Bachelor of Science/Engineering bzw. Dipl.-Ing. (FH) (m/w/d) der Fachrichtung Bauingenieurwesen – Vertiefung „Wasserwirtschaft“

Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz

Beschreibung: 

Die Direktion des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Geschäftsbereich II „Planung und Bau wasserwirtschaftlicher Anlagen und Gewässer“ vorzugsweise am Standort Braunschweig oder Verden eine/einen

Bachelor of Science/Engineering bzw. Dipl.-Ing. (FH) - m/w/d der Fachrichtung Bauingenieurwesen – Vertiefung „Wasserwirtschaft“

für die Sachbearbeitung im Aufgabenbereich II.2 „Entwurfsprüfung und Zuwendungen“. Bei Vorliegen der fachlichen und persönlichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 11 TV-L möglich. Die Stelle ist bis zum 31.12.2023 befristet. Weitere mögliche Standorte sind Lüneburg und Norden, Oldenburg und Hannover.

Alternativ werden auch Bewerber/innen mit einem Masterabschluss im genannten Studiengang mit folgendem Hinweis akzeptiert: Die bewerteten Tätigkeiten erfordern keinen wissenschaftlichen Zuschnitt des Arbeitsplatzes. Die Eingruppierung erfolgt deshalb auch bei Nachweis eines wissenschaftlichen Hochschulabschlusses im Rahmen der o.g. Bewertung.

Allgemeine Aufgabenbeschreibung:
Der NLWKN ist landesweit tätig. Der Aufgabenbereich „Entwurfsprüfung und Zuwendungen“ im NLKWN ist zuständig für die Vergabe von Zuwendungen in Höhe von jährlich rd. 100 Mio. Euro Bundes- und Landesmitteln für wasserwirtschaftliche Maßnahmen des Küstenschutzes, Hochwasserschutzes im Binnenland sowie der Fließgewässerentwicklung. Die Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen sind – in enger Zusammenarbeit mit dem Aufgabenbereich „EU Bewilligungen“ – zudem tätig bei der fachtechnischen Abwicklung ELER-kofinanzierter Maßnahmen aus den genannten Förderbereichen. Der Aufgabenbereich gehört der Direktion des NLWKN mit Standorten an verschiedenen Betriebsstellen an.

Aufgaben am Arbeitsplatz:

  • Beratung potentieller und konkreter Zuwendungsempfänger einschließlich Unterstützung bei der Maßnahmenentwicklung
  • Bewertung von wasserwirtschaftlichen Maßnahmen hinsichtlich Förderfähigkeit, Förderreife und Förderwürdigkeit
  • Mitwirkung bei der Einplanung von Fördermitteln und der Aufstellung der Bau- und Finanzierungsprogramme
  • Formale und fachliche Bearbeitung von Zuwendungsanträgen / Antragsprüfung u.a. unter Anwendung der LHO, des VwVfG und der Förderrichtlinien
  • Entwurfsprüfung zur Beurteilung von Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit sowie der fachlichen Zweckmäßigkeit von zu fördernden Maßnahmen
  • Erteilung von Bescheiden zur Durchführung der Maßnahmen und Bearbeitung der Mittelabrufe
  • Formale und fachliche Prüfung sowie Überwachung der Mittelverwendung
  • Projektbegleitung und Durchführung von Kontrollen bei Zuwendungsempfängern.

Anforderungspofil des Bewerbers/der Bewerberin

  • mindestens Bachelor of Science/Engineering oder Dipl.-Ing. (FH) der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Vertiefung Wasserwirtschaft
  • fundierte Kenntnisse für die eigenverantwortliche und selbstständige Bearbeitung o.g. wasserwirtschaftlicher Zuwendungsverfahren in den Förderbereichen Küstenschutz, Hochwasserschutz im Binnenland und Fließgewässerentwicklung
  • gute Verwaltungskenntnisse, Kundenorientierung sowie Durchsetzungsvermögen und Entscheidungsfreude,
  • vertiefte EDV-Kenntnisse (Word, Excel, Outlook) werden vorausgesetzt
  • eine schriftlich wie mündlich klare und gewandte Ausdrucksweise ist unerlässlich
  • hohe Belastbarkeit, Stressresistenz sowie Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft,
  • gute Kenntnisse im Umgang mit der EDV und in Microsoft-Office-Anwendungen,
  • PKW Führerschein Klasse B (alt: Klasse 3)
  • Die Bereitschaft zur Nutzung der Dienstkraftfahrzeuge und die Bereitschaft den eigenen Privat-Pkw im Bedarfsfall gegen Kostenerstattung nach der Niedersächsischen Reisekostenverordnung einzusetzen, wird vorausgesetzt.
  • Zur Erledigung der Aufgaben am Arbeitsplatz ist eine vertiefte Kenntnis und Anwendung der deutschen Sprache, mindestens dem Kompetenzniveau C1 nach GER (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen) erforderlich.

Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet, die ordnungsgemäße Aufgabenerledigung muss jedoch sichergestellt sein.

Zum Abbau einer Unterrepräsentanz im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes werden Bewerbungen von Frauen besonders begrüßt.
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Zur Wahrung Ihrer Interessen werden Sie gebeten, bereits im Bewerbungsschreiben auf eine evtl. Schwerbehinderung oder Gleichstellung hinzuweisen und ggf. eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder des Gleichstellungsbescheides beizufügen.

Der NLWKN ist im Rahmen des audit berufundfamilie zertifiziert. Näheres hierzu finden Sie auch im Internet auf unserer Homepage.

Für ergänzende fachliche Auskünfte steht Ihnen Herr Leicht (Tel.: 04931/947-247) zur Verfügung.
Weitere Fragen zur Stellenbesetzung können Sie an Herrn Poppinga (Tel.: 04931/947-141) richten.

Wenn Sie das Stellenprofil anspricht und Sie Freude an einer in hohem Maße auf Selbstständigkeit ausgerichteten Tätigkeit mit Gestaltungsräumen haben bewerben Sie sich bitte, vorzugsweise online, bis zum 07.08.2020 unter Angabe des gewünschten Beschäftigungsortes über folgenden Link
Jetzt online bewerben

Aufgrund der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind Sie über die Verarbeitung der von Ihnen im Bewerbungsverfahren bereitgestellten personenbezogenen Daten zu unterrichten. Hierzu wird auf folgenden Link verwiesen:
https://www.nlwkn.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/stellenausschreibungen/
oder als Direktdownload

Bewerbungsschluss: 
07.08.2020
Einsatzort: 
38120, 27283 Braunschweig oder Verden
Deutschland
Anbieter: 
Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Direktion
Am Sportplatz 23
26506 Norden
Deutschland
WWW: 
http://www.nlwkn.niedersachsen.de
Online-Bewerbung: 
https://www.nlwkn.niedersachsen.de/...eite/aktuelles/stellenausschreibungen/
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
10.07.2020


zurück nach oben