Post-Doc-Wissenschaftler (m/w/d) - Foresight und Szenarien für landwirtschaftliches Bodenmanagement

Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

Beschreibung: 
Das ZALF ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und mit 350 Mitarbeitern eine der größten Forschungseinrichtungen in der Region Berlin-Brandenburg. Als national und international tätiges Forschungsinstitut hat es sich zur Aufgabe gemacht, kausale Zusammenhänge in Agrarlandschaften wissenschaftlich zu erklären und der Gesellschaft eine Wissensbasis für ihre nachhaltige Nutzung zu liefern.

Die Forschung des ZALF steht für wissenschaftliche Exzellenz und gesellschaftliche Relevanz, mit einem starken Fokus auf interdisziplinäre Forschung zu den großen gesellschaftlichen Herausforderungen, die im Kontext von Agrarlandschaften wie Klimawandel, Ernährungssicherheit und Nachhaltigkeit der Produktion relevant sind.

Das „BonaRes - Zentrum für Bodenforschung“ wird im Rahmen des BMBF-Forschungsprogramms „Böden als nachhaltige Ressource für die Bioökonomie - BonaRes“ (www.bonares.de) gefördert. Zu den interdisziplinären Aufgaben des Zentrums gehört die Nachhaltigkeitsbewertung von landwirtschaftlichen Bodenmanagementverfahren. Im Rahmen dessen werden Foresightstudien durchgeführt und Szenarien entwickelt.

Wir bieten eine zunächst auf 24 Monate befristete Stelle als Wissenschaftler (m/w/d) an. Eine Verlängerung um weitere 36 Monate ist bei positiver Evaluierung vorgesehen.

Post-Doc-Wissenschaftler (m/w/d)
Foresight und Szenarien für landwirtschaftliches Bodenmanagement

Ihre Aufgaben:
  • Durchführen von Foresightstudien und Entwickeln von Szenarien im Rahmen des Arbeitspaketes ‘Foresight, Sustainability Assessment und Governance’
  • Integrieren von technologischen, ökonomischen, Umwelt-, politischen und sozialen Treibern in Szenarien, die kompatibel mit europäischen und internationalen Szenarien wie den Shared Socioeconomic Pathways sind
  • Anwenden qualitativer und quantitativer Methoden
  • Kooperieren mit nichtwissenschaftlichen Akteuren
  • Kooperieren mit einem interdisziplinären Team im BonaRes-Zentrum, Einbringen der eigenen Ergebnisse in Modellierung und Nachhaltigkeitsbewertung
  • Publizieren der Ergebnisse in wissenschaftlichen Journalen
Ihre Qualifikation:

  • Promotion in den Agrar- oder Umweltwissenschaften oder in einer verwandten Disziplin, gerne mit einem sozioökonomischen Schwerpunkt
  • Verständnis von Methoden und Werkzeugen der Szenarienentwicklung und Nachhaltigkeitsbewertung
  • Kenntnisse über landwirtschaftliches Bodenmanagement und die Rolle von Böden für eine nachhaltige Entwicklung
  • Erfahrung in interdisziplinärer Zusammenarbeit an der Schnittstelle zwischen Natur-/Ingenieur- und Sozial-/Wirtschaftswissenschaften sowie mit quantitativen und qualitativen Methoden
  • Kenntnisse und Erfahrung im Umgang mit nichtwissenschaftlichen Akteuren
  • Nachgewiesene Publikationsfähigkeit
Wir bieten:

  • eine Vollzeitstelle mit Einstufung gemäß Tarifvertrag der Länder (TV-L Ost), E 14 (einschließlich jährlicher Sonderzahlung)
  • Interdisziplinäre Forschungsumgebung
  • Forschungsthemen, die sowohl wissenschaftlich interessant als auch sozial relevant sind
  • Gut etablierte nationale und internationale Forschungsnetzwerke
  • Wissenschaftlicher Gestaltungsspielraum und Unterstützung in der Karriereentwicklung
  • Eine freundliche und offene Arbeitsatmosphäre im Team und im Programmbereich
  • Ländliche Umgebung mit hohem Erholungswert und nur 35 Minuten Zugfahrt von Berlin entfernt.
Frauen sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Es ist grundsätzlich möglich, in der Position auf Teilzeitbasis zu arbeiten. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung vorzugsweise per E-Mail (eine PDF-Datei, max. 5 MB) mit den üblichen Unterlagen, insbesondere Lebenslauf, Qualifikationsnachweis und Zeugnisse

unter Angabe der Kennziffer: 80-2019 bis 23.08.2019 an: Bewerbungen@zalf.de.

Wenn Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren: Prof. Dr. Katharina Helming, +49 3343282155, helming@zalf.de, oder Dr. Anja-Kristina Techen, +49 3343282189, anja.techen@zalf.de
Bewerbungsschluss: 
23.08.2019
Anbieter: 
Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.
Eberswalder Straße 84
15374 Müncheberg
Deutschland
WWW: 
http://www.zalf.de
Ansprechpartner/in: 
Prof. Dr. Katharina Helming, Dr. Anja-Kristina Techen
Telefon: 
+49 (0)33432 / 82 -155; +49 (0)33432 / 82 -189
Fax: 
+49 (0)33432 / 82-212
E-Mail: 
Bewerbungen@zalf.de
Sonstiges: 
Kennziffer: 80-2019
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
02.08.2019


zurück nach oben