Projektmitarbeitende/r (m/w/d) für Informationskampagne zur Sicherung der Vielfalt gebietseigener Pflanzen

Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL)

Beschreibung: 
Der Deutsche Verband für Landschaftspflege e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das durch den Freistaat Sachsen geförderte Projekt „Nachhaltige Sicherung der Vielfalt gebietseigener Pflanzen mittels ex-situ und on-farm-Maßnahmen im Freistaat Sachsen, Kurztitel: DiverGenPlus“ einen

Projektmitarbeitenden (m/w/d) in Teilzeit (50%)
für die Konzeption und Durchführung einer Informationskampagne zu dem Anwendungsbereich §40(1) BNatSchG in Bezug auf gebietseigene Pflanzen im Freistaat Sachsen sowie zur Unterstützung der Projektleitung

Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2021. Das Projektbüro befindet sich in Dresden.

Ihre Zukunft beim DVL:
Der Deutsche Verband für Landschaftspflege (DVL) ist der Dachverband der Landschaftspflegeverbände und vergleichbarer Organisationen in Deutschland. Der DVL vertritt die Interessen seiner Mitglieder bundesweit. Wichtige Ziele des DVL sind die kooperative Umsetzung von Natura 2000 sowie der Biodiversitätsstrategien des Bundes und der Bundesländer. Wir vermitteln dabei zwischen den Interessen der Landnutzer, kommunalen Anforderungen und den Naturschutzzielsetzungen.

Der DVL leistet seit 2014 mit der durch den Freistaat Sachsen geförderten „DiverGen“ -Projektreihe einen innovativen und landesweit bedeutsamen Beitrag für den Erhalt pflanzengenetischer Ressourcen in Sachsen. Durch die Produktion und Verwendung gebietseigener Gräser, Kräuter und Gehölze wird ein wichtiger Beitrag zum Erhalt der (genetischen) Biodiversität geleistet.

Im Projekt „DiverGenPlus“ soll im Zeitraum 01.03.2019 bis 31.12.2021:
  • das Angebot an Pflanzmaterial gebietseigener Gehölze Sachsens in Menge und Artenzahl gesichert werden
  • die im Projekt „DiverGen“ entwickelten Saatgut-Mischungen gebietseigener Gräser und Kräuter hinsichtlich ingenieurbiologischer und pflanzenökologischer Aspekte und Eignung für Insekten getestet werden
  • der Erfahrungsaustausch zwischen Produzenten, Planern und Anwendern organisiert und weitere Vermehrungsbetriebe rekrutiert werden
  • Die Synchronisation Sachsens mit angrenzenden Bundesländern und zu Vorgaben des Bundes / Erfahrungen aus anderen Bundesländern soll durch die Mitarbeit in bundesweiten Gremien sichergestellt werden
  • eine Informations- und Qualifizierungskampagne zu Anforderungen hinsichtlich §40(1) BNatSchG mittels Regionalveranstaltungen und Seminarangebot für Anwender in Sachsen konzipiert und durchgeführt werden

Neben der ausgeschriebenen Mitarbeiterstelle ist eine Projektleitung in Dresden sowie eine Projektassistenz für die verwaltungstechnische Abwicklung des Projekts in Ansbach im Projekt tätig.

Diese Aufgaben warten auf Sie:
  • Sie sind für die Organisation und Durchführung der Fachveranstaltungen verantwortlich.
  • dafür führen Sie eine Bedarfsabfrage bei relevanten Akteuren selbständig durch und werten sie aus.
  • Sie erarbeiten die Programminhalte für die Informationskampagne in enger Abstimmung mit der Projektleitung.
  • Sie recherchieren und akquirieren geeignete Referenten und Experten.
  • Sie übernehmen Aufgaben der themenbezogenen Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Erstellung von Flyern, Pressetexten, Beiträgen zur Projektwebsite).
  • Sie vergeben Aufträge in Abstimmung mit der Projektassistenz in Ansbach.
  • Sie unterstützen die Projektleitung im Projektbüro in Dresden bei der Projektabwicklung inhaltlich und organisatorisch und stehen als Ansprechpartner für Anwender und Akteure zur Verfügung.
Anforderungen: 
Sie bringen folgendes Profil mit:
  • Sie haben einen Fachhochschulabschluss der Fachrichtungen Biologie, Landespflege, Naturschutz, Ökologie oder verwandter Richtungen.
  • Sie bringen mehrjährige Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit und Organisation von Veranstaltungen mit.
  • Sie verfügen über sichere floristische Artenkenntnisse der sächsischen Flora, idealerweise im Bereich Saat- und / oder Pflanzgut gebietseigener Arten
  • Eine eigenverantwortliche Arbeitsweise und ein hohes Maß an Selbständigkeit sind für Sie selbstverständlich.
  • Sie besitzen organisatorisches Talent, sind flexibel, arbeiten strukturiert und wickeln Prozesse selbständig und korrekt ab. Erste Erfahrungen in der Abwicklung von öffentlich geförderten Projekten sind von Vorteil.
  • Sie sind sicher im Umgang mit einschlägiger Bürosoftware. Erfahrungen in der Anwendung von Typo3 sind von Vorteil.
  • Sie sind engagiert, besitzen Einsatzwillen und sind interessiert an einer selbständigen, teamorientierten und verantwortungsvollen Arbeit.

Dann bieten wir Ihnen:
  • eine abwechslungsreiche, eigenverantwortliche Tätigkeit.
  • Vergütung und Sozialleistungen nach TV-L (Ost), Entgeltgruppe 10 – Vorerfahrungen werden berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 02.09.2019 und ausschließlich als pdf-Dokument per E-Mail mit dem Betreff "DiverGenPlus - Unterstützung" an Herrn Blümlein; E-Mail: bewerbung@lpv.de.

Bitte teilen Sie uns Ihren frühestmöglichen Eintrittstermin mit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Nähere Informationen zum DVL und zum Projekt „DiverGenPlus“ finden Sie hier: https://divergen.lpv.de/; https://www.lpv.de/
Bei Fragen zum Projekt steht Ihnen Frau Monika Riepl, Tel 0981 / 18.00.99.19, zur Verfügung.
Bewerbungsschluss: 
02.09.2019
Einsatzort: 
01067 Dresden
Deutschland
Anbieter: 
Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL)
Bundesgeschäftsstelle
Promenade 9
91522 Ansbach
Deutschland
WWW: 
http://www.Landschaftspflegeverband.de
Ansprechpartner/in: 
Bernd Blümlein
Telefon: 
0981 / 1800.99 -0
Fax: 
0981 / 1800.99 -30
E-Mail: 
bluemlein@lpv.de
Online-Bewerbung: 
https://www.lpv.de/der-dvl/stellenangebote.html
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
06.08.2019


zurück nach oben