flexible Revierleitung (m, w, d) im Fachbereich „Waldbehandlung und Wildbestandsregulierung“

Nationalparkverwaltung Harz

Beschreibung: 

In der Nationalparkverwaltung Harz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Fachbereich „Waldbehandlung und Wildbestandsregulierung“ der Dienstposten einer

„flexiblen Revierleitung (m, w, d)“

(BesGr. A 11 LBesO)

unbefristet zu besetzen.

Wir bieten eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit mit einem großen Aufgabenspektrum.

Aufgabenprofildes Dienstpostens:

  • vollumfängliche Abwesenheitsvertretung in den Nationalparkrevieren,
  • Leitung der Nationalpark-Werkstatt in Wernigerode,
  • Übertragung von funktionalisierten Aufgaben (Verkehrssicherungsmaßnahmen, Organisation von Maßnahmen der Wildbestandsregulierung, Wegebauplanungen),
  • Einsatz von Forstwirten und forstlichen Lohnunternehmern,
  • Einsatz der Werkstattmitarbeiter,
  • Planung, Organisation und Durchführung der nationalparkspezifischen Waldentwicklungsmaßnahmen,
  • Organisation und Durchführung des nationalparkspezifischen Borkenkäfer- Managements,
  • Organisation und Durchführung der Wildbestandsregulierung nach  nationalparkspezifischen Kriterien,
  • Öffentlichkeitsarbeit, Führungen, Mitarbeit bei Monitoringaufgaben, Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Institutionen, kommunalen und touristischen Einrichtungen (Loipensystem, Wanderwege),
  • Wahrnehmung des Waldbrandschutzdienstes.

Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder Diplom (FH)) im Studiengang Forstwirtschaft und Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt für den Forstdienst,
  • möglichst Erfahrungen in Revierleitung und Mitarbeiterführung,ausgeprägte Kenntnisse über ökologische Zusammenhänge und Naturschutz,
  • ausgeprägtes betriebswirtschaftliches Verständnis,
  • Eigeninitiative, Organisations-, Kooperations-, Kommunikations- und Teamfähigkeit,
  • hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität, uneingeschränkte physische und psychische Belastbarkeit,
  • sicherer Umgang mit Standard-Software MS-Office, Holzbuchführung, GIS,
  • Führerschein mind. der Klasse B,
  • Jagdschein.

Der Dienstposten ist in Vollzeit wahrzunehmen.

Der Wohnort des Dienstposteninhabers / der Dienstposteninhaberin sollte in solcher Nähe gewählt werden, dass die Strecke zwischen Wohnung und Revieren bei dienstlichen Erfordernissen mehrmals täglich, ggf. auch an Wochenenden, zurückgelegt werden kann.

Schwerbehinderte Menschen oder ihnen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des SGB IX bevorzugt berücksichtigt. Der Bewerbung ist ein Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung beizufügen.
Die Nationalparkverwaltung Harz fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert.

Für Fragen zum Arbeitsgebiet steht Ihnen Frau Bauling (Tel.: 05582 / 9189-21) und zum Ausschreibungsverfahren Herr Torkler (Tel.: 03943/5502-11) zur Verfügung.

Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte  - ggf. mit einer Einverständnis-erklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte - bis zum 22.09.2020 an die

Nationalparkverwaltung Harz
Lindenallee 35
38855  Wernigerode

oder  per Mail an: Cornelia.Zielke@npharz.sachsen-anhalt.de

Bei Bewerbungen per E-Mail fassen Sie bitte möglichst alle Unterlagen in einer Datei zusammen.  Falls Sie die Rücksendung Ihrer in Papierform übersandten Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Kosten, die aus Anlass der Bewerbung und Vorstellung im Nationalpark Harz entstehen, werden nicht erstattet.

 Weitere Informationen über die Nationalparkverwaltung Harz finden Sie unter www.nationalpark-harz.de

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Datenschutzhinweise für Bewerberinnen/ Bewerber gem. Art. 13 DSGVO zur

Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren

Die Nationalparkverwaltung Harz  (NPV Harz) möchte Sie darüber informieren, welche personenbezogenen Daten erhoben werden, bei wem sie erhoben werden und wofür diese Daten verwendet werden. Außerdem werden Sie über Ihre Rechte in Datenschutzfragen in Kenntnis gesetzt, auch an wen Sie sich diesbezüglich wenden können.

1. Verantwortliche/r und Datenschutzbeauftragte/r

Verantwortliche für die Datenverarbeitung im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist die NPV Harz. Fragen in datenschutz-rechtlichen Angelegenheiten können Sie an die Datenschutzbeauftragte/den Daten-schutzbeauftragten der NPV Harz richten.

Die entsprechenden Kontaktdaten für die NPV Harz sowie für die/den dortige(n) Datenschutzbeauftragte/n lauten:

Postanschrift:  Nationalparkverwaltung Harz, Lindenallee 35, 38855 Wernigerode

E-Mail:            Poststelle@npharz.sachsen-anhalt.de

2. Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Bei der Übersendung von Bewerbungsunterlagen per Post oder per E-Mail werden die folgenden für das Bewerbungsverfahren erforderlichen Daten elektronisch erfasst und gespeichert:

  • Personendaten (Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum)
  • Kommunikationsdaten (Telefonnr., Mobilfunknummer, E-Mail-Adresse)
  • Behinderung/Gleichstellung
  • Daten zur Ausbildung und Weiterbildung
  • Daten zum bisherigen beruflichen Werdegang, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse
  • Angaben zu sonstigen Qualifikationen
  • Datum der Bewerbung

Bei einer Bewerbung per E-Mail werden auch die mitgesandten Unterlagen gespeichert. Informationen über eine Schwerbehinderung werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen erhoben und verarbeitet.

3. Empfänger/in

Ihre Daten werden ausschließlich von der NPV Harz verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.

4. Dauer der Datenspeicherung

Die Daten werden drei Monate nach Abschluss des konkreten Bewerbungsverfahrens gelöscht. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.

5. Recht auf Auskunft, Widerruf und Löschung

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft zu verlangen über die zu Ihnen bei der NPV Harz gespeicherten Daten sowie deren Herkunft, Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die diese weitergegeben werden, und den Zweck der Speicherung.

Sie können der Nutzung Ihrer Daten für die vorgenannten Zwecke jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen sowie die Löschung Ihrer Daten verlangen. Dies führt allerdings zum Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren.

Bewerbungsschluss: 
22.09.2020
Anbieter: 
Nationalparkverwaltung Harz
Lindenallee 35
38855 Wernigerode
Deutschland
WWW: 
http://www.nationalpark-harz.de
Ansprechpartner/in: 
Frau Bauling- Arbeitsgebiet (Tel.: 05582 / 9189-21), Herr Torkler- Ausschreibungsverfahren (Tel.: 03943/5502-11)
E-Mail: 
Cornelia.Zielke@npharz.sachsen-anhalt.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
21.08.2020


zurück nach oben