Dezernent*in (w/m/d) Gebietsmanagement und Betreuung Elbe im Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe

Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern

Beschreibung: 

Dezernentin bzw. Dezernent (w/m/d) Gebietsmanagement und Betreuung Elbe im Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe

- Kenn-Nr.: 3-465 -

Aufgaben:

  • Leiten und Führen des Dezernates mit derzeit elf Beschäftigten in fachlicher, personeller und organisatorischer Hinsicht
  • Umsetzung der Ziele des Biosphärenreservats als Modellregion für nachhaltige Entwicklung, insbesondere im Bereich der nachhaltigen Regionalentwicklung und der Gebietsbetreuung und -kontrolle
  • Vertretung der Interessen und Belange des Landes M-V innerhalb des länderübergreifenden UNESCO Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe
  • Koordinierung und Stärkung der Zusammenarbeit von lokalen Akteuren (u. a. auf kommunaler Ebene, in Unternehmen, auf Verbandsebene, Wissenschaft), Aufbau und Betreuung von Netzwerken, Zusammenarbeit in verschiedenen Gremien (Kuratorium, LEADER-LAG etc.)
  • Überarbeitung und Umsetzung des Rahmenkonzepts und des Biosphärenreservatsplans für den mecklenburgischen Teil des länderübergreifenden UNESCO Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe, Beurteilung von Fachplanungen unterschiedlichster Ebenen
  • Akquisition von Fördermitteln, Erarbeitung und Umsetzung von Konzepten und Projekten zur nachhaltigen Regionalentwicklung, u. a. im Bereich regionaler Wirtschaftskreisläufe, nachhaltiger Landwirtschaft, touristischer Infrastruktur oder alternativer Mobilitätsmodelle
  • Koordination und Mitarbeit an Wissenschafts-, Forschungs- und Modellvorhaben Dritter
  • Erarbeitung und Zusammenstellung der regelmäßigen Evaluationsberichte an die UNESCO auf der Grundlage der Internationalen Leitlinien für das Weltnetz der Biosphärenreservate
Anforderungen: 
  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt auf der Grundlage eines mit einem Staatsexamen, einem Mastergrad oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossenen Hochschulstudiums in einer für die auszuübende Tätigkeit qualifizierenden Fachrichtung (Biologie, Landespflege, Land-, Forst- oder Umweltwissenschaft, nachhaltiges Management oder vergleichbare Fachrichtungen)
  • durch Zeugnisse nachgewiesene mehrjährige Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung oder einer vergleichbaren Einrichtung (z.B. Wirtschaftsförderung, Verband) in mindestens einer der genannten Fachrichtungen
  • durch Zeugnisse nachgewiesene mehrjährige erfolgreiche Bewährung in der Führung mindestens einer größeren Organisationseinheit
  • ausgeprägtes Organisationsvermögen und konzeptionelle Fähigkeiten, hohes Verantwortungsbewusstsein, Reflexionsfähigkeit, Teamfähigkeit, hohe Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Entscheidungssicherheit
  • sehr gute kommunikative Fähigkeiten, Verhandlungsgeschick, Fähigkeiten zur Moderation und Erfahrungen in der Konfliktbewältigung
  • tiefgreifendes Verständnis für die naturschutzfachlichen und regionalen Rahmenbedingungen im Biosphärenreservat Flusslandschaft-Elbe und der sich daraus ergebenen Herausforderungen für die Entwicklung zukunftsfähiger und nachhaltiger Praktiken
  • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • gute Kenntnisse und Erfahrungen bei der Anwendung der Informationstechnik (Standardsoftware unter MS Office)
  • Führerschein Klasse B und Fahrpraxis sowie die Bereitschaft zur Nutzung des privateigenen PKWs für Außendiensttätigkeiten gegen Kostenersatz

Der Dienstposten ist nach Besoldungsgruppe A 14 BBesO A bzw. der Entgeltgruppe E 14, Teil I, Fallgruppe 1 der Entgeltordnung (Anlage A zum TV-L) des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder bewertet.

Die Stelle ist teilzeitfähig.

Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird daher empfohlen auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern ist bestrebt, in Bereichen, in denen ein Geschlecht aufgrund struktureller Benachteiligungen unterrepräsentiert ist, den Anteil des unterrepräsentierten Geschlechtes zu erhöhen. Entsprechend qualifizierte Frauen werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich auf die ausgeschriebene Stelle zu bewerben.

Zur Beantwortung von fachlichen Fragen steht Ihnen die Leiterin des Biosphärenreservatsamtes Schaalsee-Elbe, Frau Hollerbach, Tel. 038851 302-11 (E-Mail: a.hollerbach@bra-schelb.mvnet.de) und in personalrechtlichen Fragen Herr Schrade, Tel. 0385 588-6113 (E-Mail: J.Schrade@lm.mv-regierung.de) zur Verfügung.

Aussagefähige Bewerbungen mit aktuellem tabellarischen Lebenslauf und sonstigen Nachweisen sind bis zum 23. April 2021 einzureichen.

Vorzugsweise sind Bewerbungsunterlagen als pdf-Dateien, unter Angabe der Kenn-Nr. per E‑Mail an bewerbung@lm.mv-regierung.de zu richten. In diesem Zusammenhang ist zu beachten, dass etwaige Dateianhänge das Gesamtvolumen von 8 MB nicht überschreiten. Andere Dateiformate werden aus Sicherheitsgründen nicht angenommen und ungesehen gelöscht.

Die Bewerbungsunterlagen können alternativ postalisch an

Ministerium für Landwirtschaft und
Umwelt Mecklenburg-Vorpommern
Personalreferat
Kenn-Nr. 3 / 465
19048 Schwerin

gesandt werden.

Bewerberinnen und Bewerber sind aufgefordert den Bewerbungsunterlagen neben geeigneten Nachweisen zu Abschlüssen, Qualifikationen und Kompetenzen ein aktuelles sowie ggf. weitere vorhandene Arbeitszeugnisse beizufügen. Sollten entsprechende Arbeitszeugnisse nicht vorliegen, wird darum gebeten, die Erstellung dieser kurzfristig zu veranlassen und zeitnah nachzureichen.

Das schriftliche Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte bei Bewerberinnen und Bewerbern des öffentlichen Dienstes in der Bewerbung ist erwünscht.

Es wird darauf hingewiesen, dass ein Assessment-Center einschließlich psychodiagnostischem Eignungstest zur Eignungsfeststellung Bestandteil des Auswahlverfahrens ist.

Von der erfolgreichen Bewerberin/von dem erfolgreichen Bewerber wird nach Abschluss des Auswahlverfahrens die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.

Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

Bewerbungsschluss: 
23.04.2021
Einsatzort: 
19258 Boizenburg
Deutschland
Anbieter: 
Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern
Personalreferat
19048 Schwerin
Deutschland
WWW: 
https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/lm/
Ansprechpartner/in: 
fachl.: Frau Hollerbach; zum Verfahren: Herr Schrade
Telefon: 
038851 302-11; 0385 588-6113
E-Mail: 
J.Schrade@lm.mv-regierung.de
Sonstiges: 
Kenn-Nr.: 3-465
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
23.03.2021


zurück nach oben