Technische/r Sachbearbeiter/in (m/w/d) im Dezernat W2 "Gewässergüte"

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Beschreibung: 
Im Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) in Wiesbaden ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Dezernat W2 „Gewässergüte“ die Position

einer technischen Sachbearbeiterin/
eines technischen Sachbearbeiters (m/w/d)

zunächst gemäß § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz bis 29.02.2020 befristet mit dem Ziel der unbefristeten Übernahme ab 01.03.2020 zu besetzen.

Das HLNUG ist eine technisch-wissenschaftliche Umweltbehörde im Geschäftsbereich des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV). Fachleute verschiedener Disziplinen arbeiten an der Untersuchung und Bewertung der wesentlichen Medien unserer Umwelt - Wasser, Boden und Luft. Es werden Daten und Informationen zum Zustand und zur Veränderung der Umweltmedien erfasst und gesammelt, aufbereitet, bewertet und öffentlich zugänglich gemacht. Aus den Daten werden Konzepte, Handlungsempfehlungen und Gutachten erstellt.

Das Dezernat W2 hat u.a. folgende Aufgabenschwerpunkte: Monitoring des chemischen Zustands der hessischen Oberflächengewässer im Rahmen der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie und der Verordnung zum Schutz der Oberflächengewässer, Unterstützung der Wasserbehörden bei akuten Beeinträchtigungen von Oberflächengewässern, Auswertung der Daten zu kommunalen Abwasseranlagen und -einleitungen, zentraler Probenahmedienst für die Abteilungen Wasser und Immissionsschutz.

Ihre Aufgaben sind unter anderem:
  • Sicherstellung des kontinuierlichen Betriebes der Messstationen sowie der Datenerfassung und –übermittlung
  • Qualitätssicherung des Mess- und Probenahmebetriebs in den Stationen
  • Technische Weiterentwicklung der Messstationen
  • Zustandsfeststellung und –überprüfung vorhandener Stationen und ganzheitliche Konzeption und Planung von anstehenden Umbauten und Ersatzstationen

Die Vergütung erfolgt je nach Vorliegen persönlicher Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H).

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich, jedoch sollte sichergestellt sein, dass die Stelle im vollen Umfang besetzt wird.

Menschen mit Behinderungen und ihnen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte legen Sie Ihrer Bewerbung einen entsprechenden Nachweis bei.

Nach dem Frauenförder- und Gleichstellungsplan des HLNUG besteht die Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Frauen sind deshalb besonders aufgefordert sich zu bewerben.

Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, Behinderung, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Das HLNUG ist aufgrund seines besonderen Engagements zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit dem Gütesiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber des Landes Hessen“ zertifiziert.

Derzeit können Sie den öffentlichen Personennahverkehr in Hessen mit dem sogenannten „Landesticket“ kostenlos nutzen.

Fachliche Ansprechpartnerin ist Fr. Dr. Klein, Tel.: 0611 6939-107. Das Verfahren wird betreut durch Herrn Heinisch, Telefon: 0611 6939-579.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit einem aktuellen Arbeitszeugnis richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer „W2 2019 01 gD“ bis zum 25.08.2019 an das Personaldezernat (Z3) des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie, Rheingaustraße 186, 65203 Wiesbaden. Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden.

Ihre Bewerbung können Sie auch per E-Mail (1 PDF-Datei bis max. 4 MB) an bewerbung-z3@hlnug.hessen.de richten.
Anforderungen: 
Vorausgesetzt werden:
  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor / Diplom [FH]) im Bereich Bauingenieurwesen, Umwelt-, Chemie- oder Verfahrenstechnik mit Schwerpunkt Wasserwirtschaft
  • gute Kenntnisse im Bereich wasserbaulicher Projektplanung und –umsetzung
  • gute Kenntnisse automatischer Mess- und Regelsysteme im Bereich der Wasserwirtschaft
  • Kenntnisse im Bereich der Elektrik und Elektronik
  • Kenntnisse im Bereich der Prozess- und Anlagensteuerung
  • Kenntnisse aktueller Datenerfassungs- und Datenübertragungssysteme
  • Besitz des Führerscheins Klasse B und Bereitschaft zu Dienstreisen
  • schnelle Auffassungsgabe für technische Zusammenhänge und Fähigkeit zur Umsetzung in den praktischen Betrieb
  • Teamfähigkeit und selbstständige zielorientierte Arbeitsweise

Von Vorteil sind:
  • Berufserfahrung in einem der oben beschriebenen Aufgabengebiete
  • Grundkenntnisse im Bereich chemischer und physikalisch-chemischer Mess- und Analysesysteme
  • Besitz des Führerscheins Klasse BE

Es darf bisher kein befristetes oder unbefristetes Beschäftigungsverhältnis zum Arbeitgeber „Land Hessen“ vorgelegen haben. Dies gilt nicht für ein Ausbildungsverhältnis, eine geringfügige Nebenbeschäftigung oder eine studentische Mitarbeit im Rahmen des Studiums.
Bewerbungsschluss: 
25.08.2019
Anbieter: 
Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie
Rheingaustraße 186
65203 Wiesbaden
Deutschland
WWW: 
http://www.hlnug.de
Ansprechpartner/in: 
Sven Heinisch
Telefon: 
0611 6939 579
E-Mail: 
bewerbung-z3@hlnug.hessen.de
Sonstiges: 
W2 2019 010 gD
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
25.07.2019


zurück nach oben