Dieses Stellenangebot als E-Mail versenden:



CAPTCHA Image

Bitte geben Sie die Buchstaben/Zahlen ein, die Sie im Bild oben sehen:

Praktikum im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

IPPNW e.V.

Beschreibung: 
Die IPPNW ist eine friedenspolitisch tätige Nichtregierungsorganisation, die sich für friedliche Konfliktbewältigung, für internationale Verträge, für die Abschaffung von Atomwaffen sowie für eine Medizin in sozialer Verantwortung einsetzt. Die deutsche Geschäftsstelle der IPPNW ist für die Koordination aller deutschlandweiten Projekte zuständig, die vom Büro selber, den Regional- und Studierendengruppen initiiert werden. Außerdem kümmert sich der Verein um die Repräsentation der deutschen Sektion in der internationalen IPPNW.

Aufgaben:
  • Unterstützung bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Verfassen von Texten für diverse Webseiten und Publikationen
  • Übersetzen von Texten vom Englischen ins Deutsche
  • Unterstützung bei der Durchführung von Kampagnen, Aktionen und Veranstaltungen
  • Recherche und inhaltliche Zuarbeit
Anforderungen: 
Erwartungen:
  • Identifikation mit den Zielen der IPPNW
  • Sicherer Umgang mit gängigen Office-Programmen
  • Gute bis sehr gute Englischkenntnisse
  • Erste Erfahrungen in der NGO-Arbeit und/oder der Öffentlichkeitsarbeit sind von Vorteil
Die Dauer des Praktikums beträgt zwischen zwei und drei Monate.

Wenn Sie Interesse an einem Praktikumsplatz haben, senden Sie uns bitte Ihre Unterlagen.

Diese sollten enthalten:
  • den Zeitraum, wann dieses Praktikum stattfinden soll
  • einen Lebenslauf
  • Informationen über Ihren Studiengang bzw. Nachweis Pflichtpraktikum im Rahmen des Studiengangs
Die IPPNW erstattet eine monatliche Aufwandsentschädigung von 450 Euro.
Anbieter: 
IPPNW e.V.
Deutsche Sektion der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, Ärzte in sozialer Verantwortung
Körterstr. 10
10967 Berlin
Deutschland
WWW: 
http://www.ippnw.de
Ansprechpartner/in: 
Angelika Wilmen
Telefon: 
030 / 69.80.74 -15
Fax: 
030 / 693.81.66
E-Mail: 
wilmen@ippnw.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
21.08.2019


zurück nach oben