Wiss. Mitarbeiter'in (m/w/d) - Projekt: Aktivierung der Landschaftsplanung in Bayern

Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege

Beschreibung: 

An der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege in Laufen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle befristet bis 31.03.2024 zu besetzen:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

vergleichbar 4. QE

im Projekt „Aktivierung der Landschaftsplanung in Bayern“

in Teilzeit mit 50 v.H. eines / einer Vollbeschäftigten

Die kommunale Landschaftsplanung in Bayern und ihre Funktion als Planungs- und Entscheidungs-instrument für die Umwelt- und Daseinsvorsorge sollen aktiviert werden.

Wege zur Anwendung in den Kommunen sollen ermittelt und die Vorteile für die kommunale Selbstverwaltung und Entwick-lung aufgezeigt werden. In diesem Kontext kann die Landschaftsplanung auch eine wirksame Kom-munikationsplattform in einer Kommune sein.

Projektziel ist es, anhand von Partnerkommunen die Praxis der Landschaftsplanung und ihre Vermittlung zu untersuchen sowie Innovationen zu entwickeln und ggfs. modellhaft anzuwenden.

Projektpartner sind das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV), das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) und die Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL). Die ANL bearbeitet das Arbeitspaket „Kommunikation“. Die Projektstelle ist an der ANL angesiedelt.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Fachliche Begleitung einer Zielgruppenabfrage zur kommunalen Landschaftsplanung in Bayern
  • Übertragung der Ergebnisse und Ableitung von Strategien zu Information und Aufklärung über Potentiale und Nutzen der kommunalen Landschaftsplanung
  • Kommunikative Vorbereitung und Begleitung der kommunalen Landschaftsplanung in Modellpro-jekten
  • Einrichtung und Moderation einer „Kommunikationswerkstatt“ und Unterstützung bei der Ent-wicklung individueller Beteiligungs- und Kommunikationskonzepte in den Modellprojekten, u.a. unter Einbeziehung Neuer Medien und digitaler Vermittlungsstränge
  • Begleitung und Umsetzung der Beteiligungs- und Kommunikationskonzepte in den Modellprojek-ten
  • Übertragung und Skalierung der Kommunikationsansätze durch geeignete Veranstaltungen so-wie Veröffentlichungen

Allgemeine und fachliche Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom Univ. bzw. Master of Science) in den Studienfächern Landschaftsplanung/Umweltplanung und/oder Kommunikationswissenschaften oder vergleichba-rer Studienabschluss (z.B. Landschaftspflege, Biologie, Ökologie, Geographie, Stadt- und Regio-nalplanung)
  • Kenntnisse der kommunalen Landschaftsplanung und/oder Flächennutzungsplanung
  • Vertiefte Kenntnisse in umweltplanerischen Beteiligungsverfahren (Umweltverträglichkeitsprü-fung, Landschaftsplanung, …) sind von Vorteil
  • Mehrjährige einschlägige Berufserfahrung ist von Vorteil
  • Vertiefte Kenntnisse in der Moderation und Mediation sind von Vorteil
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Souveränes Auftreten und Moderationsgeschick
  • Teamfähigkeit, Engagement und Kooperationsbereitschaft
  • Gutes Organisationsvermögen sowie Fähigkeit zu konzeptioneller, kreativer, selbstständiger Ar-beit
  • Zeitliche Flexibilität und Bereitschaft zur Wahrnehmung von Vor-Ort-Terminen und ggfs. auch Abend- oder Wochenendveranstaltungen
  • Sicherer Umgang mit MS-Office und neuen Medien

Wir bieten:

  • Die Einstellung erfolgt ausschließlich im Wege eines befristeten tarifrechtlichen Arbeitsverhältnis-ses. Eine darauffolgende Anschlussbeschäftigung wird angestrebt.
  • Die Vergütung richtet sich nach den geltenden Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Eingruppierung ist in Entgeltgruppe 13 vorgesehen.
  • Moderne Arbeitsbedingungen und ein kollegiales Arbeitsklima
  • Mitarbeit in einem engagierten Team aus den Bereichen Landespflege, Landschaftsökologie, Forst und Biologie

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe sichergestellt ist.
Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern werden insbesondere Frauen zu einer Bewerbung ermutigt.

Die Stelle ist außerdem für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet.  Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Interessierte Personen mit entsprechender Eignung und Qualifikation bitten wir, sich bis spätestens 16.05.2021 per E-Mail (bewerbung@anl.bayern.de) unter Angabe des Geschäftszeichens VO-0302/2021-5 zu bewerben, sämtliche Anlagen sind in einer pdf-Datei (maximal 10 MB) zusammenzufassen.

Alternativ richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung unter Angabe des o.g. Geschäftszeichens bitte an:

Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege
Personalstelle
Seethalerstr. 6
83410 Laufen

Nähere Auskünfte erteilen Ihnen gerne in

  • fachlichen Belangen: Herr Paul-Bastian Nagel (Tel.: 08682 / 8963-47)
  • dienstrechtlichen Belangen: Herr Schwaiger (Tel.: 08682 / 8963-35)

Die allgemeinen Informationen zum Bewerbungsverfahren unter https://www.anl.bayern.de/anl/stellenangebote/index.htm sind Bestandteil dieser Ausschreibung. Wir bitten um Beachtung.

Bewerbungsschluss: 
16.05.2021
Anbieter: 
Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege
Seethalerstraße 6
83410 Laufen
Deutschland
WWW: 
http://www.anl.bayern.de
Ansprechpartner/in: 
fachl:Herr Nagel; zum Verfahren: Herr Schwaiger
Telefon: 
08682 8963-47; -35
E-Mail: 
bewerbung@anl.bayern.de
Sonstiges: 
Geschäftszeichen VO-0302/2021-5
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
26.04.2021


zurück nach oben