Projektleiter/in: „Gipskarst Südharz - Artenvielfalt erhalten und erleben“

Landschaftspflegeverband Südharz/Kyffhäuser e.V.

Beschreibung: 
Der Landschaftspflegeverband Südharz/Kyffhäuser e.V. mit Sitz in Nordhausen (OT Sundhausen) hat seinen Wirkungsbereich im Kreis Nordhausen und dem Kyffhäuserkreis. Hauptaufgabe des Verbandes sind die Pflege, der Erhalt und die Entwicklung von Naturschutzflächen. Seit seiner Gründung nimmt der Verband eine wichtige Vernetzungsrolle zwischen Akteuren des Naturschutzes, der Lokalpolitik und der Landwirtschaft im Raum Nordthüringen ein.

Zur Umsetzung des vom Verband koordinierten Hotspot-Bundesprojektvorhabens „Gipskarst Südharz – Artenvielfalt erhalten und erleben“ (01.01.2018-31.12.2023) wird idealerweise ab dem 01.05.2020 ein/e Projektleiter/in (Teilzeit; 32 Wochenarbeitsstunden) befristet bis zum 31.12.2023 gesucht. Das Projekt ist Bestandteil des bundesweiten Vorhabens zur Erhaltung und Entwicklung der biologischen Vielfalt.

Die Aufgaben umfassen insbesondere:
  • Realisierung und Gesamtkoordination des Bundesprojektes „Gipskarst Südharz-Artenvielfalt erhalten und erleben“ in der Hotspot-Region Nr. 18
  • Umsetzung der Projektinhalte und Nachbereitung von Projekten zum Erhalt der biologischen Vielfalt mit den Schwerpunkten Naturschutz und Landschaftspflege, Regionalentwicklung, Naturtourismus und Umweltbildung
  • Leitung und Motivation von 4 Angestellten
  • Vergabe von Aufträgen an Dritte nach dem gültigen Vergaberecht
  • Sicherstellung und Koordination des korrekten Fördermitteleinsatzes
  • Steuerung und Anleitung der Dienstleister
  • Vernetzung und Moderation der verschiedenen Projektpartner
  • Berichterstattung und Abrechnung an den Fördermittelgeber

Von den Bewerbern und Bewerberinnen wird zwingend erwartet:
  • erfolgreich abgeschlossenes Studium an einer Hochschule/Universität mit dem Abschluss Bachelor/Diplom oder Master in unmittelbarem Bezug zu den Fachrichtungen Naturschutz- und Landschaftspflege, Land- und Forstwirtschaft oder Naturtourismus, allgemeine Verwaltung oder Betriebswirtschaft
  • mehrjährige Berufserfahrung, nachweisbare Erfahrungen in der Leitung, Mitwirkung und Abwicklung von Förderprojekten, möglichst mit dem Schwerpunkt Naturschutz (z.B. Großprojekte, wie NSGP, Life- Projekte o.ä.)
  • Führerschein Klasse B
  • Sehr gute Teamfähigkeit
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit, diplomatisches Geschick und sicheres Auftreten
  • die Bereitschaft und die körperliche Fähigkeit, im Gelände ganzjährig auch unter schwierigen Witterungsbedingungen vor Ort zu sein

Darüber hinaus ist wünschenswert:
  • Kenntnisse der regionalen Verhältnisse und Strukturen
  • gute Kenntnisse und praktische Erfahrungen in den Bereichen Naturschutz & Landschaftspflege, Naturschutzrecht (BNatschG, ThürNatschG), Naturtourismus, nachhaltige Regionalentwicklung und Marketing
  • praktische Erfahrungen im Umgang mit Behörden, in der Verwaltungsarbeit und mit Fördermittelgebern
  • Aktuelle Kenntnisse im Vergaberecht (VOL/A und VOB/A)
  • gute Ortskenntnisse in dem Landkreis Nordhausen
  • hohe kommunikative und organisatorische Kompetenz im Umgang mit verschiedenen regionalen Akteuren aus Naturschutz, Landwirtschaft, Politik
  • Fähigkeit der der öffentlichkeitswirksamen Darstellung der Projektinhalte und Projektergebnisse, v.a.in Vorträgen, Publikationen und Präsentationen
  • Kenntnisse und praktische Erfahrungen in der Anwendung von geografischen Informationssystemen,
  • Gelegentliche Bereitschaft zur Tätigkeit an Feiertagen und Wochenenden
  • Gelegentliche Bereitschaft zu bundesweiter Reisetätigkeit

Wir bieten Ihnen:
  • eine Vergütung bei Erfüllung der tarifrechtlichen, fachlichen und persönlichen Voraussetzungen nach TVÖD
  • eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Anstellung über den gesamten geförderten Projektzeitraum nach 6 monatiger Probezeit (Wochenarbeitszeit 32 h)

Die Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, Angaben zur Erfüllung der obenstehenden Voraussetzungen zu machen und ggf. entsprechende Nachweise beizufügen. Die geforderte Qualifikation ist anhand von Zeugnissen o.ä. zu belegen bzw. nachzuweisen. Bei Abschluss eines Masterstudienganges wird auch um Vorlage des Diploma Supplement (Studiengangerläuterung) gebeten.

Die Stellenausschreibung richtet sich in gleicher Weise an Frauen und Männer. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Es werden nur vollständige Bewerbungen berücksichtigt. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung bitten wir um Beilage eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Durch die Bewerbung entstehende Kosten werden nicht erstattet.

Ihre vollständige, aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens zum 20.04.2020 (Posteingang) an folgende Adresse:

Landschaftspflegeverband Südharz/Kyffhäuser e.V.
Uthleber Straße 24
99734 Nordhausen OT Sundhausen

oder

koschorreck@lpv-shkyf.de

Bitte beachten Sie, dass keine Eingangsbestätigungen versendet werden.
Bewerbungsschluss: 
20.04.2020
Anbieter: 
Landschaftspflegeverband Südharz/Kyffhäuser e.V.
Uthleber Straße 24
99734 Nordhausen OT Sundhausen
Deutschland
E-Mail: 
koschorreck@lpv-shkyf.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
28.02.2020


zurück nach oben