Projektbetreuer (w/m/d) für das BayernNetzNatur-Projekt

Gemeinde Stegaurach

Beschreibung: 

Die Gemeinde Stegaurach (Regierungsbezirk Oberfranken, Landkreis Bamberg), 7.400 Einwohner, am Rande der Weltkulturerbestadt Bamberg gelegen, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt (wenn möglich evtl. ab 01.10.2020) einen

Projektbetreuer (w/m/d) für das BayernNetzNatur-Projekt


Die Stelle ist als halbe Stelle im Umfang von 19,5 Std./Woche konzipiert und auf drei Jahre befristet. Eventuell besteht nach Ablauf der Projektstelle die Möglichkeit, dass in der Gemeinde Stegaurach eine Stelle für die Umsetzung der Biodiversität in der Gemeinde eingerichtet wird.

Seit Jahrzehnten engagiert sich die Agenda21-Arbeitsgruppe im Ehrenamt für die Sicherung und den Ausbau der Biodiversität in der Gemeinde Stegaurach. Große Unterstützung erfährt der AgendaArbeitskreis durch die Bürgermeister und die Gemeindeverwaltung.

Ein Schwerpunkt der Arbeit in den letzten Jahren war die naturschutzfachliche Aufwertung der kommunalen Flächen. Es hat sich gezeigt, dass das Thema Biodiversität nicht nur über das "Ehrenamt" bewältigt werden kann, es muss ein zentrales Thema werden. Aus diesem Grund wurde über den Bayerischen
Naturschutzfonds ein Projektantrag für die Einstellung eines Projektmanagers gestellt und vor Kurzem genehmigt.

Der Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

  • Unterstützung der Gemeinde Stegaurach bei ihren Aufgaben im Bereich Natur- und Artenschutz
  • Beratung und Umsetzung von Maßnahmen im kooperativen Naturschutz
  • Intensive Sensibilisierung der Öffentlichkeit bezüglich des Themas "Biodiversität" durch Vorträge, Führungen, Broschüren und Internetauftritt
  • Sicherung und Verbesserung aller Gemeindeflächen und weiterer öffentlicher Flächen (z.B. Wasserzweckverband, WWA) hinsichtlich der Biodiversität durch Umsetzung der im Gemeinderat beschlossenen Maßnahmen. Dazu ist eine intensive Beratung der landwirtschaftlichen Betriebe notwendig, in enger Abstimmung mit weiteren Akteuren, wie BBV, LPV und UNB
  • Gleichzeitig sollen alle im Gemeindegebiet wirtschaftenden Betriebe mit ihren Flächen über Möglichkeiten der Biodiversitätssteigerung, Fördermöglichkeiten etc. informiert werden
  • Zur Stärkung des Biotopverbundes soll das Augenmerk gezielt auf die Feld- und Wegraine gelegt werden. Diese Vernetzungselemente in der Kulturlandschaft werden zu früh und zu oft gemäht
  • Weitere wichtige Themen, die zumindest initiiert werden sollten, sind: Beratung von Firmen sowie Privatpersonen zum Thema Lichtverschmutzung; Unterstützung der FairTrade Initiative bei der Vermarktung regionaler Produkte

Wir erwarten von Ihnen folgende Voraussetzungen:

  • Entsprechende fachliche Qualifikation z.B. durch ein Studium der Biologie (Univ.), der Landschaftspflege (FH, TU), Ausbildung als Umwelttechniker oder ein Abschluss einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Eine kommunikationsfreudige, sachliche und für unterschiedliche Ausgangspositionen von Naturschützern und Landnutzern offene Persönlichkeit mit Verhandlungsgeschick und Mediationsfähigkeit
  • Einschlägige EDV-Kenntnisse (MS-Office, GIS) sowie idealerweise erste Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit und der Projektkommunikation
  • Gute vegetationskundliche (und evtl. auch faunistische) Kenntnisse und Erfahrung im Management von Naturschutzprojekten sind vom Vorteil
  • Bereitschaft, gelegentlich auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten zu arbeiten

Wir bieten

  • einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz
  • vielseitige Aufgaben, verantwortungsvolle Tätigkeiten und Einbindung in Entscheidungsprozesse
  • eigenverantwortliche Projektbearbeitung
  • ein freundliches Umfeld
  • eine leistungsgerechte Bezahlung als Tarifbeschäftigter (w/m/d) zuzüglich der attraktiven Leistungen des öffentlichen Dienstes; eine Vergütung nach Entgeltgruppe 10 TVöD-VKA, entsprechend den persönlichen Voraussetzungen und Qualifikationen
  • eine Zusammenarbeit mit den kommunalen Gremien (wie Agenda21-Arbeitskreis)

Die Gemeinde Stegaurach fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Außerdem begrüßen wir Bewerbungen von Personen unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft.
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung besonders berücksichtigt. Es werden die Datenschutzrichtlinien nach dem DS-GVO (Europäische-DatenschutzGrundverordnung) beachtet.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 16. August 2020 ausschließlich per Post an Gemeinde Stegaurach – persönlich Personalamt –, Schloßplatz 1, 96135 Stegaurach oder

per Mail (Bewerbungsschreiben inkl. aller Anlagen in einer pdf-Datei zusammengefasst) unter dem Stichwort „Projektbetreuer Biodiversität“ an hj.uch@stegaurach.de

Für Rückfragen steht Ihnen unser Personalamt gerne zur Verfügung:
Herr Uch, Tel.: 0951 / 99222-10
Frau Pflaum, Tel.: 0951 / 99222-26
 

Bewerbungsschluss: 
16.08.2020
Anbieter: 
Gemeinde Stegaurach
persönlich Personalamt
Schloßplatz 1
96135 Stegaurach
Deutschland
Ansprechpartner/in: 
Herr Uch, Tel.: 0951 / 99222-10, Frau Pflaum, Tel.: 0951 / 99222-26
E-Mail: 
hj.uch@stegaurach.de
Sonstiges: 
Stichwort „Projektbetreuer Biodiversität“
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
13.07.2020


zurück nach oben