Mitarbeiter*in (w/m/d) für Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH

Beschreibung: 
Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ist die Forschungs-, Fortbildungs-, Beratungs- und Informationseinrichtung der deutschen Städte. Es bearbeitet interdisziplinär und praxisnah Aufgaben- und Problemstellungen, die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben.

Das Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK) am Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) ist Ansprechpartner in allen Fragen des kommunalen Klimaschutzes. Im Auftrag des Bundesumweltministeriums (BMU) berät es Kommunen sowie Akteurinnen und Akteure des kommunalen Umfelds dazu, wie sie Ideen und Projekte im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) des BMU und anderer Förderprogramme umsetzen und fördern lassen können. In verschiedenen Veranstaltungen vernetzt das SK:KK unterschiedliche Akteurinnen und Akteure und fördert so den Erfahrungsaustausch innerhalb der Klimaschutz-Community. Kooperationspartner sind der Deutsche Städtetag, der Deutsche Landkreistag und der Deutsche Städte- und Gemeindebund. (weitere Informationen siehe www.klimaschutz.de/skkk).

Das SK:KK sucht

am Arbeitsort Berlin ab baldmöglichst

eine/n Mitarbeiter*in (m/w/d) für Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

mit bis zu 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit,

zunächst befristet bis 31.12.2022.

Aufgaben:
  • Verfassen zielgruppenspezifischer Beiträge für verschiedene On- und Offline-Medien inklusive Betreuung des Newsletters,
  • eigenständige Betreuung der sozialen Medien,
  • Redigieren von Beiträgen Dritter, beispielsweise von Artikeln für Fachzeitschriften,
  • Beantwortung von Presseanfragen,
  • eigenständige Website-Betreuung, u.a. Verfassen von Meldungen, Pflege der Website und Projektmanagement,
  • Entwicklung innovativer und zukunftsorientierter (Online-)Formate für die Ansprache verschiedener kommunaler Akteurinnen und Akteure,
  • Mitarbeit an der Weiterentwicklung des externen Auftritts des SK:KK (Gestaltung von Printmaterialien, Präsentationen usw.),
  • Mitarbeit an Veröffentlichungen im Bereich kommunaler Klimaschutz und verwandter Themen (Energieeffizienz, Gebäudesanierungen, regionale Wertschöpfung, Mobilität, Partizipation, Klimaanpassung),
  • eigenständige Projektbearbeitung inklusive Steuerung externer Dienstleisterinnen und Dienstleister sowie Budgetkontrolle.
Anforderungen: 
  • abgeschlossenes Studium (B.A. oder FH-Diplom ) der Kommunikations-, Geistes- oder Sozialwissenschaften oder vergleichbare Qualifikation,
  • nachgewiesene, mindestens zweijährige Praxiserfahrung in einer Kommunikations-/PR-Abteilung einer Institution/Forschungseinrichtung/eines Unternehmens, einer Redaktion oder einer Agentur,
  • idealerweise ein abgeschlossenes journalistisches oder PR-Volontariat, ausgeprägte Fähigkeit, komplexe Themen ansprechend und zielgruppengerecht sowie für unterschiedliche Medien und Kanäle aufzubereiten,
  • Erfahrung in der Redigatur von Beiträgen Dritter sowie in der Zusammenarbeit mit Redaktionen,
  • Erfahrung in der Steuerung externer Dienstleisterinnen und Dienstleister,
  • sicher im Umgang mit den sozialen Medien inklusive Aufbereitung und Evaluation relevanter Kennzahlen,
  • sicherer Umgang mit der MS-Standardsoftware (besonders Word, PowerPoint, Excel), Content Management Systemen (z. B. Drupal) und Grafikprogrammen (vor allem InDesign),
  • hohe Dienstleistungs- und Serviceorientierung,
  • hohe Eigeninitiative, selbständiger Arbeitsstil und ein kühler Kopf, auch in stressigen Situationen,
  • Affinität zum Themenfeld Klimaschutz und/oder Umweltpolitik,
  • Kontaktfreudigkeit und Teamgeist,
  • die Bereitschaft zu Dienstreisen im Bundesgebiet sowie idealerweise Erfahrung in Vergabeangelegenheiten.



Die Vergütung erfolgt nach den Regelungen des TVöD abhängig von der Qualifikation der Bewerberin/des Bewerbers (w/m/d) bis Entgeltgruppe 11 TVöD.

In der Zusammenarbeit mit unseren Beschäftigten setzen wir auf interdisziplinäre Teamarbeit für interessante und zukunftsweisende Themengebiete, Gleitzeitregelung, zusätzliche Altersvorsorge in Form eines Gruppenversicherungsvertrages, flache Hierarchien, angenehmes Arbeitsklima, Möglichkeiten zur Weiterbildung und gute technische Ausstattung. Das Difu schafft darüber hinaus Rahmenbedingungen zur Realisierung unterschiedlicher Arbeitsformen für verschiedene Lebenssituationen. Flexible Teilzeitmodelle unterstützen die Beschäftigten bei der Sicherung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Anerkannte Schwerbehinderte werden bei vergleichbarer Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir akzeptieren ausschließlich Online-Bewerbungen über unser Online-Bewerbungsformular.
Fragen zum Stellenprofil beantwortet Ihnen gerne Herr Meißner unter der Telefonnummer.: 030/39001-267.
Bewerbungsschluss: 
02.06.2019
Anbieter: 
Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Umwelt
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin
Deutschland
WWW: 
http://www.difu.de
Ansprechpartner/in: 
Herr Meißner & Frau Bua
Online-Bewerbung: 
https://difu.hr4you.org/...entlichkeitsarbeit-und-kommunikation?page_lang=de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
15.05.2019


zurück nach oben