Sachbearbeiter/in im Aufgabengebiet Oberflächengewässer

Bundesstadt Bonn

Beschreibung: 
Beim Amt für Umwelt, Verbraucherschutz und Lokale Agenda
der Bundesstadt Bonn
ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt
die Stelle

einer Sachbearbeiterin bzw. eines Sachbearbeiters (m/w/d)
- Entgeltgruppe 10 TVöD -

befristet für die Dauer von zwei Jahren für das Aufgabengebiet Oberflächengewässer im Bereich der Unteren Naturschutzbehörde zu besetzen.

Das Amt für Umwelt, Verbraucherschutz und Lokale Agenda der Bundesstadt Bonn, in der rund 320.000 Menschen leben, sorgt mit seinen ca. 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterschiedlichster Berufsgruppen für eine nachhaltige und zukunftsverträgliche Entwicklung und Sicherung der städtischen Umweltbedingungen und des kommunalen Verbraucherschutzes.

Umweltschonende und -schützende Maßnahmen im Bereich Natur und Landschaft, Gewässer und Boden sowie Klima und Luft leisten ebenso einen wichtigen Beitrag für die Lebensqualität in der Stadt wie die amtliche Lebensmittelüberwachung und die Veterinärdienste.

Der Aufgabenbereich der Unteren Naturschutzbehörde erstreckt sich dabei insbesondere auf den Schutz von Natur und Landschaft im Bonner Stadtgebiet, einschließlich des nationalen und internationalen Artenschutzes. Weiterhin obliegt der UNB die Handhabe der Bonner Baumschutzsatzung sowie die Gewässeraufsicht für die Oberflächengewässer. Die Abteilung besteht derzeit aus einem Team von insgesamt elf Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Schwerpunkt der Stelle wird die Wahrnehmung von Aufgaben der Unteren Wasserbehörde sein, die für den Bereich der Oberflächengewässer der Unteren Naturschutzbehörde bei der Stadt Bonn zugeordnet ist. Ihr obliegt die Überwachung der wasserrechtlichen Bestimmungen für die Bonner Bachläufe und die Wahrnehmung hoheitlicher Aufgaben.

Zu den Aufgaben der ausgeschriebenen Stelle gehören insbesondere:
  • Erteilung sowie Aufarbeitung wasserrechtlicher Erlaubnisse für Niederschlagswasser in Oberflächengewässer
  • Verfassen von Stellungnahmen zu Bauvorhaben in festgesetzten Überschwemmungsgebieten
  • Durchführung von Ortsbesichtigungen an Bächen sowie Schutzgebieten
  • Mitarbeit bei der Handhabe der Wasserrahmenrichtlinie und der Hochwasserrisikomanagementrichtlinie
  • Fachliche Begleitung der Einleitung von Ordnungsbehördlichen Verfahren bei Verstößen gegen das Wasserrecht und Naturschutzrecht
  • Sonstige Mitarbeit im Aufgabengebiet Oberflächengewässer sowie der Unteren Naturschutzbehörde

Erwartet werden:
  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Geographie, Umweltwissenschaft oder eines vergleichbaren Studiengangs (Diplom/ Bachelor)
  • fundierte Rechtskenntnisse im Wasserrecht; Kenntnisse der Wasserrahmenrichtlinie
  • Kenntnisse im Naturschutz sind wünschenswert
  • Bereitschaft und das Interesse zur Einarbeitung in unterschiedliche fachliche Themenfelder
  • Teilnahme an der Rufbereitschaft Umweltalarm
  • zielorientiertes und selbständiges Arbeiten, Durchsetzungsvermögen
  • Teamfähigkeit und Flexibilität
  • sicherer Umgang mit den MS-Office-Standardprogrammen
  • Führerschein der Klasse B

Das bieten wir:
  • ein modernes Personalentwicklungskonzept
  • umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten
  • flexible Arbeitszeiten
  • Telearbeit im Rahmen der betrieblichen Möglichkeiten
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • die Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets
  • einen sicheren Arbeitsplatz in einer modernen Kommunalverwaltung
Bewerbungsunterlagen

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Stellenportal der Bundesstadt Bonn unter

www.bonn-macht-karriere.de und fügen Ihrer Onlinebewerbung folgende Unterlagen bei:
  • ein Bewerbungsanschreiben
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • Abschlusszeugnis des Studiums
  • Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse soweit vorhanden.

Bewerbungsfrist:
Die Bewerbungsfrist endet am 27.09.2019.

Kontakt:
Für Auskünfte zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen beim Personal- und Organisationsamt Frau Borjans unter der Rufnummer 0228 – 77 2372 zur Verfügung.

Für Auskünfte zum Aufgabengebiet steht Ihnen beim Amt für Umwelt, Verbraucherschutz und Lokale Agenda die zuständige Abteilungsleiterin, Frau Rau, unter der Rufnummer 77 2480 gerne zur Verfügung.

Die Bundesstadt Bonn würde sich sehr freuen, wenn sich auch ausländische Bewerbende beziehungsweise solche mit Migrationshintergrund angesprochen fühlen.

Bewerbungen von Schwerbehinderten sind erwünscht.
Bewerbungsschluss: 
27.09.2019
Anbieter: 
Bundesstadt Bonn
Amt für Umwelt, Verbraucherschutz und Lokale Agende
Berliner Platz 2
53111 Bonn
Deutschland
WWW: 
http://www.bonn.de
Ansprechpartner/in: 
Frau Marion Borjans
Telefon: 
+49 (0)228 / 77 -23.72
Fax: 
+49 (0)228 / 77 -96.19.813
E-Mail: 
marion.borjans@bonn.de
Online-Bewerbung: 
http://www.bonn-macht-karriere.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
09.09.2019


zurück nach oben