Fachkraft für ökologische Geflügelzucht

Ökologische Tierzucht gGmbH

Beschreibung: 
Die ÖTZ ist eine 2015 in Kooperation der beiden Verbände Bioland und Demeter gegründete Tochtergesellschaft zur Züchtung von Nutztieren für den ökologischen Landbau.
Mit Gründung der Ökologischen Tierzucht wird der wachsenden Abhängigkeit der Bio-Branche von großen Zuchtunternehmen eine Alternative entgegengesetzt, deren Zielsetzungen und Züchtungspraktiken von Anfang an einer nachhaltigen und am Tierwohl orientierten ökologischen Landwirtschaft entsprechen sollen. Dabei liegt der Schwerpunkt zunächst auf der Implementierung eigener Zuchtstrukturen im Bereich des ökologischen Geflügels. Unter ökologischer Züchtung verstehen die Beteiligten, dass alle Tiere – auch die jeweiligen Zuchttiere – bereits unter konsequent ökologischen Haltungs- und Fütterungsbedingungen leben, wie in den Bioland- und Demeter-Richtlinien formuliert. Das langfristige Ziel sind Tiere, welche unter ökologischen Gesichtspunkten selektiert und an die besonderen Gegebenheiten einer ökologischen Haltung und Fütterung angepasst sind. Im engen Austausch mit Praktikern und unterstützt von der gesamten Wertschöpfungskette bis hin zu den Kunden, soll die Züchtung als transparente und freie Arbeit am Kulturgut umgesetzt werden.

Der ÖTZ-Standort Bodden
Der vielfältige Bioland Familienbetrieb Bodden im Umland von Kleve hat sich auf Bruteiproduktion und Junghennenaufzucht spezialisiert. Seit 2015 besteht eine Kooperation mit der ÖTZ. Der Betrieb Bodden beherbergt seit diesem Zeitpunkt die Zuchttierbestände der ÖTZ und leistet hiermit einen wesentlichen Beitrag zur Forschung und Zucht eines Zweinutzungshuhns.

Ihr Aufgabengebiet
Am Standort Bodden erwartet Sie ein Team aus festangestellten Arbeitskräften und Aushilfen. Gemeinsam und im Wechsel müssen alle Zuchttiere an sieben Tagen die Woche betreut werden. Im engen Austausch mit der Betriebsleiterin vor Ort, der Genetikerin und Geschäftsführung der ÖTZ organisieren und führen Sie vor Ort alle zuchtrelevanten Arbeitsschritte aus. Die Zuchtdaten werden mittels RFID-Transponder gestützter Handfallnestkontrolle und anderer technischer Hilfsmittel erfasst. Neben der täglichen Handfallnestkontrolle helfen Sie zu festgelegten Zeitpunkten bei der Durchführung der Einzeltierbonituren, bei Einzeltierschlüpfen in der ÖTZ Partnerbrüterei, stallen Tiere um und halten die Arbeitsgeräte in Funktion. Sie koordinieren überdies auch die Sammlung und Lagerung der Bruteier. Sie tragen neben der Datenaufnahme die Verantwortung für Tierwohl, Tiergesundheit, Tierkomfort und die Durchführung aller hierfür relevanten Aufgaben wie Misten, Füttern, Umstallen usw. Wir erwarten von Ihnen Teamfähigkeit und das Arbeiten unter hohen hygienischen Anforderungen. Beides sollte Ihnen selbstverständlich und ein unbedingtes Anliegen sein. Sie sollten einen guten Blick für die Tiere und deren Bedürfnisse haben und ein Grundverständnis zu züchterischen Prozessen mitbringen. Es sollte Ihnen leicht fallen, sich einen Gesamtüberblick über alle anfallenden Arbeitsschritte zu verschaffen und die jeweils nächsten notwendigen Schritte pro aktiv zu planen und anzugehen.

Ihr Anforderungsprofil
  • Abgeschlossene landwirtschaftliche Ausbildung
  • Berufserfahrung im Bereich Geflügelhaltung
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen und im Team vor Ort
  • Bereitschaft zu unregelmäßigen Arbeitszeiten

Wir bieten
  • Ein spannendes Arbeitsfeld mit Einblick und Mitentwicklungsmöglichkeiten in der ökologischen Geflügelzucht
  • Sorgfältige Einarbeitung in ein innovatives Arbeitsgebiet
  • Verantwortliche Tätigkeit
  • Möglichkeit zur internen Weiterentwicklung
  • Branchenübliche Entlohnung

Melden Sie sich für Rückfragen oder zum Übersenden Ihrer vollständigen Bewerbung bitte per Mail an:

Inga.guenther@oekotierzucht.de
Einsatzort: 
47574 Goch
Deutschland
Anbieter: 
Ökologische Tierzucht gGmbH
Auf dem Kreuz 58
86152 Augsburg
Deutschland
WWW: 
http://www.oekotierzucht.de/
Ansprechpartner/in: 
Inga Günther
E-Mail: 
inga.guenther@oekotierzucht.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
10.02.2019


zurück nach oben