Landespflegerin / Landespfleger (Dipl-Ing. FH, Bachelor oder vergleichbare Qualifikationen)

NLWKN Betriebsstelle Lüneburg

Beschreibung: 

Allgemeine Aufgabenbeschreibung

Die Naturschutzstation Unterelbe betreut das Natura 2000-Gebiet Unterelbe. Sie berät andere Vor-Ort-Akteure fachbehördlich in Fragen des Naturschutzes und der Landschaftsplanung. Sie setzt ferner eigene Naturschutzprojekte um, insbesondere auf landeseigenen Naturschutzflächen. Im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung übernimmt sie die naturschutzfachliche Betreuung von Kompensationsmaßnahmen des Wasserschifffahrtsamtes Hamburg auf den Flächen des Nationalen Naturerbes an der Unterelbe.

Aufgaben auf dem Arbeitsplatz

Naturschutzfachlichen Betreuung von Kompensationsmaßnahmen mit folgenden Aufgaben:

  • Flächendeckende Kontrolle der Vernässungsmaßnahmen sowie Erfassung der Vernässung
  • Naturschutzfachliche Betreuung des flexiblen Grünlandmanagements durch Erfassung der Avifauna und Beratung der Pächter
  • Planung und Koordination von Unterhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen
  • Erstellung eines jährlichen Kurzberichtes
  • Teilnahme an Sitzungen und Ortsterminen von Deich-, Siel- und Grabenverbänden, an Deich- und Gewässerschauen sowie an Flächenschauen verschiedener Naturschutzakteure.

In untergeordnetem Umfang sind vergleichbare Aufgaben auf landeseigenen Naturschutzflächen wahrzunehmen.

Anforderungen: 

Ihr Profil

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Bachelor- oder Fachhochschulstudium der Fachrichtung Landespflege, Landschafts- und Freiraumplanung oder Umweltplanung (oder vergleichbarer Studiengänge) mit dem Schwerpunkt im Naturschutz.
  • Idealerweise haben Sie bereits einschlägige Erfahrung im Bereich des Projektmanagements und der Naturschutzfachplanungen. Ein vertieftes rechtliches Wissen zu den Naturschutzgesetzen und verwandter Rechtsbereiche sowie Grundkenntnisse der HOAI und des Vergaberechts werden erwartet. Erfahrungen in der Naturschutzverwaltung wären wünschenswert.
  • Wünschenswert sind Kenntnisse und Kartierungserfahrungen im Bereich der Küsten und Marschen incl. der zugehörigen Tier- und Pflanzenarten, insbesondere der Avifauna.
  • Idealerweise haben Sie Erfahrungen bei der Projektplanung und –abwicklung, bei der Neuanlage oder Verbesserung von Gewässer- und Grünlandbiotopen. Ebenso Kenntnisse des Schutzgebietssystem Natura 2000 sowie verwandter Themenbereiche des Biotop- und Artenschutzes; Kenntnisse der Eingriffsregelung, der UVP sowie des besonderen Artenschutzes.
  • Kenntnisse in der Anwendung gängiger Bürosoftware (Microsoft Windows und Office) und Kommunikationsmittel werden vorausgesetzt. Wünschenswert sind Kenntnisse mit GIS-Anwendungen.
  • Sie bringen die Fähigkeit zum selbstständigen, eigenverantwortlichen Arbeiten mit und haben ein verbindliches Auftreten sowie Verhandlungsgeschick beim Umgang mit Flächennutzern, Verbänden und Behörden. Wir erwarten sichere deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift sowie eine gute Ausdrucksfähigkeit.
  • Darüber hinaus verfügen Sie über eine hohe Sozialkompetenz und haben Spaß an Teamarbeit und gemeinsamer Lösungsfindung.

Der Führerschein der Klasse B ist für die Tätigkeiten erforderlich. Zudem wird für Dienstreisen gelegentlich auch der Einsatz eines privaten Kraftfahrzeugs (gegen Reisekostenerstattung nach der Nds. Reisekostenverordnung) erwartet, sofern Dienstkraftfahrzeuge nicht zur Verfügung stehen.

Bewerbungsschluss: 
16.08.2020
Einsatzort: 
Freiburg 21729
Deutschland
Anbieter: 
NLWKN Betriebsstelle Lüneburg
Geschäftsbereich IV „Regionaler Naturschutz“
Adolph-Kolping-Straße 6
21337 Lüneburg
Deutschland
WWW: 
https://www.nlwkn.niedersachsen.de/...eite/aktuelles/stellenausschreibungen/
Ansprechpartner/in: 
Herr Wolff (fachl.) od. Herr Ludwig (fachl.); Herrn Marquardt (personalrechtl.)
Telefon: 
04131 / 8545 -500; 04779 / 92681-11; 04131 / 8545 -415
E-Mail: 
bewerbung@nlwkn-lg.niedersachsen.de
Online-Bewerbung: 
https://karriere-obm.niedersachsen.de/obm/start.aspx?stelle_id=77493
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
17.07.2020


zurück nach oben