Wissenschaftliche Mitarbeit Flora (m/w/d) für das Projekt StadtNaturRanger

Stiftung Naturschutz Berlin

Beschreibung: 
Das Land Berlin wird ab 2019 in ausgewählten, ökologisch bedeutsamen Freiräumen StadtNaturRanger*innen zum Einsatz bringen. Die Stiftung Naturschutz ist als Projektträgerin eingesetzt. Sie stellt die StadtNaturRanger*innen ein, koordiniert das Projekt und wird für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig sein.

Daher suchen wir zum schnellstmöglichen Zeitpunkt eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d), Schwerpunkt Flora.

Das Aufgabengebiet:
  • Mitarbeit bei der konzeptionellen Entwicklung zum Einsatz der StadtNaturRanger*innen
  • Mitarbeit bei der fachlichen Steuerung des Einsatzes der StadtNaturRanger*innen, insbesondere hinsichtlich floristischer Belange
  • Verknüpfung der Arbeitsschwerpunkte der StadtNaturRanger mit der Koordinierungsstelle Florenschutz
  • inhaltliche Abstimmung des Einsatzes der StadtNaturRanger*innen mit den Unteren Naturschutzbehörden und der Obersten Naturschutzbehörde
  • Einweisung der StadtNaturRanger in die Belange des floristischen Artenschutzes
  • Mitwirkung bei der Erfassung von planungsrelevanten Arten (Flora)
  • Durchführung von wissenschaftlichen Recherchen
  • Wissenschaftliche Aufbereitung/Analyse floristischer Daten
  • Teilnahme an Ortsbesichtigungen zur Abstimmung von Maßnahmen
  • Kommunikation mit den Projektpartner*innen
  • selbstständige Bearbeitung und Bewertung von Anfragen von Behörden/Planungsbüros/wissenschaftlichen Einrichtungen
  • inhaltliche Vor- und Nachbereitung von Workshops, Exkursionen, Schulungen und Fortbildungsveranstaltungen mit Projektpartner*innen
  • allgemeine Verwaltungstätigkeiten
Anforderungen: 
Ihre Voraussetzungen:
  • erfolgreich abgeschlossenes Studium der Biologie, Ökologie, des Naturschutzes oder ähnlicher Fachgebiete
  • sehr gute Artenkenntnisse der Berliner Flora
  • Erfahrung in der Kartierung von Flora und Vegetation
  • Erfahrungen mit naturschutzfachlichen Maßnahmen
  • gute und differenzierte Artenkenntnisse regionaler Fauna
  • stadtökologische und planerische Kenntnisse
  • gute Kenntnisse von und Erfahrung im Umgang mit MS-Office-Anwendungen und Geoinformationssystemen
  • ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • hohe Belastbarkeit
  • ausgeprägtes Organisationstalent
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit

Bitte erläutern Sie in Ihrem Bewerbungsschreiben Ihre artgruppenspezifischen Kenntnisse (bspw. Kartierungen und/oder Projektarbeiten) sowie Ihre bisherigen Erfahrungen mit Datenbanken und GIS.

Wir bieten:
  • eine abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit
  • ein harmonisches Betriebsklima
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • die Mitarbeit in einem zukunftsorientierten Arbeitsgebiet
  • eine Vergütung in Anlehnung an den Tarif des öffentlichen Dienstes in Berlin (TV-L Berlin), Entgeltgruppe 10

Die Stelle ist zunächst befristet bis zum 31.12.2020. Eine Verlängerung ist beabsichtigt, ist aber abhängig von der Bewilligung der entsprechenden Fördermittel. Der Stellenumfang beträgt 29,55 Stunden/Woche.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (ein zusammenhängendes PDF-Dokument, max. 5 MB) bis zum 30. Juli 2019 unter Angabe der Kennziffer SNR-FF-1-2019 an bewerbung(at)stiftung-naturschutz.de.
Bewerbungsschluss: 
30.07.2019
Anbieter: 
Stiftung Naturschutz Berlin
Potsdamer Straße 68
10785 Berlin
Deutschland
WWW: 
http://www.stiftung-naturschutz.de
Ansprechpartner/in: 
Heidrun Grüttner
Telefon: 
(030) 26 39 4 - 0
Fax: 
(030) 261 52 77
E-Mail: 
mail@stiftung-naturschutz.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
11.07.2019


zurück nach oben