Mitarbeiter*in im Wildtiermanagement m/w/d | Revierjäger/in

Nationalparkamt Hunsrück-Hochwald

Beschreibung: 

Im Rahmen einer Vertretung befristet bis zum 31.07.2022 in Vollzeit zu besetzen. Eine unbefristete Beschäftigung wird angestrebt.

Das Wildtiermanagement des Nationalparks umfasst Lenkungs- und Regulierungsmaßnahmen insb. von Rot-, Reh- und Schwarzwild auf der Basis regelmäßigen Monitorings und wild-tierökologischer Forschung. Die diesbezügliche Kommunikation und Zusammenarbeit mit einer Vielzahl an Akteuren hat eine zentrale Bedeutung. Im Fokus steht die Vermeidung und Bekämpfung von Seuchen sowie die Vermeidung von Schäden an land- und forstwirtschaftlichen Flächen, die an den Nationalpark angrenzen.

Teil des Managements ist auch eine etwa 1.500 Hektar große Wildruhezone ohne regulierende Maßnahmen. Daneben werden Maßnahmen durchgeführt, um Wild für Nationalparkbesucher erlebbar zu machen. Überwiegend auf dem Gebiet des Nationalparks liegend wird, zurzeit noch durch den Hunsrückverein e.V., ein Wildfreigehege betrieben.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit im Wildtiermanagement des Nationalparks:
  • Mitarbeit bei der Organisation der Wildtierregulierung
  • Organisation von Bewegungsjagden
  • Regulierung von Wildtieren an Schadensschwerpunkten und in sensiblen Bereichen
  • Betreuung und Schulung von Mitjägern
  • Koordination der Wartung, des Abbaus und des Neubaus von jagdlicher Infrastruktur
  • Anpassung der jagdlichen Infrastruktur an Veränderungen des Gebietes
  • Unterstützung von Forschungsarbeiten sowie von Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit
  • Die Anpassung von Aufgaben bleibt vorbehalten.
Anforderungen: 

Wir erwarten:

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Berufsjäger/-in (Meister-/innen Brief) oder vergleichbares
  • Jagdschein
  • Fachliche, handwerkliche, technische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Fertigkeiten
  • überdurchschnittliche Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • gute Anwenderkenntnisse der MS-Office Standardsoftware
  • Identifikation mit den Zielen und Grundsätzen des Nationalparks
  • Ausgeprägte Konfliktfähigkeit
  • Fähigkeit Kompromisse einzugehen
  • Führerschein Klasse B
  • Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift

Idealerweise verfügen Sie über:

  • Erfahrung in der Anwendung von GIS
  • wildökologische Erfahrungen in großen Wildnis-Schutzgebieten
  • Erfahrung in der Koordinierung von Teams oder Projektgruppen
  • nachgewiesene Erfahrung im Rotwild-Management
Bewerbungsschluss: 
02.05.2021
Anbieter: 
Nationalparkamt Hunsrück-Hochwald
Brückener Straße 24
55765 Birkenfeld
Deutschland
WWW: 
https://www.nationalpark-hunsrueck-hochwald.de/service/stellenangebote.html
Ansprechpartner/in: 
Herr Jan Rommelfanger
Telefon: 
06782/8780-301
E-Mail: 
Jan.Rommelfanger@nlphh.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
07.04.2021


zurück nach oben