Projektassistenz (m/w/d)

Oberbergischer Kreis - Der Landrat

Beschreibung: 
Der Oberbergische Kreis besetzt für die sich in der Gründungsphase befindende Projektagentur Oberberg GmbH unter anderem eine Stelle

„Projektassistenz“ (m/w/d)

Die Einstellung erfolgt unbefristet und in Vollzeit. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an die jeweils gültigen Tarifvereinbarungen im Öffentlichen Dienst (TVÖD VKA) entsprechend EG 11.

Die Projektagentur Oberberg GmbH, die sich aktuell in der Gründung befindet, unterstützt den Oberbergischen Kreis und die 13 kreisangehörigen Kommunen insbesondere im Umgang mit den Herausforderungen, die sich durch die Durchführung eines auf Zeit angelegten Strukturprogramms wie der REGIONALE 2025 ergeben. Gesellschafter der GmbH sind der Oberbergische Kreis sowie die kreisangehörigen Kommunen.

Ziel der REGIONALE 2025 „Bergisches RheinLand“ ist es, bis zum Präsentationsjahr der REGIONALE im Jahr 2025 entlang definierter Handlungsfelder zusammen mit den verschiedensten Akteuren aus Verwaltungen, Politik, Unternehmen, Verbänden, Kammern etc. strukturpolitisch und regional bedeutsame Strategien und Projekte auf den Weg zu bringen und umzusetzen. Der Projektraum „Bergisches RheinLand“ umfasst 28 Kommunen im Oberbergischen, Rheinisch Bergischen und im östlichen Rhein-Sieg-Kreis.

Die Projektagentur Oberberg GmbH hat die Aufgabe, Projektträger bei der Umsetzung von Projekten im Rahmen der Regionalentwicklung des Oberbergischen Kreises, insbesondere bei Projekten im Rahmen der REGIONALE 2025, zu beraten und zu unterstützen. Zu den Tätigkeiten gehören beispielsweise Aufgaben im Zusammenhang mit der notwendigen Konzeptentwicklung, der Planung, der Fördermittelakquise, der Begleitung von Vergabeverfahren und der Durchführung von Maßnahmen. Die Gesellschaft kann ebenfalls eigene Projekte als Projektträger durchführen.

Da es sich bei einer REGIONALE um einen individuellen und dynamischen Prozess der Regionalentwicklung handelt und die Aufgaben der GmbH davon abhängig sind, welche Projektideen von den Projektträgern entwickelt werden, können sich die Aufgabenschwerpunkte im Prozessverlauf ändern. Von den Mitarbeitenden wird daher eine gewisse Flexibilität bei den jeweiligen Aufgabengebieten vorausgesetzt.

Ausbildungsprofil:

abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium mit Bezug zur Stadt- und Raumentwicklung



Aufgabenschwerpunkte:
  • Erarbeitung und Umsetzung von Projekten, insbesondere im Rahmen der REGIONALE 2025
  • Begleitung der konzeptionellen und programmatischen (Weiter-)Entwicklung der Aufgabenfelder der Regionalentwicklung im Oberbergischen Kreis, insbesondere im Rahmen der REGIONALE 2025


Erwartet werden:
  • strategisches, analytisches und konzeptionelles Denken verbunden mit einer zielorientierten, verantwortungsbewussten und selbständigen Arbeitsweise
  • Kenntnisse über die Strukturen in kommunalen Verwaltungen; Erfahrungen mit kommunalen und / oder regionalen Netzwerken und Gemeinschaftsprojekten
  • Erfahrungen im Projektmanagement
  • sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen, auch in komplexen Sach-verhalten
  • ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Kreativität, Koordinierungs- und Organisationsstärke
  • freundliches und sicheres Auftreten
  • interdisziplinäres Denken und Handeln
  • sicherer Umgang mit allgemeinen EDV-Anwendungen
  • Führerschein Gruppe B (früher Klasse III)

Im Rahmen der beruflichen Frauenförderung sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht.

Bewerbungen von schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern sind erwünscht. Diese werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt; dies gilt insbesondere für Frauen mit Behinderung.

Für weitere Informationen steht Herr Frank Herhaus, Dezernent für Planung und Regionalentwicklung beim Oberbergischen Kreis, (Tel.: 02261/88-6000) zur Verfügung.

Bewerben Sie sich jetzt bis zum 31.08.2019 über unser Online-Bewerbungsportal!

https://karriere.obk.de/2usmn
Bewerbungsschluss: 
31.08.2019
Anbieter: 
Oberbergischer Kreis - Der Landrat
Moltkestraße 42
51643 Gummersbach
Deutschland
WWW: 
http://www.obk.de
Ansprechpartner/in: 
Frank Herhaus
Telefon: 
02261 88-6000
Fax: 
02261 88972-6000
Online-Bewerbung: 
https://karriere.obk.de/2usmn
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
25.07.2019


zurück nach oben