Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) für das Projekt „Entwicklung zielgruppengerechter Radon-Informationsangebote und Vorschläge zur Umsetzung“

Bayerisches Landesamt für Umwelt

Beschreibung: 
Wasser, Boden, Luft, Natur – die Sicherung und umweltverträgliche Nutzung dieser Lebensgrundlagen sind zentrale Ziele des Bayerischen Landesamtes für Umwelt ebenso wie der Schutz des Menschen vor Gefahren aus der Umwelt.

Am Bayerischen Landesamt für Umwelt ist an der Dienststelle Augsburg für die Abteilung 4 „Strahlenschutz“ im Referat 41 „Strahlenschutz in Gewerbe, Transport und bei Radon“ baldmöglichst folgende Stelle in Teilzeit (50%) befristet bis 31.03.2022 zu besetzen:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d)
für das Projekt „Entwicklung zielgruppengerechter Radon-Informationsangebote und Vorschläge zur Umsetzung“
.

Die Inhalation von Radon stellt den größten Anteil an der natürlichen Strahlenexposition dar. Referat 41 ist für radonexponierte Arbeitsplätze und die radiologische Beurteilung von Radon in Gebäuden zuständig. Das neue Strahlenschutzrecht fordert die Information der Bevölkerung über Radon, die Möglichkeiten Radon zu messen und den Schutz vor Radon in Gebäuden.

Ihre Aufgaben:
Bearbeitung und Berichterstattung des o.g. Projektes:
  • Kommunikationsstrategien erarbeiten und umsetzen
  • Konzeption und Umsetzung von Kommunikationsmaßnahmen
  1. redaktionelle Bearbeitung von Publikationen (Print und Online)
  2. Erstellung von Kommunikationsmitteln, z.B. Handlungsempfehlungen
  3. Test ausgewählter Kommunikationsmittel für ausgewählte Zielgruppen
  4. proaktive Presse-und Medienarbeit
  • Organisation und Durchführung der Bayerischen Radon-Netzwerk-Treffen
  • Beantwortung telefonischer und schriftlicher Anfragen rund um Radon in Gebäuden
  • Unterstützung im Rahmen des Radon-Maßnahmenplans

Unsere Anforderungen an Sie:
  • abgeschlossene Hochschulausbildung (Dipl.-Univ./Master) einer naturwissenschaftlichen oder ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung oder vergleichbarer Studienabschluss
  • sehr gute Kenntnisse im Bereich Öffentlichkeitsarbeit
  • verbindliches Auftreten
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Engagement
  • hohe Organisationskompetenz, Selbständigkeit und Teamfähigkeit
  • Freude am interdisziplinären Arbeiten
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • gute Kenntnisse im Bereich Radon und Grundkenntnisse im Bereich Radioaktivität sind wünschenswert
  • gute EDV-Kenntnisse (MS-Office)
  • Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen, PKW-Führerschein (Klasse B) erforderlich
  • Bewerberinnen und Bewerber müssen die Voraussetzungen für ein befristetes Arbeitsverhältnis beim LfU/beim Freistaat Bayern erfüllen.
Wir bieten:
  • Bezahlung bis Entgeltgruppe 13 TV-L, sofern die tariflichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen
  • Jahressonderzahlung
  • einen modernen Arbeitsplatz und ein gutes Betriebsklima
  • gleitende Arbeitszeit (Rahmenzeit 6:00 bis 20:00 Uhr)
  • die Teilzeitstelle kann auch im Rahmen von Job-Sharing besetzt werden
  • vergünstigtes DB-Job-Ticket
  • Kantine
  • kostenfreie Parkplätze am Dienstgebäude

Kontakt:
Für nähere Informationen steht Ihnen fachlich Frau Dr. Körner, Tel. 0821 / 90.71 -53.34, gerne zur Verfügung. Für allgemeine Fragen wenden Sie sich an Herrn Ziegler, Tel. 0821 / 90.71 -52.24.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer A/41/7 bis spätestens 17.12.2019 (Datum des Eingangsstempels) an das Bayerische Landesamt für Umwelt, Dienststelle Augsburg, Referat Z3 „Personal“, Bürgermeister-Ulrich-Straße 160, 86179 Augsburg.

Falls Sie sich per E-Mail bewerben möchten, senden Sie Ihre Bewerbung (Anlagen ausschließlich als PDF) an bewerbungen-a@lfu.bayern.de. Bewerbungen an eine andere als die angegebene E-Mail-Adresse werden nicht berücksichtigt.

E-Mails, die größer als 10 MB sind, sowie Dokumente, die Makros enthalten, können nicht empfangen werden. In den Dokumenten enthaltene Links auf Internet-Seiten werden bei der Bewertung der Bewerbung nicht mit einbezogen.

Die Angabe der Kennziffer ist zwingend erforderlich, da uns sonst eine Zuordnung der Bewerbung nicht möglich ist.

Im Sinne des Gleichstellungsgedankens werden Frauen zu einer Bewerbung ermutigt. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

https://www.lfu.bayern.de
Bewerbungsschluss: 
17.12.2019
Anbieter: 
Bayerisches Landesamt für Umwelt
Abteilung 4 „Strahlenschutz“
Bgm.-Ulrich-Straße 160
86179 Augsburg
Deutschland
WWW: 
https://www.lfu.bayern.de
Ansprechpartner/in: 
Frau Dr. Körner (fachl.), Herr Ziegler (allg.)
Telefon: 
0821 / 90.71 -53.34, 0821 / 90.71 -52.24
E-Mail: 
bewerbungen-a@lfu.bayern.de
Sonstiges: 
Kennziffer A/41/7
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
26.11.2019


zurück nach oben