Referenten (m/w/d) für die „Geschäftsstelle der Reaktor-Sicherheitskommission (RSK) und der Entsorgungskommission (ESK)“

Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE)

Beschreibung: 

Für den Standort Bonn suchen wir ab sofort unbefristet in Vollzeit oder Teilzeit


einen Referenten (m/w/d) für die „Geschäftsstelle der Reaktor-Sicherheitskommission (RSK) und der Entsorgungskommission (ESK)“


Entgeltgruppe 14 TVöD
Besoldungsgruppe A 14 BBesO bei bestehendem Beamtenverhältnis
Bewerbungsfrist: 08.11.2020

Das sind Ihre Aufgaben

  • Betreuung und Koordinierung des ESKAusschusses „Endlagerung radioaktiver Abfälle“.
  • Vorbereitung von Beratungen (Abstimmung und Entwurf der Tagesordnung, themenbezogene Literaturrecherchen, Aufbereitung der Beratungsunterlagen, Vorbereitung von Beschlussvorlagen).
  • Organisation und Durchführung der Sitzungen sowie Erstellung der Ergebnisprotokolle.
  • Aufbereitung der Ergebnisse von Ausschusssitzungen für die ESK-Beratungen.
  • Aufrechterhaltung des aktuellen wissenschaftlichen Kenntnis- und Entwicklungsstands.
  • Vorbereitung und Durchführung von Anhörungen und Workshops des Ausschusses.
  • Kommunikation und Abstimmung mit den an den Beratungen beteiligten Personen und Institutionen.
     

Das bringen Sie mit

  • abgeschlossene naturwissenschaftlichtechnische oder ingenieurwissenschaftliche Hochschulausbildung (Master oder Universitätsdiplom).
  • Kenntnisse der Entsorgung von Kernkraftwerksabfällen insbesondere der Endlagerung radioaktiver Abfälle.
  • hervorragende Auffassungsgabe und die Kompetenz, sich mit komplexen technischen/wissenschaftlichen Sachverhalten auseinanderzusetzen.
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (wird ggf. im Gespräch abgeprüft).
  • gute Kenntnisse von Office-Anwendungen.
  • die Bereitschaft zu Dienstreisen und Untertagebegehungen von Bergwerken.

Vorteilhaft sind:

  • Kenntnisse des Betriebs von Kernkraftwerken bzw. anderer kerntechnischer Anlagen.
  • Fähigkeit, sich selbständig und zielgerichtet in neue fachliche Themengebiete einzuarbeiten.
  • hohes Maß an Kontaktfreudigkeit, Toleranz, Eigeninitiative und Organisationsvermögen.
  • ausgeprägte Kooperations-, Kommunikationsund Teamfähigkeit.
  • Erfahrungen in einem interdisziplinär zusammengesetzten Team.
  • Berufserfahrung in einem fachlich ähnlichen Bereich.
     

Das sind wir
Als Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung – kurz BASE – sind wir Regulierungs-, Aufsichtsund Genehmigungsbehörde des Bundes für Themen rund um die nukleare Sicherheit. Eine unserer Aufgaben ist es, die Endlagersuche in Deutschland zu beaufsichtigen und dafür die Öffentlichkeitsbeteiligung zu organisieren. Wir überwachen und kontrollieren als Atomaufsicht des Bundes die atom- und strahlenschutzrechtlich relevanten Vorhaben und Arbeiten der Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH bei Errichtung, Betrieb und späterer Schließung des Endlagers für radioaktive Abfälle Morsleben (ERAM), des sich im Bau befindlichen Endlagers Konrad, und der Schachtanlage Asse II.

Sie werden Teil einer Institution, die für die Sicherheit eines der wichtigsten Umweltprojekte mit nationaler Bedeutung Verantwortung trägt. Durch Ihre Arbeit in der Aufbauphase haben Sie die besondere Chance dazu beizutragen, die Kultur einer Organisation nach innen sowie ihre Wahrnehmung in der Öffentlichkeit zu prägen.

Das bieten wir Ihnen

  • Attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen,
  • Hohe Flexibilität bei Arbeitszeit und -ort,
  • ggf. die Gewährung von Zulagen,
  • Umzugskostenvergütung

Sie passen gut zu uns, wenn Sie

  • eines der wichtigsten Umweltprojekte Deutschlands mitgestalten möchten,
  • mit Ihren Ideen und Ihrem Engagement den Aufbau unseres jungen Amtes unterstützen wollen,
  • Freude am projektbezogenen, eigenverantwortlichen und kreativen Arbeiten haben.
     

Starten Sie den Online-Bewerbungsprozess ganz einfach hier.


Bitte füllen Sie die Formatvorlage vollständig aus und stellen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen als Anlage in
Ihr Profil ein (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Diplom-/Masterzeugnis/ -urkunde, ggf. Staatsexamen, Arbeits-/ Dienstzeugnisse, etc.). Die Anlagen sollen in Summe nicht mehr als 30 Seiten umfassen. Bitte beachten Sie, dass unvollständig ausgefüllte Formatvorlagen oder fehlende Bewerbungsunterlagen dazu führen,
dass Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden kann. Vielen Dank.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne unter Angabe der Kenn-Nummer G1/2020/248 an karriere@bfe.bund.de.


Das BASE tritt ein für die Gleichberechtigung und begrüßt ausdrücklich Bewerbungen von Menschen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Weitere Informationen zum BASE und dem Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

Bewerbungsschluss: 
08.11.2020
Einsatzort: 
53175 Bonn
Deutschland
Anbieter: 
Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE)
10623 Berlin
Deutschland
WWW: 
http://www.base.bund.de/
E-Mail: 
karriere@bfe.bund.de
Online-Bewerbung: 
https://interamt.de/koop/app/stelle?0&id=625088
Sonstiges: 
Kenn-Nummer G1/2020/248
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
09.10.2020


zurück nach oben