Ingenieurin/Ingenieur (Dipl.-Ing. (FH)/Bachelor) in der Umweltverwaltung im Bereich des Immissionsschutzes

Regierungspräsidium Darmstadt

Beschreibung: 
Das Regierungspräsidium Darmstadt stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Wiesbaden

eine Ingenieurin/ einen Ingenieur (Dipl.-Ing. (FH)/Bachelor)
der Studien-/Fachrichtung Technischer Umweltschutz, Umwelttechnik, Umweltverfahrenstechnik, Verfahrenstechnik, Chemie, Chemieingenieurwesen oder Maschinenbau

in der Abteilung IV/Wi „Arbeitsschutz und Umwelt Wiesbaden“ im Dezernat IV/Wi 43.1 „Immissionsschutz (Metall, Strahlenschutz)“ ein.
Die Einstellung erfolgt als Beschäftigte oder Beschäftigter nach EG 10 TV-H und ist unbefristet. Eine spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis ist bei Vorliegen der Voraussetzungen möglich. Eine Einversetzung von anderen Dienststellen ist bis zur Bes.Gr. A 11 HBesG möglich.

Aufgabengebiet:
Das Aufgabengebiet umfasst
  • die Genehmigung und Überwachung umweltrelevanter genehmigungsbedürftiger Industrieanlagen verschiedenster Technologien nach dem Immissionsschutzrecht (BImSchG), z. B. Asphaltmischanlagen, Tierhaltungsanlagen oder Anlagen im Bereich der Nahrungsmittelindustrie,
  • den Vollzug verschiedener Bundes - Immissionsschutzverordnungen (BImSchV),
  • die Überwachung nicht genehmigungsbedürftiger Anlagen nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) und
  • die Erstellung von immissionsschutzrechtlichen Stellungnahmen in anderen Zulassungsverfahren (z. B. Baugenehmigungsverfahren).
Anforderungen: 
Fachliche Anforderungen:
Sie haben ein erfolgreich abgeschlossenes technisches oder naturwissenschaftliches Studium (Dipl.-Ing. (FH) / Bachelor) in einem der o. a. Fachrichtungen. Gute Kenntnisse im Bereich Umwelt sind von Vorteil. Der sichere Umgang mit Informationstechnologien und die Bereitschaft zur Einarbeitung in spezielle Fachanwendungen sind für Sie selbstverständlich.

Persönliche Anforderungen:
Sie arbeiten selbständig und zeigen Eigeninitiative. Sie sind bereit, Verantwortung zu übernehmen und Entscheidungen zu treffen. Eine gute und schnelle Auffassungsgabe sowie problembewusstes und zielorientiertes Arbeiten, sicheres Auftreten und Durchsetzungsvermögen sind erforderlich. Sie verfügen über eine sichere Ausdrucksweise in Wort und Schrift in deutscher Sprache. Die Aufgabenstellung erfordert uneingeschränkte Außendiensttauglichkeit und den Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B (Klasse 3).

Eine Beschäftigung im Regierungspräsidium Darmstadt weist viele Pluspunkte auf. Sie arbeiten in gesellschaftlich sinnvollen und wichtigen Bereichen mit vielfältigen und unterschiedlichen Aufgabenstellungen. Eine sorgfältige Einarbeitung und Fortbildungsmöglichkeiten sind vorgesehen. Sie erwartet ein sicherer Arbeitsplatz, ein „LandesTicket Hessen“ (berechtigt zur kostenfreien Nutzung des ÖPNVs in ganz Hessen), ein gutes Betriebsklima, die Vorteile eines betrieblichen Gesundheitsmanagements sowie familienfreundliche Arbeitszeitgestaltungen und (unter Berücksichtigung der dienstlichen Belange) vielfältige Formen der Teilzeitbeschäftigung.

Die Behörde strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Frauen sind deshalb besonders aufgefordert sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Land Hessen ist Mitglied in der „Charta der Vielfalt“ (www.charta-der-vielfalt.de). Der Umsetzung dieser Ziele fühlen wir uns verpflichtet, insbesondere sprechen wir Menschen jeglichen Geschlechts an.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Kopien von Schulabschlusszeugnis, Hochschulzeugnis und ggf. Arbeitszeugnissen) bis zum 28. Oktober 2019 unter Angabe des Aktenzeichens 12 – 14 – 5e 08/01 (1/E 350) per E-Mail (eine PDF-Datei mit der maximalen Größe von 10 MB) an axel.tempel@rpda.hessen.de oder auch per Post direkt an die Behörde .

Informationen über das Regierungspräsidium Darmstadt finden Sie auf unserer Homepage: www.rp-darmstadt.hessen.de.
Bewerbungsschluss: 
28.10.2019
Einsatzort: 
65189 Wiesbaden
Deutschland
Anbieter: 
Regierungspräsidium Darmstadt
Dezernat I 12 – 14
Luisenplatz 2
64283 Darmstadt
Deutschland
WWW: 
http://www.rp-darmstadt.hessen.de
Ansprechpartner/in: 
für fachlichen Fragen: Frau Dr. Kraatz, Tel.: 0611/3309-2402 // für Verfahrensfragen: Herr Tempel, Tel.: 06151/12-6127
Telefon: 
06151/12-6127
Fax: 
06151/12-5804
E-Mail: 
axel.tempel@rpda.hessen.de
Sonstiges: 
Aktenzeichen: 12 – 14 – 5e 08/01 (1/E 350)
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
27.09.2019


zurück nach oben