Wissenschaftlicher Referent (m/w/d) in Teilzeit (50 %) im Fachgebiet "Radioökologie"

Bundesamt für Strahlenschutz

Beschreibung: 
Sie übernehmen Verantwortung für Mensch und Umwelt.
Bewerben Sie sich beim Bundesamt für Strahlenschutz als

Wissenschaftlicher Referent (m/w/d) in Teilzeit (50 %)
im Fachgebiet „Radioökologie“


Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) arbeitet für die Sicherheit und den Schutz der Menschen und der Umwelt vor Schäden durch Strahlung. Als wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde gehört das BfS zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU).

Ihre Aufgaben:
  • Sie bearbeiten die Biosphärenmodellierung zur Langzeitsicherheitsanalyse bei der Endlagerung radioaktiver Abfälle in tiefen geologischen Formationen
  • Sie führen im Rahmen eigeninitiierter und drittmittelfinanzierter Forschungsvorhaben theoretische und experimentelle Untersuchungen zur (Weiter-)Entwicklung fortgeschrittener radioökologischer Modelle durch
  • Sie setzen die radioökologischen Erkenntnisse in Regelungen, Richtlinien, Empfehlungen und Berechnungsgrundlagen um
  • Sie erarbeiten radioökologische Stellungnahmen, Begutachtungen und Bewertungen
Anforderungen: 
  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (universitäres Diplom oder Master) in einer naturwissenschaftlich geprägten Fachrichtung, vorzugsweise Biologie oder Agrarwissenschaften
  • Sie haben bereits physikalische, chemische, biologische oder ökologische Prozesse in der Umwelt analysiert und modelliert
  • Sie verfügen über Erfahrungen bei der Konzeption, Durchführung und Bewertung (radio )ökologischer Felduntersuchungen
  • Idealerweise sind Sie mit der Messung radioaktiver Stoffe in Umweltmedien vertraut
  • Ihre Denkweise ist analytisch, logisch und strukturiert
  • Sie verfügen über gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sie arbeiten gerne in einem interdisziplinären Team und zeichnen sich durch soziale Kompetenzen aus

Unser Angebot:
Wir bieten Ihnen in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit im Rahmen flexibler Arbeitszeiten eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer wissenschaftlich-technischen Bundesoberbehörde (Dienstort: 85764 Oberschleißheim) sowie
  • Bezahlung nach Tarifvertrag (Entgeltgruppe 14 TVöD) bzw. bei schon bestehendem Beamtenverhältnis bis BesGr A 14 BBesO
  • Vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung
  • Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Das BfS fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden ausdrücklich begrüßt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir freuen uns, wenn sich von dieser Ausschreibung alle Nationalitäten angesprochen fühlen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie diese mit aussagekräftigen Unterlagen und unter Angabe der

Kennziffer 1831 / UR 6 bis zum 12.08.2019 (Eingang im Bundesamt) an:

Bundesamt für Strahlenschutz
Z 2 - Personalmanagement -
Kennziffer 1831 / UR 6
Postfach 10 01 49
38201 Salzgitter
Bewerbungsschluss: 
12.08.2019
Einsatzort: 
85764 Oberschleißheim
Deutschland
Anbieter: 
Bundesamt für Strahlenschutz
Personalmanagement
Willy-Brandt-Straße 5
38226 Salzgitter
Deutschland
WWW: 
http://www.bfs.de
Ansprechpartner/in: 
Herr Schmitt
Telefon: 
030 / 18.333 -1211
E-Mail: 
Bewerbungen@BfS.de
Sonstiges: 
Kennziffer 1831 / UR 6
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
09.07.2019


zurück nach oben