Ingenieur mit großem Interesse an Nachhaltigkeit und einer grünen Welt sucht nach einer beruflichen Veränderung

Beschreibung:
Mein Wunschjob muss spannend, abwechslungsreich, motivierend, herausfordernd, sinnvoll, zufriedenstellend und innovativ sein.

Als Diplom-Elektroingenieur ist es immer mein Wunsch gewesen, in einer hochtechnisierten und durch Energiekrisen geplagten Welt etwas zu verändern. Sei es durch den Aufbau von alternativen EnergieerzeugungsanIagen, die Koordination und Lenkung von (großen) Projekten im Sinne des Umweltschutzes bzw. dem Ausbau der regenerativen Energieerzeugung, den Vertrieb und die Beratung von relevanten Produkten, eine Tätigkeit im Consultingbereich oder eine Mitgründung eines Unternehmens, welches sich mit der Umsetzung grüner Ideen befasst. Das darf gerne auch auf internationaler Ebene geschehen.

Ich bin kein Mensch, der alleine in seinem Kämmerchen sitz und nach Lösungen sucht, mir ist stattdessen die enge Zusammenarbeit in einem Team mit sozial kompetenten Personen, die ebenso motiviert sind wie ich, sehr wichtig. Auch bin ich ein Freund von kurzen Dienstwegen und flachen Hierarchien, weshalb ich es bevorzuge, in kleinen bis mittelständischen Unternehmen tätig zu sein.

Nun möchte ich gerne weitergehen, raus aus der gewöhnlichen Wirtschaftswelt und meine eigentlichen Ziele verfolgen, da mich die aktuelle Berufssituation und die damit verbundenen Tätigkeiten nicht besonders erfüllen.

Sollte ich das Interesse von Ihnen geweckt haben, würde ich mich sehr über eine Kontaktaufnahme freuen.
Qualifikation:
Im Jahr 2013 und nach 9 Semestern absolvierte ich erfolgreich mein Studium der allgemeinen Elektrotechnik mit dem Abschluss Diplom an der Technischen Hochschule Mittelhessen in Friedberg. Meine Diplomarbeit schrieb ich über das Thema "Elektromobilität in der technischen Gebäudeausrüstung" in einem Planungsunternehmen in Frankfurt am Main. Das Kernthema dieser Arbeit ist die Implementierung von Elektrofahrzeugen in die technische Infrastruktur von industriellen Gebäuden zur optimalen Nutzung von regenerativ erzeugtem Strom und der Pufferung bzw. Herabsetzung von unnötigen Lastspitzen.
Mit diesem Thema fing ich nach dem Ende des Studiums direkt in Festeinstellung in dem Unternehmen als Projektingenieur an und war von da an Ansprechpartner für das von mir aufgelebte Thema, welches in der Baubranche immer mehr Anklang fand. Hinzu kamen noch gewöhnliche Planungstätigkeiten für diverse Projekte.

Leider musste ich im Sommer 2013 nach einer plötzlichen Insolvenz meinen Arbeitgeber wechseln, sodass ich für ca. ein Jahr in einem anderen Planungsunternehmen eingestellt wurde. Dort beschäftigte ich mich ausschließlich mit der Planung von Elektrotechnik in Gebäuden. Aus persönlichen Gründen verließ ich das Unternehmen im Sommer 2014 und wandte mich aus Interesse sowohl einer neuen Branche, als auch einem neuen Aufgabenbereich zu.

Seit September 2014 bin ich nun in einer Tochterfirma der T-Systems als "Site Manager Operations" tätig, was die Verantwortung und Organisation des Betriebes von Rechenzentren beinhaltet. Ich bin viel mit externen Dienstleistern und Kunden, aber auch mit internen Fachkräften in Kontakt und befasse mich fachlich weitestgehend mit der Energieversorgung und den dafür notwendigen Anlagen. Hierbei habe ich bis heute die Verantwortung über zwei Rechenzentren in Frankfurt am Main und Bonn.

Durch meine bisherige berufliche Laufbahn und das Studium konnte ich eine Vielzahl an EDV-Fähigkeiten erwerben, wie etwa der Umgang mit CAD-Programmen, der Netzberechnungssoftware Simaris, die Programmierung mit diversen Sprachen, der Nutzung von CAE-Tools oder Office-Anwendungen wie Share Point und Help Line.
Auch konnte ich im Laufe der Zeit vieles über Messtechnik, Netzwerkkomponenten, Datenverbindungen und Klimatechnik dazulernen.

Im Februar 2016 absolvierte ich erfolgreich eine zertifizierte Weiterbildung zur Energiemanagement-Fachkraft nach ISO 50001 beim TÜV Süd, während ich firmenintern im Projektteam für ein Energiemanagementsystem maßgeblich beteiligt war und nach wie vor in dessen Umsetzung aktiv bin.

Englisch als Fremdsprache ist für mich unproblematisch, das beherrsche ich in Wort und Schrift sehr sicher. Derzeit bin ich dabei, Spanisch als zweite Fremdsprache zu erlernen.

In meiner Freizeit bin ich unter anderem schon sehr lange beim B.U.N.D. aktiv und zudem noch in einem Repair Café in Frankfurt. Nachhaltigkeit und Umweltschutz begleiten mich schon seit einer sehr langen Zeit.
Verfügbar:
Nach Absprache; es besteht aktuell eine Kündigungsfrist von max. 3 Monaten.
Name:
Tobias Alt
Adresse:
60311 Frankfurt am Main
Telefon:
Auf Anfrage

Wenn Sie auf dieses Stellengesuch antworten möchten...



Bitte geben Sie die Buchstaben/Zahlen ein, die Sie im Bild unten sehen:

CAPTCHA Image



ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche
zurück nach oben