Projektmitarbeiter/-in für das Bundesprojektvorhaben „VIA Natura 2000 – Vernetzung für Insekten in der Agrarlandschaft“

Landschaftspflegeverband Mittelthüringen e.V.

Beschreibung: 
Der Landschaftspflegeverband Mittelthüringen e.V. mit Sitz in Vippachedelhausen hat seinen Wirkungsbereich im Landkreis Sömmerda, Weimarer Land und Stadt Weimar. Hauptaufgabe des Verbandes sind die Pflege, der Erhalt und die Entwicklung von Naturschutzflächen. Seit seiner Gründung nimmt der Verband eine wichtige Vernetzungsrolle zwischen Akteuren des Naturschutzes, der Lokalpolitik und der Landwirtschaft im Raum Mittelthüringen ein.
Zur Umsetzung des vom Verband koordinierten Bundesprojektvorhabens „VIA Natura 2000– Vernetzung für Insekten in der Agrarlandschaft“ (01.05.2020-30.04.2026) wird, zu dem nächstmöglichen Zeitpunkt ein/e Projektmitarbeiter/in in Teilzeit (30 Wochenarbeitsstunden) befristet gesucht.

Die Aufgaben umfassen insbesondere:
  • Selbstständige Bearbeitung der Anlage von Saumbiotopen in Abhängigkeit von Eigentums- und Nutzungsrechten der Flächen für alle 5 Projektregionen
  • Klärung von Eigentums- und Nutzungsverhältnissen (Pachtverträge, Katasterauszüge, Gemeindesatzungen usw.)
  • Analyse und Erarbeitung ökonomischer Kennzahlen bzgl. Eigentums- und Wertveränderungen durch Anlage von Saumbiotope
  • Erarbeitung von rechtlichen Handlungsanweisungen zur ökonomischen Akzeptanz von dauerhaften Biodiversitätsmaßnahmen
  • Mitarbeit bei der Erstellung eines Pflegeleitfadens für Saumbiotope (Auswertung, Analyse und Handlungsempfehlungen)
  • Zuarbeit und Mitwirken in der Öffentlichkeitsarbeit, Sensibilisierung der Akteure (Workshops, Präsentationen, regionale Infomaterialien)

Wir bieten Ihnen:
  • eine Anstellung zunächst bis 31.12.2024 mit der Möglichkeit einer Verlängerung bis 2026
  • eine Vergütung bei Erfüllung der tarifrechtlichen, fachlichen und persönlichen Voraussetzungen in der Entgeltgruppe 11 TVÖD
  • eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem hochmotivierten Team

Die Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, Angaben zur Erfüllung der obenstehenden Voraussetzungen zu machen und ggf. entsprechende Nachweise beizufügen. Die geforderte Qualifikation ist anhand von Zeugnissen o.ä. zu belegen bzw. nachzuweisen.

Die Stellenausschreibung richtet sich in gleicher Weise an alle Geschlechter. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Es werden nur vollständige Bewerbungen berücksichtigt. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet. Bewerbung ausschließlich per Mail.
Anforderungen: 
Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird zwingend erwartet:
  • abgeschlossenes Studium der Agrarwissenschaften, Umweltwissenschaften, -recht oder entsprechender Studiengänge, z.B. Landespflege, Naturschutz, Biologie, Landschaftsökologie (Diplom, Bachelor oder Master)
  • selbstständige, sorgfältige und strukturierte Arbeitsweise und Erfahrungen in der Durchführung von Projekten wünschenswert
  • fundierte Kenntnisse im Bereich landwirtschaftliches Fach- und Förderrecht
  • gute Überblickskenntnisse im Bereich Landschaftspflege, Naturschutz, Umweltrecht, Umweltmanagement
  • Arten- und Biotopkenntnisse sind wünschenswert
  • sicheres Anwenden von GIS-Programmen
  • Führerschein der Klasse B sowie die Bereitschaft, den Privat-PKW für Dienstfahrten einzusetzen
  • Bereitschaft, den Außendienst im Gelände unter allen Witterungsbedingungen wahrzunehmen

Darüber hinaus werden erwartet:
  • Vermittlung der Themen Landschaftspflege, Naturschutz und Erhalt der Kulturlandschaft an Landwirte und Kommunen
  • Gelegentliche Arbeit an Wochenenden und in den Abendstunden kann notwendig sein
  • Bereitschaft sich in rechtliche Belange von Flächeneigentum und –nutzung einzuarbeiten
  • Bereitschaft zwischen ggf. strittigen Akteuren vermittelnd und problemlösungsorientiert einzugreifen
  • Enge Abstimmung und regelmäßige Vor-Ort-Termine mit den Thüringer Behörden

Eine praktische Berufserfahrung bzw. vertiefende Kenntnisse in der gängigen Praxis für rechtliche Fragen in der Landwirtschaft sowie eine bereits vorhandene Vernetzung in der Region sind von Vorteil.

Ihre vollständige, aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens zum 10.06.2020 an folgende Adresse: kontakt@lpv-mittelthueringen.de

Bitte beachten Sie, dass keine Eingangsbestätigungen versendet werden.

Mit der Eingabe der Bewerbung stimmen Sie der vorübergehenden Speicherung der im Rahmen des Auswahlverfahrens erforderlichen Daten zu.
Bewerbungsschluss: 
10.06.2020
Anbieter: 
Landschaftspflegeverband Mittelthüringen e.V.
Am Stausee 36 E
99439 Am Ettersberg OT Vippachedelhausen
Deutschland
WWW: 
http://www.lpv-mittelthueringen.de
Ansprechpartner/in: 
Frau Apel
Telefon: 
036452/187720
Fax: 
036452/187729
E-Mail: 
kontakt@lpv-mittelthueringen.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
19.05.2020


zurück nach oben