Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Bereich Amphibien- und Reptilienschutz im Bayerischen Artenschutzzentrum

Bayerische Landesamt für Umwelt

Beschreibung: 

Wasser, Boden, Luft, Natur – die Sicherung und umweltverträgliche Nutzung dieser Lebensgrundlagen sind zentrale Ziele des Bayerischen Landesamtes für Umwelt ebenso wie der Schutz des Menschen vor Gefahren aus der Umwelt.

Am Bayerischen Landesamt für Umwelt ist an der Dienststelle Augsburg für die Abteilung 5 „Naturschutz, Landschaftspflege, Gewässerökologie“ im Bayerischen Artenschutzzentrum ab 01.07.2021 folgende Stelle befristet bis 30.06.2023 zu besetzen:

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d)

im Bereich Amphibien- und Reptilienschutz im Bayerischen Artenschutzzentrum

Die Befristung erfolgt nach § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes. Bewerberinnen und Bewerber, welche bereits in einem befristeten bzw. unbefristeten Beschäftigungsverhältnis mit dem Freistaat Bayern gestanden haben, können für die Stellenbesetzung nicht berücksichtigt werden. Eine entsprechende Erklärung ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Das Artenschutzzentrum soll die Expertenkompetenz im Arten- und Lebensraumschutz ausbauen, die Umsetzung von Maßnahmen in der Fläche in Kooperation mit allen in Frage kommenden Partnern konzeptionell fördern sowie die begleitende Öffentlichkeitsarbeit leisten. Im Bereich Lehre und Forschung arbeitet das BayAZ eng mit der Bayerischen Akademie für Naturschutz in Laufen zusammen. Aufgabenschwerpunkt der ausgeschriebene Stelle ist der Amphibien- und Reptilienschutz.

Ihre Aufgaben:

  • Sie konzipieren Artenhilfsprojekte für Amphibien und Reptilien.
  • Sie bearbeiten Anfragen zum Feuersalamanderpilz Batrachochytrium salamandrivorans und betreuen die Auftragnehmer.
  • Sie erstellen Leistungsbeschreibungen zur Kartierung von Amphibien und Reptilien in Landkreisen und Städten.
  • Sie bearbeiten Anfragen zum Amphibien- und Reptilienschutz.
  • Sie halten Fachvorträge zur Aus- und Weiterbildung von Naturschutzfachkräften.
  • Sie prüfen Daten zu Amphibien und Reptilien für die Übernahme in die Artenschutzkartierung.

Unsere Anforderungen an Sie:

  • abgeschlossenes (Fach)-Hochschulstudium (Dipl. FH / Bachelor) der Fachrichtungen Landschaftsökologie oder Biologie bzw. vergleichbarer Studienabschluss
  • Sie verfügen über möglichst gute Artenkenntnisse von Amphibien und Reptilien.
  • Idealerweise haben Sie gute naturschutzfachliche Kenntnisse im Bereich Lebensraumschutz und Artenschutz, insbesondere in Bezug auf Gewässer.
  • Sie haben großes Interesse an der Betreuung von Artenhilfsprojekten oder speziellen Artenschutzmaßnahmen (Erfahrungen sind wünschenswert)
  • Sie besitzen gute EDV-Kenntnisse für die Arbeit mit Naturschutzfachdaten (MSOffice, Access und GIS sind wünschenswert).
  • Sie arbeiten selbstständig und zuverlässig.
  • Sie arbeiten gerne im Team und organisieren Arbeitsabläufe vorbildlich.
  • Sie sind bereit, gelegentlich auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten zu arbeiten und Dienstreisen durchzuführen.
  • Bewerberinnen und Bewerber müssen die Voraussetzungen für ein befristetes Arbeitsverhältnis beim LfU / beim Freistaat Bayern erfüllen.

Wir bieten:

  • Bezahlung bis Entgeltgruppe 10 TV-L, sofern die tariflichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen
  • Jahressonderzahlung
  • einen modernen Arbeitsplatz und ein gutes Betriebsklima
  • gleitende Arbeitszeit (Rahmenzeit 6:00 bis 20:00 Uhr)
  • Möglichkeit von Teilzeitbeschäftigung, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe sichergestellt ist
  • gute Fortbildungsmöglichkeiten
  • Einarbeitung durch den bisherigen Stelleninhaber
  • eine spannende und herausfordernde Tätigkeit

Kontakt:

Für nähere Informationen stehen Ihnen fachlich Herr Hansbauer, Tel. 0821 9071-5107 und Frau Langensiepen, Tel. 0821 9071-5145 gerne zur Verfügung. Für allgemeine Fragen wenden Sie sich an Frau Martin, Tel. 09281 1800-4531.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer A/BayAZ/12 bis spätestens 10.05.2021 (Datum des Eingangsstempels)

an das Bayerische Landesamt für Umwelt, Dienststelle Hof, Referat Z3 „Personal“, Hans-Högn-Str. 12, 95030 Hof. Falls Sie sich per E-Mail bewerben möchten, senden Sie Ihre Bewerbung (Anlagen ausschließlich als PDF) an

bewerbungen-h@lfu.bayern.de.

Bewerbungen an eine andere als die angegebene E-Mail-Adresse werden nicht berücksichtigt.

E-Mails, die größer als 10 MB sind, sowie Dokumente, die Makros enthalten, können nicht empfangen werden. In den Dokumenten enthaltene Links auf Internet-Seiten werden bei der Bewertung der Bewerbung nicht mit einbezogen.

Die Angabe der Kennziffer ist zwingend erforderlich, da uns sonst eine Zuordnung der Bewerbung nicht möglich ist.

Im Sinne des Gleichstellungsgedankens werden Frauen zu einer Bewerbung ermutigt. SchwerbehinderteBewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

https://www.lfu.bayern.de

Bewerbungsschluss: 
10.05.2021
Anbieter: 
Bayerische Landesamt für Umwelt
Dienststelle Hof, Referat Z3 „Personal“
Hans-Högn-Str. 12
95030 Hof
Deutschland
WWW: 
https://www.lfu.bayern.de
Ansprechpartner/in: 
fachl.: Herr Hansbauer, Frau Langensiepen; zum Verfahren: Frau Martin
Telefon: 
0821 9071-5107, -5145; 09281 1800-4531
Sonstiges: 
Kennziffer A/BayAZ/12
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
20.04.2021


zurück nach oben