Wildbiologie - Technische Mitarbeiterin/ Technischer Mitarbeiter (m/w/d) in der Freilandforschung

Tierärztliche Hochschule Hannover

Beschreibung: 
Im Institut für Terrestrische und Aquatische Wildtierforschung ist zum 01.07.2020 eine Vollzeitstelle befristet bis zum 30.06.2023 zu besetzen. Die Stelle wird in den beiden drittmittelfinanzierten Projekten „Lebensraumverbesserung für das Niederwild – wildbiologische Begleituntersuchungen“ und „Vorkommen und Raumnutzung der Birkhuhnprädatoren in der Lüneburger Heide“ angeboten und soll unser wissenschaftliches Team in den Bereichen der Telemetrie, Feldarbeiten und Datenauswertungen unterstützen. Für das Arbeitsverhältnis gilt der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L); die Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 9b. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Aufgaben:
- Organisation und Durchführung des Fangs und der Besenderung von Wildtieren (Fasane, Feldhasen, Füchse, Marder, Habichte),
- selbstständiges Monitoring besenderter Tiere (Telemetrie) während regelmäßiger Bereisungen der Projektgebiete,
- Organisation und Durchführung eines Fotofallenmonitorings: Studienplanung, Auf- und Abbau von Fotofallen, Auslesen der Fotodaten,
- Vegetationskartierungen,
- digitale Aufbereitung der Kartierungen, Fotofallendaten, GPS- und Aktivitätsdaten aus den Sendern in GIS und Datenbanken,
- statistische Auswertung und Modellierung der erhobenen Felddaten im Team sowie Analyse von Jagdstreckenstatistiken,
- wissenschaftliche Publikations- und Vortragstätigkeit (Präsentation und Publikation der Ergebnisse auf Tagungen und in Fachzeitschriften, Jahresberichte, Dokumentationen).

Weitere Informationen:
Die Projektgebiete sind der Südkreis Emsland und die Lüneburger Heide. Der Arbeitsort ist Hannover.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens zum 05.04.2020 in einer PDF-Datei an gaby.binder@tiho-hannover.de.
Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Personalauswahlverfahrens vernichtet. Ihre personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt (www.tiho-hannover.de/ds-bew).
Anforderungen: 
Anforderungsprofil:
- Bachelorabschluss im Fachbereich Biologie, Agrar- oder Forstwissenschaften, Naturschutz oder vergleichbarer Disziplinen,
- fundierte EDV-Kenntnisse, insbesondere sichere Anwendung von ArcGIS, MS-Excel, MS‑Access und MS-Word, sowie Umgang mit Datenbanken (SQL) und Statistiksoftware (z.B. R oder SPSS),
- Kenntnisse im Design von Monitoring- und Fotofallenstudien,
- Fahrerlaubnis Klasse B,
- die Freilandarbeiten erfordern ganztägige und gelegentlich mehrtätige und nächtliche Einsätze, die ein hohes Maß an physischer Belastbarkeit, Flexibilität und uneingeschränkter körperlicher Beweglichkeit voraussetzen,
- tierexperimentelle Erfahrung oder Qualifikation nach FELASA B erwünscht,
- Jagdschein erwünscht.

Darüber hinaus werden folgende persönliche Fähigkeiten und Fertigkeiten erwartet:
- Kooperations- und Teamfähigkeit,
- Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Selbstständigkeit und Flexibilität,
- Organisations- und Improvisationsvermögen, handwerkliche Fähigkeiten und gutes technisches Grundverständnis,
- gutes Kommunikationsvermögen und sicheres Auftreten mit Landwirten, Jägern und anderen Akteuren vor Ort,
- Vortragstätigkeit.
Bewerbungsschluss: 
05.04.2020
Einsatzort: 
Emsland, Lüneburger Heide
Deutschland
Anbieter: 
Tierärztliche Hochschule Hannover
Institut für Terrestrische und Aquatische Wildtierforschung (ITAW)
Bischofsholer Damm 15
30173 Hannover
Deutschland
Ansprechpartner/in: 
Gaby Binder
Telefon: 
+49 511 8567568
E-Mail: 
gaby.binder@tiho-hannover.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
12.03.2020


zurück nach oben