zwei Agraringenieurinnen (w/m/d) oder Gartenbauingenieurinnen (w/m/d)

Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW

Beschreibung: 

ÜBER UNS

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein – Westfalen (LANUV) ist als Landesoberbehörde in den Fachgebieten Naturschutz, technischer Umweltschutz für Wasser, Boden und Luft sowie Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit tätig.

Starten Sie Ihre Karriere bei uns – Wir geben auch Berufseinsteigern eine Chance!

IHRE AUFGABEN

  • Auswertung von Inspektionsberichten
  • Durchführung von Verwaltungs- und Ordnungswidrigkeitenverfahren, inkl. Klage- und Einspruchsverfahren, sowie die Erstellung von Gebührenbescheiden
  • Abstimmung mit anderen Behörden und Stellen im Rahmen der übertragenen Aufgaben, sowie Stellungnahmen zu fachrechtlichen Fragestellungen
  • Mitwirkung bei der Ausrichtung einer risikoorientierten Überwachung
  • Bearbeitung von Anfragen von Unternehmern
  • Mitarbeit in Bund-Länder-Arbeitsgruppen
  • Koordination im Sachgebiet

KONDITIONEN

  • unbefristet
  • in Vollzeit (Teilzeit geeignet)
  • schnellstmöglich
  • am Dienstort: Duisburg

Bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen und in Abhängigkeit von den Kenntnissen und der Berufserfahrung ist eine Eingruppierung bis einschließlich Entgeltgruppe 11 TV-L möglich. Der konkrete Aufgabenzuschnitt erfolgt auf Basis der Kenntnisse und Erfahrungen der künftigen Stelleninhaberin bzw. des künftigen Stelleninhabers.

Die Stelle kommt auch in Betracht für Beamtinnen und Beamten des gehobenen technischen Dienstes (in einem statusrechtlichen Amt der Bes. Gr. A 9 bis A 11 LBesO). Die berufliche Entwicklung im Beamtenverhältnis bis hin zur Besoldungsgruppe A 13 LBesO ist möglich.

Die Besetzung einer der beiden Stellen steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung der Stellenzuweisung aus dem Haushalt 2021.

Anforderungen: 

fachlich (zwingend)

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder FH Diplom) der Fachrichtung Agrarwissenschaften oder
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder FH-Diplom) der Fachrichtung Gartenbauwissenschaften (Fachrichtung Obst- oder Gemüsebau) oder
  • Alternativ abgeschlossenes Hochschulstudium Bachelor oder Diplom (FH) mit einer dem Aufgabenbereich entsprechenden Fachrichtung

Von Vorteil sind:

  • Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich Agrarmarkt, seinen Strukturen und den Vermarktungswegen der Agrarprodukte
  • Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich Handelsklassen und Qualität von Obst und Gemüse einschl. der einschlägigen Verordnungen und Fachgesetze (Verordnung (EU) Nr. 1308/2013, Verordnung (EU) Nr. 543/2011, Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 Handelsklassengesetz, Vermarktungsnormen der EU für Obst & Gemüse)
  • Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich der Vermarktungsnormen für Geflügelfleisch, sowie Legehennenhaltung
  • nachgewiesene vertiefte Kenntnisse im Bereich der Qualitätsparameter bei Obst und Gemüse oder Geflügelfleisch/Legehennenhaltung. Die Nachweise hierzu erfolgen entweder über eine langjährige Berufserfahrung oder über eine abgeschlossene wissenschaftliche Arbeit

persönlich

  • Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft
  • ziel- und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • gute Kommunikations-, Überzeugungs- und Durchsetzungsfähigkeit
  • Bereitschaft zur gelegentlichen Begleitung des Außendienstes und Nutzung eines Dienstfahrzeuges
  • Flexibilität, Belastbarkeit und Zuverlässigkeit
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur Einarbeitung in neue Aufgaben
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Führerschein der Klasse B bzw. Fahrdienst durch eine Arbeitsassistenz im Sinne des SGB IX
Bewerbungsschluss: 
15.03.2021
Einsatzort: 
47051 Duisburg
Deutschland
Anbieter: 
Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW
Leibnizstraße 10
45659 Recklinghausen
Deutschland
WWW: 
https://www.lanuv.nrw.de/landesamt/lanuv-als-arbeitgeber/stellenangebote
Ansprechpartner/in: 
Fachlich: Frau Dr. Rath; zum Bewerbungsverfahren: Frau Bartels
Telefon: 
02361 305 2120; 02361 305 3113
E-Mail: 
jobs@lanuv.nrw.de
Sonstiges: 
FB82/unbefr/2021_Bart
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
22.02.2021


zurück nach oben