Biologin / Biolog oder Landespflegerin / Landespfleger (m/w/d)

Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN)

Beschreibung: 

In der Betriebsstelle Lüneburg des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) ist im Geschäftsbereich IV „Regionaler Naturschutz“ im Aufgabenbereich L42 „Naturschutzprojekte, Flächenmanagement, Fördermaßnahmen“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Arbeitsplatz

einer Biologin / eines Biologen oder einer Landespflegerin / eines Landespflegers
(m/w/d)

befristet für drei Jahre in Vollzeit mit 38,5 Stunden/Woche zu besetzen.

Der Arbeitsplatz ist nach Entgeltgruppe E13 TV-L bewertet.

Allgemeine Aufgabenbeschreibung

Der NLWKN ist Fachbehörde und Dienstleister der Nds. Landesverwaltung in der Wasserwirtschaft, im Küstenschutz, im Naturschutz und im Strahlenschutz. Der NLWKN hat seinen Sitz in Norden (Direktion) und unterhält derzeit 11 Betriebsstellen an 15 Standorten sowie Anlagen und Betriebshöfe an weiteren Orten.

Der Aufgabenbereich L42 „Naturschutzprojekte, Flächenmanagement, Fördermaßnahmen“ nimmt Aufgaben des regionalen Naturschutzes in den Landkreisen Celle, Cuxhaven, Harburg, Heidekreis, Lüchow-Dannenberg, Lüneburg, Osterholz, Rotenburg (Wümme), Stade, Verden, Uelzen wahr. Der Arbeitsplatz beinhaltet in einer geplanten Naturschutzstation „Wümme“ Aufgaben zur fachbehördlichen Beratung von Behörden, Verbänden und Bewirtschaftern sowie zur naturschutzfachlichen Betreuung des Schutzgebietssystems Wümme mit seinem überdurchschnittlich hohen Anteil an Landesnaturschutzflächen.

Aufgaben auf dem Arbeitsplatz

  • Erstellung gebietsbezogener, umsetzungsorientierter Pflege- und Entwicklungs- sowie Artenschutzkonzepte zur Konkretisierung von Natura 2000-Managementplänen sowie als Grundlage für die Umsetzung von Erhaltungs- und Wiederherstellungsmaßnahmen inklusive Durchführung von Erfolgskontrollen
  • Naturschutzgerechtes Management von Landesnaturschutzflächen in Form einer flexiblen Steuerung der Grünlandbewirtschaftung in Abstimmung mit den Pächtern und der fachlichen Steuerung der Jagd in mehreren Eigenjagdbezirken des Landes
  • Erstellung naturschutzfachlicher Beiträge zur Planung, Beantragung und Durchführung von Pflege- und Entwicklungsprojekten des Naturschutzes insbesondere zur naturnahen Auenentwicklung sowie von Artenhilfsmaßnahmen
  • Naturschutzfachliche Beratung bei Planungen und Projekten zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie (insbes. naturnahe Fließgewässerentwicklung) und des Hochwasserschutzes
  • Fachliche Leitung der geplanten Naturschutzstation Wümme inklusive der regelmäßigen Kontaktpflege zu anderen wichtigen Akteuren, wie Behörden und Verbänden sowie Hochschulen; Leitung von Runden Tischen und Arbeitsgruppen, Öffentlichkeitsarbeit

Fachliche Anforderungen auf dem Arbeitsplatz:

  • Besondere Qualifikationen und Erfahrungen im planerischen und praxisorientierten Naturschutz, vorzugsweise im Zusammenhang mit der naturnahen Entwicklung von Fließgewässerauen.
  • Gute botanische Kenntnisse und gute Kenntnisse von Biotop- und FFH-Lebensraumtypen sind zur Bewältigung der Aufgaben auf dem Arbeitsplatz erforderlich. Solide Kenntnisse zur Avifauna oder anderer Tierartengruppen sind von Vorteil.
  • Fundierte Kenntnisse des Naturschutzrechts und grundlegende Kenntnisse verwandter Rechtsbereiche (Wasserrecht)

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Ein mit einem Mastergrad oder einem gleichwertigen Abschluss absolviertes Hochschulstudium der Fachrichtungen Biologie oder Landespflege/Landschaftsplanung oder vergleichbarer Studiengänge mit Schwerpunkt Naturschutz.
  • Hohes Maß an Eigeninitiative, Organisationsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit mit gutem sprachlichen Ausdruck und adressatengerechter Darstellung von schwierigen Sachverhalten, Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit.
  • Kenntnisse in der Anwendung gängiger Bürosoftware (Microsoft Windows und Office) und Kommunikationsmittel werden vorausgesetzt. Kenntnisse in der Anwendung geografischer Informationssyteme (bevorzugt ArcGIS) sind wünschenswert.
  • eine Fahrerlaubnis der Klasse B oder 3 sowie die Bereitschaft zum Führen eines Dienst-KFZ bzw. die Bereitschaft zum Einsatz des Privat-Kfz für dienstliche Zwecke gegen Reisekostenerstattung nach der Nds. Reisekostenverordnung

Wir bieten

  • eine sehr interessante, abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Position mit guter technischer Ausstattung
  • wöchentliche Arbeitszeit von 38,5 Stunden in einem flexiblen Arbeitszeitmodell
  • 30 Tage Erholungsurlaub pro Kalenderjahr
  • eine Sonderzahlung zum Jahresende sowie eine betriebliche Altersversorgung (VBL)
  • zielgerichtete Fortbildungsangebote

Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet, die ordnungsgemäße Aufgabenerledigung muss jedoch sichergestellt sein. Zur effektiven Wahrnehmung von Besprechungs- und Ortsterminen ist eine flexible Gestaltung der Arbeitszeit mit bei Bedarf ganztägiger Dienstzeit erforderlich.

Geplanter Beschäftigungsort ist Rotenburg (Wümme). Bis zur Einrichtung der Naturschutzstation Wümme kann vorübergehend Beschäftigungsort auch Lüneburg oder Verden sein.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden – unter Berücksichtigung des hohen Anteils von Geländetätigkeiten – bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen werden Sie gebeten, bereits im Bewerbungsschreiben auf eine evtl. Schwerbehinderung oder Gleichstellung hinzuweisen (ggf. Kopie des Schwerbehindertenausweises oder des Gleichstellungsbescheides beifügen).

Der NLWKN ist im Rahmen des audit berufundfamilie zertifiziert. Näheres hierzu finden Sie auch im Internet auf unserer Homepage.

Für ergänzende fachliche Auskünfte steht Ihnen Herr Wolff ((: 04131 / 2209-200) zur Verfügung. Weitere Fragen zur Stellenbesetzung können Sie an Frau Vahl ((: 04131 / 2209-107) oder Herrn Marquardt ((:04131 / 2209-110) richten.

Ihre Bewerbung wird vorzugsweise online entgegengenommen.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 30.04.2021 unter

https://karriere-obm.niedersachsen.de/obm/start.aspx?stelle_id=81067

oder auf schriftlichem Wege (bitte ohne Bewerbungsmappe) an:

Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Betriebsstelle Lüneburg
Adolph-Kolping-Str. 6
21337 Lüneburg

Auf Grund der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) sind Sie über die Verarbeitung der von Ihnen im Bewerbungsverfahren bereitgestellten personenbezogenen Daten zu unterrichten. Hierzu wird auf folgenden Link verwiesen:

http://www.nlwkn.niedersachsen.de/jobs

oder als Direktdownload http://www.nlwkn.niedersachsen.de/download/136932

Bewerbungsschluss: 
30.04.2021
Anbieter: 
Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN)
Betriebsstelle Lüneburg
Adolph-Kolping-Str. 6
21337 Lüneburg
Deutschland
WWW: 
http://www.nlwkn.niedersachsen.de
Ansprechpartner/in: 
Fachliche Auskünfte: Herr Wolff, Fragen zur Stellenbesetzung: Frau Vahl
Telefon: 
04131/2209-200 oder 04131/2209-107
Online-Bewerbung: 
https://karriere-obm.niedersachsen.de/obm/start.aspx?stelle_id=81067
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
08.04.2021


zurück nach oben