Projektleiter*in (m/w/d) Energiespar- und Klimaschutzprojekten in Bildungseinrichtungen in Ostdeutschland (Schwerpunkt Berlin/Brandenburg)

Unabhängiges Institut für Umweltfragen e.V.

Projektleiter*in (m/w/d)

Zum Einsatz in Energiespar- und Klimaschutzprojekten in Bildungseinrichtungen in Ostdeutschland (Schwerpunkt Berlin/Brandenburg)

Über uns:

Umwelt- und Klimaschutz sind unsere Profession. Wir verbinden wissenschaftliches Arbeiten mit konkretem Tun. Und wir werden immer größer. Wollen Sie dabei sein? Das Unabhängige Institut für Um-weltfragen e.V. (UfU) ist eines der Pionierinstitute der angewandt sozial-ökologischen Forschung in Deutschland. Als gemeinnützige Einrichtung initiieren und betreuen wir seit 1990 interdisziplinäre Forschungs- und Praxisprojekte, Aktionen und Netzwerke. Gegenwärtig sind 40 Mitarbeiter*innen in den Fachgebieten Klimaschutz & Transformative Bildung, Umweltrecht & Partizipation, Energieeffizienz & Energiewende sowie Naturschutz & Umweltkommunikation in Berlin und Halle und mit etwa jährlich 50 Projekten im In- und Ausland tätig.

Wir führen Energiesparprojekte an Schulen seit über 25 Jahren durch und beraten fortlaufend Kommunen, die Energiesparmodelle einführen möchten. In den Projekten werden Nutzer*innen in Bildungseinrichtungen motiviert, durch eine Änderung ihres Verhaltens und den richtigen Einsatz der Technik Energie zu sparen. Bei den Projekten handelt es sich um Bildungsprojekte, die sich an den Prinzipien der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE) orientieren. Gleichzeitig erfolgt die technische Unterstützung und Beratung der jeweiligen Schul- oder Kitaträger zur Verbesserung des energetischen Betriebes des Gebäudes. In Zusammenarbeit mit dem pädagogischen - und technischen Personal der Schulen werden für erkannte organisatorische und technische Probleme Lösungsmöglichkeiten entwickelt und realisiert.

Weitere Infos: https://ufu.de und https://www.fifty-fifty.eu/

WIR SUCHEN:

Zum 01.10.2024 sucht das UfU eine*n Projektleiter*in im Fachgebiet Energieeffizienz & Energiewende am Arbeitsort Berlin im Umfang von 30-35 Stunden zunächst befristet bis 30.04.2027 (Verlängerung angestrebt). Der Schwerpunkt der Stelle liegt in Projekten zu den Themen Energiespar- und Klimaschutzprojekte an Schulen und Kitas. Hierbei ist neben den Aufgaben der Projektleitung – abhängig von Ihrer fachlichen Qualifikation – die Schwerpunktsetzung entweder im pädagogisch-bildungstechnischen oder gebäudetechnischen Bereich vorgesehen.

Projektwebseite(n):

https://ufu.de/energiesparen-an-schulen
https://ufu.de/klimaneutrale-schule-und-kita

https://fifty-fifty.eu

Aufgaben:

Je nach fachlicher Qualifikation wird der Einsatzschwerpunkt inhaltlich eher technischer oder pädagogischer ausgerichtet.

Projektmanagement

  • Projektplanung,
  • Personal- und Zeitmanagement,
  • Regelmäßige Abstimmungen und Kommunikation mit Auftraggeber*innen,
  • Zusammentragen und Versenden von Berichten,
  • Überwachung des Projektfortschritts und fortlaufende Dokumentation, Ergebnissicherung,
  • Unterstützung der Schulbetreuer*innen Vor-Ort,
  • Abrechnungsmanagement,
  • Akquisetätigkeiten.

Inhaltliche Pädagogische und/oder Technische Projektdurchführung

  • eigenverantwortliche Vereinbarung und Durchführung von Vor-Ort-Terminen
  • ggf. Unterricht/Workshops mit Schüler*innengruppen zu den Themen Energie, Energieeffizienz, Energiesparen, Energiewende, anthropogener Klimawandel, Klimaneutralität
  • ggf. energetische Analyse der technischen Anlagen bestehender Gebäude sowie Medien-Verbräuche / Identifizierung von Ineffizienzen und Einsparpotenzialen
  • Planung und Durchführung von Schulungsveranstaltungen für verschiedenen Zielgruppen
  • Durchführung und Auswertung von Messungen zu Temperatur, Licht und CO2-Konzentration
  • Ggf. Unterstützung der schulinternen Öffentlichkeitsarbeit zur Verbreitung der Projektergebnisse
  • Beratungsgespräche mit Lehrkräften, Schulleitung, technischem Personal, Gebäudemanagement
  • Dokumentation der Arbeit an Schulen (Energierundgang, pädagogische Termine, technische Beratung, Besuch von schulinternen Konferenzen, o.ä.)
  • Entwicklung von nicht- und geringinvestiven Maßnahmenvorschlägen zur Energieeinsparung für Schulen

Ihr Profil:

Wir erwarten

  • ein abgeschlossenes Studium (FH, Uni) in relevantem Themenfeld oder vergleichbare Berufsqualifikation als Geselle oder Meister im gelernten Beruf, ggf. mit absolvierter Weiterbildung im Bereich Energieberatung/-management,
  • idealerweise mehrere Jahre Berufserfahrung in der Projektarbeit, Erfahrungen im Projektmanagement,
  • persönliches Interesse am Thema Energieeffizienz und am Klimaschutz/Klimaanpassung,
  • die Fähigkeit, ganzheitlich, analytisch und kostenbewusst zu denken,
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein sowie ein gutes Gespür für Eigenverantwortung,
  • Belastbarkeit, kooperativer und teamorientierter Arbeitsstil, Organisationstalent,
  • soziale Kompetenz, kundenorientiertes, kommunikatives Verhalten und Lernfähigkeit,
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen, insbesondere MS Excel, Word, PowerPoint,
  • Reisebereitschaft in den östlichen Bundesländern (Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen),
  • Deutschkenntnisse auf dem Level „verhandlungssicher“,
  • weitere Fremdsprachenkenntnisse erwünscht (insbesondere Englisch).

Wir freuen uns außerdem über

  • Erfahrungen in drittmittelfinanzierten Projekten und ihrer Akquise,
  • Erfahrungen und Interesse an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie an Bildungsarbeit,
  • Kenntnisse und Erfahrungen in den Themenbereichen Umweltbildung, BNE,
  • Kenntnisse im Bereich Gebäude- und Heizungstechnik,
  • Kenntnisse im Umgang mit Messgeräten (z.B. Temperaturen, Beleuchtungsstärke, CO2-Konzentration, Stromverbrauch).

Wir bieten:

  • eine sehr abwechslungsreiche, vielfältige und sinnhafte Tätigkeit,
  • ein angenehmes Betriebsklima, in dem sich vielfältige Entwicklungschancen bieten,
  • schöne und helle Büroräume sowie ein hochwertig ausgestatteter Arbeitsplatz,
  • eine sorgfältige Einarbeitung und eine Einrichtung, wo Lösungen im Mittelpunkt stehen,
  • eigenverantwortliches, selbständiges Arbeiten mit Möglichkeiten der eigenen inhaltlichen Schwerpunktsetzung,
  • ein motiviertes, interdisziplinär arbeitendes Team,
  • angemessene Entlohnung je nach fachlichem Kenntnisstand und Erfahrung gemäß UfU-Haustarif (vergleichbar TVöD E11/E12),
  • in der Regel Jahressonderzahlung (Weihnachtsgeld),
  • in der Regel Inflationsanpassung, orientiert am öffentlichen Dienst,
  • 30 Tage Urlaub bei Vollzeit (Betriebsferien zwischen dem 24.12 und 31.12),
  • Möglichkeit interner und externer projektbezogener Fortbildungen,
  • eine mittelfristige Perspektive am UfU in einem motivierten, interdisziplinär arbeitenden Team,
  • anteilig Überstundenausgleich und Homeofficemöglichkeit,
  • betriebliche Altersvorsorge und Jobticket für Berlin (Deutschlandticket),
  • Wasser, Kaffee, Tee, Obst im Büro.

Bewerbung an:

Bewerbungen in elektronischer Form (Motivationsschreiben sowie die üblichen Bewerbungsunterlagen, in einer Datei mit max. 5 MB) richten Sie bitte bis zum 28.07.2024 an bewerbung@ufu.de. Bitte erwähnen Sie in Ihrer E-Mail das Passwort: Energiesparen, damit wir sichergehen können, dass Sie die Anforderungen bis zum Schluss gelesen haben und geben Sie den frühesten möglichen Arbeitsbeginn an. Bei Rückfragen können Sie sich an Marlies Bock (marlies.bock@ufu.de) wenden

Wir schätzen Vielfalt und begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter und sexueller Orientierung.

Webseite | Twitter | Mastodon | Instagram | Facebook | LinkedIn

Bewerbungsschluss: 
28.07.2024
Anbieter: 
Unabhängiges Institut für Umweltfragen e.V.
Energieeffizienz & Energiewende
Greifswalder str.4
10405 Berlin
Deutschland
WWW: 
https://www.ufu.de
Ansprechpartner/in: 
Marlies Bock
Telefon: 
030 4284 993 22
E-Mail: 
marlies.bock@ufu.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
10.06.2024