen sind für die Ausbildung in ihren jeweiligen Berufen, sowohl in Theorie als auch in der Praxis zuständig und führen im Rahmen dieser Ausbildung zugleich ihr eigenes Dienstleistungsunternehmen. Sie mieten als Franchising Nehmer, die von Young Africa komplett eingerichteten und zur Verfügung gestellten Werkstätten und sind, in Abhängigkeit von ihrem erwirtschafteten Gewinn, dem Ausbildungszentrum zu entsprechenden finanziellen, monatlichen Abgaben verpflichtet.

Die Stelle ist in erster Linie für das handwerklich/administrative Ausbildungszentrum in Beira/Inhamizua geplant. Darüber hinaus ist eine auch eine Zusammenarbeit mit dem landwirtschaftlichen Ausbildungszentrum in Dondo, Young Africa Tropical Agriculture, angestrebt, wo im Austausch mit einer weiteren HORIZONTt3000 Fachkraft, zur Organisationsentwicklung und der Koordination zwischen beiden Zentren beigetragen werden soll.

Nährere Informationen zu Young Africa finden Sie unter http://www.youngafrica.org/News/ young-africa-beira
Einsatzort: 
Beira
Mosambik
Anbieter: 
HORIZONT3000
Wilhelminenstraße 91/II f
1160 Wien
Österreich
WWW: 
http://www.horizont3000.at/
Online-Bewerbung: 
https://horizont3000.jobbase.io/apply/sbb67py64o4v2mhbh90ofwvf8zec1yj
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
26.04.2019


zurück nach oben