Miarbeiter*in Vertragsnaturschutz (VN)

Landesamt für Umwelt Brandenburg

Beschreibung: 

Das Landesamt für Umwelt (LfU) beabsichtigt, die Stelle

Mitarbeit

Vertragsnaturschutz (VN)

im Referat N2 Umsetzung NATURA 2000 der Abteilung N Naturschutz und Brandenburger Naturlandschaften zu besetzen.

Kenn.-Nr. LfU 20/33/N2

Dienstort: Frankfurt (Oder)

Ihr zukünftiger Arbeitgeber:

Das Landesamt für Umwelt (LfU) ist als obere Landesbehörde für Fach- und Vollzugsaufgaben im Umweltbereich zuständig. Hier wird der Sachverstand in den umweltrelevanten Bereichen Wasser, Naturschutz, Abfall, Boden und Immissionsschutz sowie der Verwaltung der Brandenburger Naturlandschaften und der Regionalentwicklung gebündelt.

Wir bieten Ihnen

  • die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten,
  • eine konstante Aus- und Fortbildung, sowohl im fachlichen als auch im persönlichen Bereich,
  • gute Führung über alle Hierarchieebenen der Organisation hinweg,
  • ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag einbindet und unterstützt.

Die folgenden anspruchsvollen Tätigkeiten erwarten Sie:

  • Mitarbeit bei der Koordination und Organisation der Vertragsnaturschutz-Zentrale (z.B. Bearbeitung von Berichtspflichten sowie Kontrolle von Verträgen nach Vorgabe),
  • Datenmanagement im Bereich Landschaftspflege (z.B. Führen und Pflege der GIS Daten),
  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung von IT-Fachverfahren im VN,
  • Prozessoptimierung der Abläufe im Bereich VN,
  • Zuarbeiten für die Evaluation von Finanzierungsinstrumenten zur Landschaftspflege und - entwicklung (u.a. Auswertung und Aufbau von Statistiken, Zuarbeiten zu Berichtsplichten),
  • Unterstützung bei der landesweiten Koordinierung von Landschaftspflegemaßnamen insbesondere im VN (u.a. Zuarbeiten bei der Erarbeitung gültiger Vertragsinhalte),
  • Regionaler Ansprechpartner/in für die Betreuungsstellen im Vertragsnaturschutz vor allem für technische Fragen der Datenhaltung und Datenprozessierung,
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung landesweiter fachlicher Vorgaben für Landschaftspflege und Landschaftsentwicklung und Mitarbeit bei der Organisation der Arbeitsgemeinschaft Landnutzung des LfU.
    Die o.g. aufgeführten Tätigkeiten erfolgen unter Anleitung und in Absprache mit der/des zuständigen Sachbearbeiters/in.

Unabdingbar sind

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung zum*zur Natur- und Landschaftspfleger/innen, Gärtner/in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau oder eine Ausbildungen mit vergleichbarem Inhalt,
  • sicherer Umgang mit MS-Office, Datenbanken und GIS (ArcGis/Quantum-GIS),
  • PKW-Führerschein einschließlich Fahrpraxis sowie
  • die Bereitschaft zur Ausübung von regelmäßigen Dienstreisen.
    Erwünscht sind
  • Grundlagenkenntnisse in der Landwirtschaft (Grünland, Ackerbau und Maschinenkunde),
  • gute Kenntnisse von Natur und Landschaft in Brandenburg,
  • Grundlagenkenntnisse zur Landschaftspflege, insbesondere zur Entwicklung und zum Erhalt der Biotoptypen des Offenlandes,
  • Grundlagenkenntnisse zur Forstwirtschaft und den Biotoptypen des Waldes (Vertragsnaturschutz im Wald),
  • praktische Erfahrungen aus mindestens einem der folgenden Bereiche: Landschaftspflege, Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Naturschutz, Verwaltung,
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Landschaftsbau, Landschaftsgestaltung, Galabau mit Maschinenkunde sowie
  • Kenntnisse des Naturschutzrechts und des allgemeinen Verwaltungsrechts.

Neben den formellen und fachlichen Anforderungen erwarten wir von Ihnen

  • Organisationsgeschick und sehr gutes Zeitmanagement,
  • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen,
  • Kommunikations- und Konfliktfähigkeit sowie
  • die Bereitschaft zu fachlichen Fortbildungen.

Dotierung:

Bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe E 8 TV-L bzw. bis zur A 8 Brandenburgische Besoldungsordnung (BrbgBesO).

Hinweise:

Bewerbungen per Mail und FAX werden nicht berücksichtigt.

Die Ausschreibung erfolgt auf der Basis bekannter Haushaltsplanentwürfe; eine Besetzung der Stelle kann erst erfolgen, wenn diese in der Haushaltsgesetzgebung für das Jahr 2020 ausgewiesen wird, insoweit steht diese Ausschreibung unter einem Haushaltsvorbehalt.

Schwerbehinderte Personen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern wird gewährleistet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Als Umweltverwaltung liegt uns der nachhaltige Umgang mit Ressourcen besonders am Herzen. Bitte bewerben Sie sich deshalb online über das Portal Interamt.de" (Stellenangebot-ID: 578907) bis zum 03.04.2020.

Bitte geben Sie in Ihren persönlichen Daten eine E-Mailadresse an, da die Kontaktaufnahme von unserer Seite ausschließlich per Mail erfolgt.

Ihre personenbezogenen Daten werden gemäß § 26 BbgDSG zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen erhalten Sie unter folgendem Link: https://mluk.brandenburg.de/lua/Datenschutz_Bewerbung_LfU.pdf

Für Rückfragen und Auskünfte steht Ihnen das Landesamt für Umwelt, Referat Personal, Organisationsentwicklung (S 1), Frau Grünberg (033201- 442 167), gerne zur Verfügung.

Bewerbungsschluss: 
03.04.2020
Einsatzort: 
15236 Frankfurt (Oder)
Deutschland
Anbieter: 
Landesamt für Umwelt Brandenburg
Seeburger Chaussee 2
14476 Potsdam
Deutschland
Ansprechpartner/in: 
Denise Grünberg
Telefon: 
+49 33201 442-167
E-Mail: 
denise.gruenberg@lfu.brandenburg.de
Online-Bewerbung: 
https://www.interamt.de/koop/app/trefferliste?stellenangebotliste=578907
Sonstiges: 
Kennzeichen: LfU 20/33/N2
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
03.04.2020


zurück nach oben