Referent (m/w/d) für Übungen im Radiologischen Lagezentrum (RLZ) des Bundes

Bundesamt für Strahlenschutz

Beschreibung: 
Sie übernehmen Verantwortung für Mensch und Umwelt.
Bewerben Sie sich beim Bundesamt für Strahlenschutz als

Referent (m/w/d) für Übungen im Radiologischen Lagezentrum (RLZ) des Bundes
in der Abteilung „Radiologischer Notfallschutz“


Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) arbeitet für die Sicherheit und den Schutz der Menschen und der Umwelt vor Schäden durch Strahlung. Als wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde gehört das BfS zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU). Das BfS unterstützt das BMU bei der Einrichtung und dem Betrieb des Radiologischen Lagezentrums des Bundes (RLZ).

Ihre Aufgaben:
  • Sie entwickeln ein Übungskonzept und setzen dieses im Team um
  • Sie erstellen Konzepte für IT-technische Komponenten wie z. B. das Berichtswesen oder Software zur Übungsvorbereitung
  • Sie kooperieren mit nationalen und internationalen Akteuren des Notfallschutzes und erarbeiten Anstöße zur Weiterentwicklung im Bereich von Übungen
  • Sie initiieren und betreuen Forschungsvorhaben zur Optimierung von Übungen und sind verantwortlich für die Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern zur Übungsunterstützung
  • Sie sind verantwortlich für die Planung, Vorbereitung und Auswertung von Notfallschutz-Übungen, in der Regel gemeinsam mit einem Übungsteam
  • Sie leiten Verbesserungsvorschläge für die Notfallschutz-Planung aus den Erkenntnissen aus Notfallschutz-Übungen ab
  • Sie setzen ein angemessenes Qualitätsmanagements für Übungen ein in enger Anlehnung an die DIN EN 900.1
Anforderungen: 
  • Sie können ein abgeschlossenes Hochschulstudium (universitäres Diplom oder Master) z. B. im Bereich Naturwissenschaften (z. B. Physik, Medizinphysik) Mathematik, Informatik, Katastrophenvorsorge und-management oder in einem vergleichbaren Studiengang vorweisen
  • Sie verfügen idealerweise über praktische Erfahrungen (auch ehrenamtliche) in Funktionen z. B. bei der Feuerwehr, der Polizei, bei Hilfsorganisationen, des THW oder der Bundeswehr, so dass Ihnen Lageräume / Lagezentren und Stabsarbeitstechniken vertraut sind und Sie profunde Erfahrungen im Bereich der Übungsvorbereitung und –durchführung vorweisen können
  • Sie beherrschen den Umgang mit der Office-Standardsoftware sowie Web-Anwendungen und der Umgang mit modernen Kommunikationsmitteln fällt Ihnen leicht
  • Sie besitzen sehr gute fachliche Kenntnisse im Projekt- und Qualitätsmanagement
  • Sie besitzen idealerweise Erfahrung in der Programmierung (z. B. der programmiertechnischen Umsetzung von numerischen Rechenmodellen)
  • Sie verfügen über gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache, wie z. B. Französisch, wären von Vorteil
  • Sie sind bereit an Rufbereitschaften teilzunehmen
  • Sie besitzen die Bereitschaft zu erhöhter Dienstreisetätigkeit
  • Sie begegnen Ihren Aufgaben mit einem hohen Maß an Einsatzbereitschaft und Kreativität und sind es gewohnt, im Team zu arbeiten

Unser Angebot:
Wir bieten Ihnen in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis im Rahmen flexibler Arbeitszeiten eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer wissenschaftlich-technischen Bundesoberbehörde (Dienstort: 85764 Oberschleißheim) sowie
  • Bezahlung nach Tarifvertrag (Entgeltgruppe 14 TVöD) bzw. bis BesGr A 14 BBesO bei schon bestehendem Beamtenverhältnis
  • Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte
  • Vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung
  • Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Das BfS gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Von schwerbehinderten Bewerber*innen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns, wenn sich von dieser Ausschreibung alle Nationalitäten angesprochen fühlen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie diese mit aussagekräftigen Unterlagen (neben Anschreiben, Lebenslauf, Qualifikations- bzw. Studiennachweise, Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen, relevante Fortbildungsnachweise, ggf. Nachweis über Schwerbehinderung) und unter Angabe der Kennziffer 1879 / RN 3 bis zum 04.12.2019 (Eingang im Bundesamt) an:

Bundesamt für Strahlenschutz
Z 2 - Personalmanagement -
Kennziffer 1879 / RN 3
Postfach 10 01 49
38201 Salzgitter
Bewerbungsschluss: 
04.12.2019
Einsatzort: 
85764 Oberschleißheim
Deutschland
Anbieter: 
Bundesamt für Strahlenschutz
Personalmanagement
Willy-Brandt-Straße 5
38226 Salzgitter
Deutschland
WWW: 
http://www.bfs.de
Ansprechpartner/in: 
Frau Lange
Telefon: 
030 / 18.333 -12.14
E-Mail: 
Bewerbungen@BfS.de
Sonstiges: 
Kennziffer 1879 / RN 3
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
05.11.2019


zurück nach oben