Mitarbeiter/in für den Bereich Beratung Landwirte in Teilzeit - Hotspot-Bundesprojektvorhabens „Gipskarst Südharz – Artenvielfalt erhalten und erleben“

Landschaftspflegeverband Südharz/Kyffhäuser e.V.

Beschreibung: 
Stellenausschreibung im Rahmen des Hotspot-Projekts „Gipskarst Südharz - Artenvielfalt erhalten und erleben“ (Hotspot 18) für den Bereich Beratung Landwirte

Der Landschaftspflegeverband Südharz/Kyffhäuser e.V. mit Sitz in Nordhausen (OT Sundhausen) hat seinen Wirkungsbereich im Kreis Nordhausen und dem Kyffhäuserkreis.
Hauptaufgabe des Verbandes sind die Pflege, der Erhalt und die Entwicklung von Naturschutzflächen. Seit seiner Gründung nimmt der Verband eine wichtige
Vernetzungsrolle zwischen Akteuren des Naturschutzes, der Lokalpolitik und der Landwirtschaft im Raum Nordthüringen ein.
Zur Umsetzung des vom Verband koordinierten Hotspot-Bundesprojektvorhabens „Gipskarst Südharz – Artenvielfalt erhalten und erleben“ (01.01.2018-31.12.2023) wird idealerweise ab dem 01.02.2020 ein/e Mitarbeiter/in für den Bereich Beratung Landwirte in Teilzeit (32 Wochenarbeitsstunden) befristet gesucht. Das Projekt ist Bestandteil des bundesweiten Vorhabens zur Erhaltung und Entwicklung der biologischen Vielfalt.

Die Aufgaben umfassen insbesondere:
  • gezielte Beratung und Unterstützung von tierhaltenden Betrieben
  • Unterstützung bei der Suche nach einer geeigneten Hofnachfolge
  • Nachwuchsförderung
  • Erstellung von regional erforderlichen oder alternativen Betriebsmodellen
  • Anwerben und inspirieren von Hobbytierhaltern zur Landschaftspflege
  • Qualifizierung und Beratung zu Förderprogrammen auf dem Grünland
  • Aufbau eines Netzwerkes zur regionalen Vermarktung von Weidetieren und deren Produkten in der Hotspotregion in Anlehnung an bestehende Initiativen, z.B. Weidewonne
  • Gründung eines Netzwerkes für Weidetierhalter und Organisation von regelmäßigen Weidetierhaltertreffen mit Weiterbildungen und Themenabenden
  • Beratung kleiner Privattierhalter und Aufbau, Organisation und Koordination eines Netzwerkes zur Organisation der Pflege von naturschutzfachlich wertvollen Klein- und Splitterflächen
  • Unterstützung der Tierhalter bei der Erarbeitung flächenspezifischer Beweidungskonzepte für den Erhalt der biologischen Vielfalt
  • Vermittlung der Thematik an die Öffentlichkeit

Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird zwingend erwartet:
  • erfolgreich abgeschlossenes Studium an einer Hochschule mit dem Abschluss Bachelor oder einem gleichwertigen Hochschulabschluss (Dipl. FH) bevorzugt in den Fachrichtungen Landwirtschaft, Agrarmanagement, Naturschutz
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Landschaftspflege und dem Erhalt der Kulturlandschaft
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Landwirtschaft insbesondere mit tierhaltenden Betrieben
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Beratung tierhaltender Betriebe insbesondere zu geeigneten Betriebsmodellen für naturschutzrelevante Fragen und Fördermöglichkeiten
  • Führerschein Klasse B
  • gute Teamfähigkeit

Darüber hinaus werden erwartet:
  • Konzeption und Weiterentwicklung von Beweidungsstrategien
  • Vermittlung der Themen Landschaftspflege, Naturschutz und Erhalt der Kulturlandschaft an Landwirte und private Tierhalter
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit zur Thematik
  • gute kommunikative und organisatorische Kompetenz im Umgang mit verschiedenen regionalen Akteuren aus Naturschutz, Landwirtschaft, Politik sowie den Fördermittelgebern
  • Bereitschaft zur Tätigkeit an Feiertagen und an Wochenenden
Eine praktische Berufserfahrung in der Landwirtschaft sowie eine bereits vorhandene Vernetzung in der Region sind von Vorteil.

Wir bieten Ihnen:
  • eine Anstellung zunächst bis 31.01.2021 mit der Möglichkeit einer Verlängerung
  • eine Vergütung bei Erfüllung der tarifrechtlichen fachlichen und persönlichen Voraussetzungen in der Entgeltgruppe 11 TVÖD
  • eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem hochmotivierten Team

Die Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, Angaben zur Erfüllung der obenstehenden Voraussetzungen zu machen und ggf. entsprechende Nachweise
beizufügen. Die geforderte Qualifikation ist anhand von Zeugnissen o.ä. zu belegen bzw. nachzuweisen.
Die Stellenausschreibung richtet sich in gleicher Weise an Frauen und Männer.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Es werden nur vollständige Bewerbungen berücksichtigt. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung bitten wir um Beilage eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Durch die Bewerbung entstehende Kosten werden nicht erstattet.

Ihre vollständige, aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens zum 13.12.2019 (Posteingang) an folgende Adresse:

Landschaftspflegeverband Südharz/Kyffhäuser e.V.
Uthleber Straße 24
99734 Nordhausen OT Sundhausen

oder
koschorreck@lpv-shkyf.de

Bitte beachten Sie, dass keine Eingangsbestätigungen versendet werden.
Bewerbungsschluss: 
13.12.2019
Anbieter: 
Landschaftspflegeverband Südharz/Kyffhäuser e.V.
Uthleber Straße 24
99734 Nordhausen OT Sundhausen
Deutschland
WWW: 
http://www.lpv-shkyf.de
E-Mail: 
koschorreck@lpv-shkyf.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
14.11.2019


zurück nach oben