Referent*in IT-Betrieb mit Schwerpunkt Infrastruktur

Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung

Beschreibung: 

Das Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE) ist eine junge Behörde mit Start-Up Charakter und baut aktuell eine komplett neue und modern ausgerichtete IT Infrastruktur auf.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir kreative IT-Köpfe, die zeigen, dass moderne Verwaltung möglich ist. Neben dieser spannenden und nachhaltigen Aufgabe bieten wir als Arbeitgeber die Sicherheit des Öffentlichen Dienstes, eine offene Arbeitskultur und eine sehr gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z. B. durch ein modern ausgestattetes Eltern-Kind-Zimmer, hohe Flexibilität bei Arbeitszeit und -ort und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung.

Darüber hinaus können wir Tarifbeschäftigten, für den Zeitraum von zunächst fünf Jahren, die Zahlung einer IT-Fachkräftezulage in Höhe von derzeit bis zu 1.000,00 Euro brutto monatlich gewähren, sofern Sie die hierfür notwendigen Voraussetzungen erfüllen. Teilzeitbeschäftigte erhalten die IT-Fachkräftezulage anteilig.

Wir wollen neue Wege gehen und neue Ideen ausprobieren: Arbeiten Sie mit uns an einer sicheren Zukunft!

Für den Standort Berlin suchen wir ab sofort unbefristet in Vollzeit oder Teilzeit eine*n

Referent*in IT-Betrieb mit Schwerpunkt Infrastruktur

bei Vorhandensein haushalterischer Mittel auch weitere Personen | Kenn-Nr.: Z5/2020/227 Entgeltgruppe 14 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 14 BBesO bei bestehendem Beamtenverhältnis

Das sind Ihre Aufgaben;

  • Neu-, Weiterentwicklung und Umsetzung von Konzepten, Richtlinien und Dienstanweisungen zur Verbesserung und Anpassung der vorhandenen IT-Infrastruktur an unsere kontinuierlich wachsende Organisation

  • Planung und Leitung von Infrastrukturprojekten

  • Weiterentwicklung und Pflege der zentralen IT-Betriebskomponenten sowie der Oracle-Datenbanksysteme

Im Rahmen der übergreifenden Teamarbeit unterstützen Sie die Systemadministration außerdem in den folgenden Gebieten:

  • Physische und virtuelle Serverinfrastruktur (VMWare)

  • Standortübergreifende Speichersysteme (SAN, NAS, NetApp)

  • Sicherheitsprüfung sowie Planung und Durchführung von Systemänderungen im Rahmen des Patch- und Changemanagements

  • Qualifizierte Analyse, Recherche und Beseitigung von Störungen

Bewerbung:

Bitte füllen Sie das Online-Bewerbungsformular vollständig aus und hängen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an (kurzes Anschreiben, Lebenslauf, Master bzw. Universitäts-Diplom, Arbeits-/Dienstzeugnisse der letzten 2 Jahre sowie mit Relevanz zur Stellenausschreibung, wichtige Zertifikate). Die Anlagen sollen in Summe nicht mehr als 30 Seiten umfassen. Bitte beachten Sie, dass ein unvollständig ausgefülltes Online-Bewerbungsformular oder fehlende Bewerbungsunterlagen dazu führen, dass Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden kann. Vielen Dank.

Die PD – Berater der öffentlichen Hand GmbH handelt im Auftrag des BASE und begleitet Sie durch das weitere Auswahlverfahren. Bei Fragen wenden Sie sich gerne unter Angabe der Kenn-Nummer Z5/2020/227 an Bewerbung-BASE@pd-g.de oder kontaktieren Sie die PD telefonisch unter 030 257679-470.

Anforderungen: 

Das bringen Sie mit:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Universitäts-Diplom oder vergleichbarer Abschluss), bevorzugt mit Schwerpunkt Informatik, Mathematik, Elektrotechnik, Wirtschaftsinformatik oder vergleichbar

  • Mindestens zwei Jahre praktische Berufserfahrung im Betrieb komplexer IT-Infra­strukturen, ideal erweitert durch Erfahrungen in der Konzeption und dem Aufbau von IT-Infrastrukturen

  • Vertiefte Kenntnisse von Windows Server-Infrastrukturen

  • Bevorzugt sind Kenntnisse im Umgang mit Oracle-Datenbanken, im Bereich standortübergreifender Speichersysteme (SAN, NAS, NetApp) und Virtualisierung (VMWare) sowie im Projektmanagement

  • Sehr gute kommunikative Fähigkeiten und verhandlungssichere Deutschkenntnisse, ideal sind außerdem gute Englischkenntnisse (entsprechend B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER))

  • Hohe Teamfähigkeit und Lernbereitschaft, eigenständige Arbeitsweise sowie sehr gutes Selbst- und Zeitmanagement

  • Vorteilhaft ist die grundsätzliche Bereitschaft zur Übernahme von gelegentlichen Rufbereitschaften und Dienstreisen

Bewerbungsschluss: 
07.11.2020
Anbieter: 
Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung
Wegelystraße 8
10623 Berlin
Deutschland
WWW: 
https://www.base.bund.de/DE/home/home_node.html
Telefon: 
030 257679-470
E-Mail: 
Bewerbung-BASE@pd-g.de
Online-Bewerbung: 
https://k25658.coveto.de/public/bewerbung/?id=1095
Sonstiges: 
Z5/2020/227
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
09.10.2020


zurück nach oben