Projektleiter (m/w/d) Elbe

Heinz Sielmann Stiftung

Beschreibung: 
„Tun, was getan werden muss!“ Unter dieser Prämisse betreibt die Heinz Sielmann Stiftung bereits seit 25 Jahren aktiven Naturschutz in Deutschland. Wir engagieren uns für die Sicherung unzerschnittener Naturlandschaften und weitläufiger Biotopverbünde, mit bundesweiten Projekten und nachhaltiger Landnutzung für den langfristigen Erhalt der biologischen Vielfalt in unserem Land.
Die Elbe ist der drittgrößte Strom Deutschlands und einer der letzten in Teilen naturnahen Flüsse Mitteleuropas. Ein für das Miteinander von Natur und Mensch bedeutsamer Abschnitt ist das Biosphärenreservat Mittelelbe. Sohlabsenkungen der Elbe und Schwarzen Elster bewirken zunehmende ökologische Defizite, die auch für die Landnutzung und Landschaftspflege zum Problem werden. Zur naturschutzfachlichen und hydraulischen Aufwertung des Gebiets im Mündungsbereich der Schwarzen Elster (Landkreis Wittenberg, Sachsen-Anhalt) ist geplant, ein Projekt mit Bundesförderung (chance.natur) in Trägerschaft der Heinz Sielmann Stiftung und in enger Zusammenarbeit mit der Verwaltung des Biosphärenreservats Mittelelbe umzusetzen. Anbindung von Altarmen, Revitalisierung von Auwaldbereichen und zielorientierte Weiterentwicklung der Landnutzung sind Beispiele für die vorgesehenen Maßnahmen.

Der Projektstart für das „Naturschutzgroßprojekt Mittelelbe-Schwarze Elster“ ist für den 01. April 2020 geplant. Im geplanten Projekt werden im Rahmen einer dreijährigen Planungszeit bis zum Jahr 2023 ein Pflege- und Entwicklungsplan sowie Maßnahmen bis hin zur Genehmigungsplanung für Altarmanbindungen an die Elbe erarbeitet. Der anschließende Umsetzungszeitraum ist auf zehn Jahre bis zum Jahr 2033 konzipiert.

Wir suchen vorbehaltlich der Bewilligung der Projektförderung für das o. g. Projekt zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit (40h/Woche) einen engagierten

Projektleiter (m/w/d)

Die Projektstelle ist auf drei Jahre bis zum 31.03.2023 befristet. Eine Weiterbeschäftigung in der Umsetzungsphase bis zum Jahr 2033 wird bei entsprechendem Erfolg angestrebt.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:
  • Gesamtverantwortliche Leitung des Projektes
  • Verantwortliche Koordinierung der Arbeiten im Zusammenhang mit der Erstellung des Pflege- und Entwicklungsplans
  • Strukturelle Abstimmung der Pflege- und Entwicklungsplanung mit einschlägigen Fachplanungen einschließlich der Maßnahmenplanung der WSV zur Sohlstabilisierung
  • Projektkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
  • Kommunikation und Vermittlung zwischen den Fördermittelgebern, den Behörden und den Akteuren der Region
  • Betreuung und Begleitung der Arbeits- und Projektgruppen
  • Präsentation und Darstellung des Projektes bei unterschiedlichen Anlässen
  • Berichtswesen
  • Fachaufsicht über die Projektmitarbeitenden

Wir bieten Ihnen eine anspruchsvolle Position in einem motivierten Team mit einer Vergütung bis zu analog TVöD E 13. Der Dienstort ist 06886 Lutherstadt Wittenberg.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Aussagen zur zeitlichen Verfügbarkeit richten Sie bitte bis zum 08. März 2020 ausschließlich per E-Mail mit Betreff „Projektleitung Elbe“ an personalabteilung@sielmann-stiftung.de.

Für Rückfragen steht Ihnen Dr. Heiko Schumacher, Leiter Geschäftsbereichs Biodiversität, unter heiko.schumacher@sielmann-stiftung.de zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Stiftung finden Sie auf www.sielmann-stiftung.de und zu den Projektierungen an der Elbe unter www.sielmann-stiftung.de/mittelelbe/.
Anforderungen: 
  • Abgeschlossenes Studium der Landschaftsplanung, des Naturschutzes, der Ökologie oder vergleichbarer Studiengänge (Master oder Diplom)
  • Umfassende, mehrjährige Berufserfahrung im Projektmanagement im Naturschutz oder verwandten Bereichen in Theorie und Praxis; Erfahrungen im Wasserbau und im Umgang mit Landnutzern sind von Vorteil
  • Gute Kenntnisse im Arten- und Biotopschutz
  • Umfangreiche Erfahrungen auf dem Gebiet der Haushaltsführung und des Finanzcontrollings
  • Idealerweise umfassende Kenntnisse des Vergabewesens, von Planungsprozessen und Genehmigungsverfahren
  • Hohe persönliche Affinität zu Wasserbau-, Natur- und Umweltschutzthemen sowie ggf. Landwirtschaftsthemen
  • Angenehmes, kooperatives, sicheres Auftreten verbunden mit ausgeprägten Kommunikationsfähigkeiten in Richtung unterschiedlicher Zielgruppen wie Verwaltung, Planung, Landwirtschaft, Ehrenamt u. a.
  • Fundierte Erfahrungen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und mit Medien
  • Ausgezeichnete Teamfähigkeit verbunden mit hoher Leistungsbereitschaft
  • Gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Solide EDV-Kenntnisse (grundlegende MS Office-Programme und GIS)
  • Führerschein der Klasse B
Bewerbungsschluss: 
08.03.2020
Einsatzort: 
06886 Lutherstadt Wittenberg
Deutschland
Anbieter: 
Heinz Sielmann Stiftung
Biodiversität
Gut Herbigshagen
37115 Duderstadt
Deutschland
WWW: 
http://www.sielmann-stiftung.de
Ansprechpartner/in: 
Dr. Heiko Schumacher
Telefon: 
05527/914-417
Fax: 
05527/914-250
E-Mail: 
personalabteilung@sielmann-stiftung.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
11.02.2020


zurück nach oben