Mitarbeiter zur naturschutzfachlichen Unterstützung wasserwirtschaftlicher Projekte (m/w/d)

Regierung von Oberbayern

Beschreibung: 
Oberbayern mitgestalten

Wir sind eine moderne, leistungsfähige und zukunftsorientierte Behörde in München mit über 1600 Beschäftigten. Als Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, Kommunen, Behörden und Verbände tragen wir in einem vielfältigen Aufgabenspektrum zum Wohl der Allgemeinheit und des Einzelnen in Oberbayern bei. Verantwortungsbewusst sorgen wir für einen gerechten Ausgleich zwischen den unterschiedlichen öffentlichen und privaten Interessen.

Für unser Sachgebiet 51 - Naturschutz
suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen
Mitarbeiter zur naturschutzfachlichen Unterstützung der Umsetzung des Hochwasserschutz-Aktionsprogramms 2020plus und anderer bedeutender wasserwirtschaftlicher Projekte (m/w/d)
E13 TV-L

Ihre Aufgabenschwerpunkte:
  • naturschutzfachliche Begleitung und Unterstützung der Vorhabensträger sowie Behörden bei wasserrechtlichen Genehmigungsverfahren zu umfangreichen und komplexen wasserwirtschaftlichen Vorhaben (div. Hochwasserschutzmaßnahmen, Rückverlegung von Deichen, Flutpolder)
  • intensive naturschutzfachliche Begleitung und Unterstützung der Naturschutzbehörden bei Fachstellungnahmen in wasserrechtlichen Genehmigungsverfahren (z.B. Raumordnungsverfahren, Planfest-stellungsverfahren)
  • Mitwirkung und naturschutzfachliche Begleitung von Umsetzungsmaßnahmen im Rahmen des Hochwasserschutz-Aktionsprogramms 2020plus und anderer bedeutender wasserwirtschaftlicher Projekte
  • Mitwirkung bei der Erstellung und Abstimmung gemeinsamer Fachplanungen von Naturschutz und Wasserwirtschaft und deren Umsetzung
  • Mitwirkung an regionalen Diskussionsforen und Dialogveranstaltungen, Darstellung naturschutzfachlicher Belange
Anforderungen: 
Ihr Profil:
  • abgeschlossenes Universitätsstudium (Dipl. Univ., Master) der Landschaftsökologie, der Biologie oder vergleichbarer Studienrichtungen
  • Kenntnisse und Erfahrungen bei der naturschutzfachlichen und –rechtlichen Beurteilung von komplexen Eingriffsvorhaben (v.a. FFH-Verträglichkeitsprüfung, Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung, Eingriffsregelung, Landschaftspflegerischer Begleitplan, Umweltverträglichkeitsstudie).
  • vertiefte botanisch/vegetationskundliche, gewässerökologische und/oder zoologische Kenntnisse
  • Organisationsvermögen, selbstbewusstes und überzeugendes Auftreten, Verhandlungsgeschick sowie die Fähigkeit zu eigenverantwortlichem Handeln
  • Bereitschaft, im Team interdisziplinär zu arbeiten
  • gute EDV-Kenntnisse (sehr gute GIS-Kenntnisse sind von Vorteil)
  • uneingeschränkte Voraussetzungen für Außendiensteinsätze
  • Fahrerlaubnis der Klasse B sowie die Bereitschaft, das private Kfz bei Bedarf für Dienstfahrten einzusetzen
Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Herr Weid Tel. +49 89 2176-2213. Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen gerne Herr Freudling unter +49 89 2176-3449 zur Verfügung.
Bewerbungsschluss: 
07.07.2019
Anbieter: 
Regierung von Oberbayern
Personalstelle Z2.1
Maximilianstraße 39
80538 München
Deutschland
Ansprechpartner/in: 
Herr Weid (fachl.), Herr Freudling (personalrechtl.)
Telefon: 
+49 (0)89 / 21.76 -22.13, +49 (0)89 / 21.76 -34.49
E-Mail: 
Bewerbungen@reg-ob.bayern.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
06.06.2019


zurück nach oben