Projektmitarbeiter/in Faunistische und floristische Grund-Inventarisierung (w/m/d)

Nationalparkverwaltung Schwarzwald

Beschreibung: 
Bei der Nationalparkverwaltung des Landes Baden-Württemberg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Fachbereich 2 - Ökologisches Monitoring, Forschung und Artenschutz – eine/n

Projektmitarbeiter/in Faunistische und floristische Grund-Inventarisierung (w/m/d)

in Vollzeit, befristet für die Dauer von 5 Jahren, zu besetzen. Die Vergütung erfolgt in Abhängigkeit der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Der Dienstort ist die Dienststelle WDG Alexanderschanze, Kniebisstraße 67, 72250 Freudenstadt.

Im Projekt „Faunistische und floristische Grund-Inventarisierung“ sollen die bisher durch die Sachbereiche des Fachbereichs für Ökologisches Monitoring, Forschung und Artenschutz im Nationalpark (FB2) erhobenen faunistischen und floristischen Daten der Grund-Inventarisierung seit Einrichtung des Nationalparks zusammengeführt und organisiert werden.

Dabei soll das im Aufbau befindliche Nationalpark-interne Datenhaltungssystem mit verschiedenen externen Datenbanken optimal verknüpft werden. Ein Schwerpunkt liegt dabei unter anderem auf der Einbindung der Nationalpark-Daten in die landesweite Datenhaltung in Zusammenarbeit mit der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW).

Darüber hinaus soll auch die Verknüpfung zu internationalen Datenbanken organsiert werden, insbesondere die Einbindung in die international anerkannten „Biodiversity Workbench“. Ziel des Projektes ist die nachhaltige und dauerhafte Sicherung der aus der Grund-Inventarisierung (2017-2020) gewonnenen Erkenntnisse in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnern.

Ergänzend sollen - abhängig von der Qualifikation - in den ersten beiden Jahren auch die aktuell laufenden, abschließenden Arbeiten der ersten Grundinventarisierung durch die Sachbereiche auch im Gelände bei Feldarbeiten unterstützt werden.

Eine ergänzende Aufgabenabgrenzung bzw. Anpassungen des Aufgabenbereichs aus anderen Bereichen bleibt vorbehalten.
Anforderungen: 
Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Naturwissenschaften (bevorzugt im Bereich Biologie, Ökologie, Umwelt- oder Forstwissenschaften).

Darüber hinaus sollten Sie als Bewerber/in folgende persönlichen Qualifikationen mitbringen:
  • Einschlägige fachliche Kenntnisse in einer oder mehrerer Disziplinen der Biologie oder Forstwissenschaft, bevorzugt mit Schwerpunkt im Bereich Ökologie,
  • Faunistische und/oder floristische Kenntnisse,
  • Kenntnisse von Datenbanken und -verarbeitung großer Datensätze,
  • Kenntnisse wichtiger EDV-gestützter Auswertungsprogramme zur Datenverarbeitung,
  • Sozialkompetenz und sicheres Auftreten,
  • Mehrsprachigkeit, insbesondere gute Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift und
  • Publikationstätigkeit ist von Vorteil.

Es handelt sich um eine befristete Vollzeitstelle. Die Befristung richtet sich nach § 14 Abs. 1 TzBfG (mit Sachgrund). Eine Teilung der Stelle ist bei entsprechender Bewerberlage möglich. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist uns ein wichtiges Anliegen, eine flexible Arbeitszeitgestaltung ist möglich.

Im Interesse der beruflichen Gleichstellung werden Frauen ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie Ihre Unterlagen bis zum 14.06.2020 unter Angabe der Kennziffer SB 21 an die Nationalparkverwaltung des Nationalparks Schwarzwald, Sachgebiet Personal, Schwarzwaldhochstr. 2, 77889 Seebach oder per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB) an personal@nlp.bwl.de.

Für nähere Informationen zum Aufgabengebiet steht Ihnen vom Fachbereich 2 Herr Dr. Marc Förschler (07449 / 180.18 -200) und vom Sachbereich Personal Herr Marko Müller (07449 / 929.98 -920: marko.mueller@nlp.bwl.de) zur Verfügung.

Es ist vorgesehen, die endgültige Personalauswahl im Rahmen eines Auswahlverfahrens am 01.07.2020 vorzunehmen. Wir bitten die Bewerber/innen, sich diesen Termin vorsorglich freizuhalten, da aus Gründen der Gleichbehandlung im Regelfall keine abweichenden Terminvereinbarungen getroffen werden.

Datenschutzhinweis:
Mit Einreichung Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung und Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten ausschließlich für das Bewerbungsverfahren zu. Diese Einwilligung kann jederzeit und ohne Angaben von Gründen gegenüber der Nationalparkverwaltung schriftlich oder elektronisch widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf der Einwilligung dazu führt, dass die Bewerbung im laufenden Verfahren nicht mehr berücksichtigt werden kann.

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Unterlagen gelöscht beziehungsweise vernichtet. Senden Sie uns daher bitte auf dem Postweg ausschließlich Kopien zu.
Bewerbungsschluss: 
14.06.2020
Einsatzort: 
72250 Freudenstadt
Deutschland
Anbieter: 
Nationalparkverwaltung Schwarzwald
Fachbereich 2
Schwarzwaldhochstraße 2
77889 Seebach
Deutschland
WWW: 
http://www.nationalpark-schwarzwald.de
Ansprechpartner/in: 
fachl.: Dr. Marc Förschler; zum Verfahren: Marko Müller
Telefon: 
07449 / 180.18 -200; 07449 / 929.98 -920
E-Mail: 
personal@nlp.bwl.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
14.05.2020


zurück nach oben