Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Doktorand/in) - Bodenphysik

Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden Württemberg

Beschreibung: 
Wir suchen im Fachbereich Bodenphysik im Rahmen des DFG Projekts
„Does wind-induced pressure-pumping facilitate methane oxidation in upland forest soils? “
zum 1.September 2019 oder später eine/n

Wissenschaftlichen Mitarbeiter/in
(Bodenphysik, 65% TV-L13, 3 Jahre).

Im Rahmen des Projekts soll der Einfluss von Turbulenz-induzierten Druckfluktuationen auf den Bodengastransport und deren Einfluss auf die Methankonsumption von Waldböden untersucht werden, was gerade hinsichtlich der üblichen Monitoringsysteme zur Messung von Treibhausgasflüssen in Ökosystemen wichtig ist.

Mit einer Kombination aus Feld und Laboruntersuchungen soll zum einen der Einfluss von verschiedenen Waldbeständen und die Lage in der Landschaft auf die bodennahe atmosphärische Turbulenz und die turbulenz-induzierten Luftdruckfluktuationen an der Bodenoberfläche untersucht werden.

Zum anderen soll der Gastransport im Boden sowohl im Feld in situ als auch durch kontrollierte Experimente im Labor untersucht werden.
Bei dem Projekt handelt es sich um ein gemeinsames Projekt mit der Professur für Umweltmeteorologie, Universität Freiburg, wo der Fokus auf den atmosphärischen Prozessen (Ströumungdynamik) liegen wird.

Die enge inhaltliche Verzahnung erfordert sowohl Teamarbeit als auch ein hohes Maß an Selbstständigkeit und bietet die ideale Voraussetzungen für die Erarbeitung einer Promotion.
Anforderungen: 
  • ein abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium
  • gutes physikalisches Verständnis und Interesse
  • Bereitschaft zur Feldarbeit und Dienstreisen (Führerschein)
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • gute Kenntnisse Datenverarbeitung und –auswertung (R, Matlab, SAS…)
Kenntnisse in Bodenkunde und Meteorologie, Erfahrungen im Bereich der Gasmessungen und handwerkliches Geschick sind vorteilhaft, aber nicht zwangsläufig notwendig. Erfahrungen im Umgang mit großen Datenmengen und Modellierung sind ebenfalls von Vorteil. Eigenständiges Arbeiten, Kooperationsfähigkeit, Bereitschaft zu methodischer Entwicklungsarbeit und sorgfältige Versuchsbetreuung sind Voraussetzungen für den Projekterfolg. Eine gute Projekteinbindung ist gewährleistet.

Die Stelle soll zum 1. September 2019 oder später besetzt werden und ist auf drei Jahre befristet. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach TVL, 65 % mit der Vergütung nach Entgeltgruppe 13.

Die Vorstellungsgespräche sind für den 12. August 2019 vorgesehen. Bewerbungsschluss ist der 28. Juli 2019.

Bitte bewerben Sie sich mit den üblichen Unterlagen über das Bewerbungsportal unter http://www.fva-bw.de/stellen/20190619102517.pdf

Weitere fachliche Informationen zu den bisherigen Ergebnisse finden Sie unter:
https://www.researchgate.net/project/Turbulence-driven-pressure-pumping-from-above-the-canopy-into-the-soil
Bei Fragen können Sie sich gerne an Dr. M. Maier wenden: martin.maier@bodenkunde.uni-freiburg.de
Bewerbungsschluss: 
28.07.2019
Einsatzort: 
79104 Freiburg
Deutschland
Anbieter: 
Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden Württemberg
Abt. Boden und Umwelt
Wonnhaldestrasse 4
79100 Freiburg
Deutschland
WWW: 
http://www.fva-bw.de/stellen/20190619102517.pdf
Ansprechpartner/in: 
Martin Maier
E-Mail: 
martin.maier@bodenkunde.uni-freiburg.de
Online-Bewerbung: 
http://www.fva-bw.de/...l?http://www.fva-bw.de/stellen/bewerbung.php?sid=439
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
06.07.2019


zurück nach oben