Wiss. Mitarbeiter*in (m/w/d) Fachrichtung: Biologie, Landschaftsplanung odgl.

NABU Niedersachsen e.V.

Beschreibung: 

Der NABU Landesverband Niedersachsen e.V. besteht als ausschließlich und unmittelbar gemeinnütziger Verein seit über 74 Jahren. Seine Aufgabe ist die Förderung des Natur- und Umweltschutzes, der Landschaftspflege und des Tierschutzes einschließlich der dazugehörigen Bildungs- und Forschungsarbeit.

Der Landesverband zählt über 121.000 Mitglieder, ist in gut 195 Gruppen untergliedert, führt sieben Regionalgeschäftsstellen, fünf Zentren, sechs Nationalparkhäuser und ist Träger von drei Ökologischen Stationen sowie Mitglied in Trägergemeinschaften von zwei weiteren Ökologischen Stationen im Land.

Die Ökologische NABU-Station Oste-Region (ÖNSOR) ist eine Institution des NABU Niedersachsen mit Sitz in Bremervörde. Kernaufgaben der Station liegen in der Schutzgebietsbetreuung in den Landkreisen Rotenburg (Wümme) und Stade.

Dazu gehören vor allem Kartierung und Monitoring von Tier- und Pflanzenarten sowie Lebensräumen, Initiierung, Planung, Durchführung und Erfolgskontrolle von Pflege- u. Entwicklungsmaßnahmen sowie Planung und Durchführung von Artenschutzmaßnahmen.

Ziel der Stationsarbeit ist es, zum Schutz und Erhalt der biologischen Vielfalt insbesondere in Natura 2000-Gebieten beizutragen. Die Vor-Ort-Betreuung wird finanziert vom Umweltministerium des Landes Niedersachsen.

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

der Fachrichtungen Biologie, Landschaftsplanung (Bachelor / Master / Diplom)

oder vergleichbarer Fachrichtung oder Qualifikation

Zusätzlich zur Schutzgebietsbetreuung werden von der ÖNSOR Artenschutzprojekte initiiert und mittels Förderanträge umgesetzt. Im Rahmen des Projektes „Rotenburger Sandhelden“ sollen Sandlebensräume, u.a. in ehemaligen Sandabbaustätten, ökologisch aufgewertet werden, um Arten wie Kreuzkröte, Knoblauchkröte und Zauneidechse zu stützen. Gleichwohl soll die Datenlage dieser Arten verbessert werden. Projektstart ist für das Frühjahr 2021 vorgesehen.

Zu Ihrem Aufgabenfeld gehören insbesondere:

  • Allgemeine Schutzgebietsbetreuung
  • Faunistische Kartierungen, insbesondere Amphibien und Reptilien, sowie Aufarbeitung und Auswertung der Daten mit Berichterstellung
  • Planung und Umsetzung von Naturschutz- und Artenmaßnahmen, einschließlich der Ausarbeitung von wasser- und naturschutzrechtlichen Genehmigungsanträgen und Vergabeunterlagen
  • Planung und Umsetzung von Artenhilfsmaßnahmen
  • Erstellung von Pflege- und Entwicklungskonzepten
  • Beratung verschiedener Akteure zu naturschutzrelevanten Themen
  • Schulung, Koordination und Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Kartierern im Rahmen des Projektes „Rotenburger Sandhelden“
  • Öffentlichkeits- und Pressearbeit
Anforderungen: 

Unabdingbare Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor / Master / Diplom) der Biologie, Landschaftsökologie oder vergleichbarer Fachrichtung oder Qualifikation mit nachgewiesenen Kenntnissen und Erfahrungen im angewandten Naturschutz
  • Gute Kennnisse der regionalen Fauna und Flora
  • Führerschein und die Bereitschaft, den privaten PKW als Dienstfahrzeug zu nutzen

Von Vorteil sind:

  • Vertiefte Kenntnisse in mindestens einer faunistischen Artengruppe und Bereitschaft zur Einarbeitung in weitere Gruppen
  • Grundlegende Kenntnisse hinsichtlich Natura 2000
  • Grundlegende Kenntnisse in der Gewässerökologie
  • Praktische Erfahrungen bei der Erfassung von Arten und/oder Biotoptypen
  • Erfahrungen in der Beantragung und praktischen Umsetzung von Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen sowie Artenhilfsmaßnahmen
  • Kenntnisse hinsichtlich Formen unterschiedlicher Flächennutzungen (Land-, Wasser- und Forstwirtschaft, Fischerei, Jagd etc.)
  • Kenntnisse und Erfahrungen bei der Vergabe von Bau- und Dienstleistungen
  • Sicherer Umgang bei der Anwendung der gängigen EDV-Anwendungen wie MS-Office und QGIS
  • Verhandlungssichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Neben den fachlichen Qualifikationen werden ein hohes Engagement, zeitliche Flexibilität und die Identifikation mit den Zielen der Stationsarbeit erwartet. Die Fähigkeit zu Teamarbeit und eine lösungsorientierte, selbstständige Arbeitsweise sowie gutes Kommunikationsvermögen werden vorausgesetzt.

Wir bieten Ihnen:

  • eine sehr vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • eine wöchentliche Arbeitszeit bis zu 40 Stunden befristet bis zunächst 31. Dezember 2021. Eine längerfristige Beschäftigung wird bei entsprechender Förderungsbewilligung angestrebt.
  • 30 Tage Urlaub im Jahr bezogen auf eine 5-Tage-Woche
  • ein freundliches und kollegiales Arbeitsumfeld und
  • die Möglichkeit zu flexiblen Arbeitszeiten
  • Dienstort ist die ÖNSOR in Bremervörde, optional sind auch abweichende Regelungen möglich
Bewerbungsschluss: 
30.04.2021
Einsatzort: 
27432 Bremervörde
Deutschland
Anbieter: 
NABU Niedersachsen e.V.
Ökologische NABU Station Oste Region
Alleestraße 36
30167 Hannover
Deutschland
WWW: 
http://www.nabu-station-oste-region.com
Ansprechpartner/in: 
Sarina Pils
Telefon: 
0152 31055143
E-Mail: 
s.pils@oesoste-region.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
01.04.2021


zurück nach oben