Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) für die Koordinierungsstelle Fauna, Schwerpunkt Invasive Arten.

Stiftung Naturschutz Berlin

Beschreibung: 
Seit vielen Jahren engagieren wir uns für eine artenreiche, vielfältige Stadt und widmen uns von ganzem Herzen dem Natur- und Umweltschutz. Denn das Grün der Hauptstadt ist nicht nur erholsam für gestresste Großstädter, es verbessert auch das Stadtklima, sorgt für frische Luft und schafft Lebensräume. Für die Erhaltung dieser so wichtigen Lebensräume von Tieren und Pflanzen setzten wir ganz unterschiedliche Projekte um. Außerdem unterstützten wir andere bei ihren Naturschutzprojekten – ideell und finanziell.

Die Stiftung Naturschutz Berlin sucht zum 01.03.2020 zwei

Wissenschaftliche Mitarbeiter (w/m/d)

für die Koordinierungsstelle Fauna, Schwerpunkt Invasive Arten.

Das Aufgabengebiet
  • Erfassung und Bewertung von Vorkommen invasiver terrestrischer/aquatischer Fauna (vorrangig die Arten der EU-VO 1143/2014)
  • wissenschaftliche Recherchen und Datenanalysen
  • Teilnahme an Ortsbesichtigungen zur Abstimmung von Maßnahmen
  • Gestaltung von Workshops, Exkursionen und Fortbildungsveranstaltungen
  • Durchführung von Citizen-Science-Projekten im Rahmen des „ArtenFinder Berlin“
  • selbständige Bearbeitung von Anfragen
  • Kommunikation mit den Projektpartner*innen
  • allgemeine Projektverwaltung

Ihre Voraussetzungen
  • erfolgreich abgeschlossenes Studium der Biologie, Ökologie, des Naturschutzes oder ähnlicher Fachgebiete
  • mehrjährige Berufserfahrung
  • sehr gute Artenkenntnisse der Berliner Fauna (vorrangig Säugetiere, Vögel, Krebse, Fische)
  • Erfahrung in der Kartierung von faunistischen Artengruppen (terrestrisch/aquatisch)
  • Kenntnisse in den Bereichen nationaler/internationaler Artenschutz, Stadtökologie und Umweltplanung
  • Interesse an Citizen-Science-Projekten
  • Erfahrungen im Umgang mit dem MS Office-Paket und GIS
  • ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • hohe Belastbarkeit
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • ausgeprägtes Organisationstalent
  • Bereitschaft zu gelegentlicher Arbeit außerhalb der üblichen Dienstzeiten, z. B. abends und am Wochenende

Wir bieten
  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit
  • ein harmonisches Betriebsklima
  • attraktive Gleitzeitregelungen sowie familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • die Mitarbeit in einem zukunftsorientierten Arbeitsgebiet und
  • eine Vergütung in Anlehnung an den Tarif des öffentlichen Dienstes in Berlin (TVÜ-L Berlin), Entgelt­gruppe 10

Der Stellenumfang beträgt 30 - 39,4 Wochenstunden.
Die Stellen sind zunächst befristet bis zum 31.12.2020. Eine Teilentfristung wird angestrebt. Die Stellen können sowohl in Teilzeit als auch in Vollzeit wahrgenommen werden. Bitte nennen Sie uns in Ihrem Bewerbungsschreiben ihre Wunscharbeitszeit. Sollten Sie bereits Artikel in Fachzeitschriften o.ä. veröffentlicht haben, bitten wir um Links zu diesen Veröffentlichungen bzw. die Einreichung ausgewählter Texte.

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungs­unterlagen (ein zusammenhängendes PDF-Dokument, max. 5 MB) bis zum 31. Januar 2020 unter Angabe der Kennziffer Fauna IAS 2020 an bewerbung@stiftung-naturschutz.de.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie in Ihrer Bewerbung daraufhin, wenn Sie eine Schwerbehinderung haben. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.
Bewerbungsschluss: 
31.01.2020
Anbieter: 
Stiftung Naturschutz Berlin
Potsdamer Straße 68
10785 Berlin
Deutschland
WWW: 
http://www.stiftung-naturschutz.de
E-Mail: 
bewerbung@stiftung-naturschutz.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
20.12.2019


zurück nach oben