M.Sc. Umweltwissenschaften & B.Eng. Biotechnologie sucht Doktorandenstelle oder Berufseinstieg in Teilzeit/Vollzeit in Rheinland-Pfalz

Beschreibung:
Nachdem ich kürzlich mein Masterstudium in Environmental Sciences an der Universität Koblenz-Landau abgeschlossen habe, suche ich nun einen Job für meinen Berufseinstieg in Teilzeit/Vollzeit im Raum Südpfalz (Landau, Neustadt, Mannheim, Karlsruhe, etc.) oder nach einer Doktorandenstelle im Bereich Pflanzengenetik (Plant Genomics), Molekularer Pflanzenschutz (Molceular Plant Biology), Ökotoxikologie (Ecotoxicology), Biotechnologie (BioTech), Umwelt- & Agrarwissenschaften (Environmental & Agro Sciences). Ich bin offen für Stellen sowohl im öffentlichen Dienst als auch in der Privatwirtschaft.

WELCHE ERFAHRUNGEN BRINGE ICH MIT?

Bevor ich für mein Masterstudium nach Deutschland kam, habe ich an der Vishveshwaraya Technological University in Indien meinen Bachelor in Biotechnologie absolviert. Während meiner Zeit im Monsanto Research Centre in Bangalore konnte ich intensive Erfahrungen im Bereich der Wet-Lab als auch der Dry-Lab Disziplinen sammeln und habe gelernt, in interdisziplinären Teams zu arbeiten. Während meines Bachelors habe ich mich in erster Linie mit Gentechnik und Bioinformatik befasst und in verschiedenen Laboren wie dem Bioprozesskontroll- und –automatisierungslabor sowie im Biokinetik- und Enzymtechnologielabor gearbeitet. Besonders wertvoll fand ich die Arbeit im Labor für Einheitenbetrieb sowie Zell- und Molekularbiotechnologie. Darüber hinaus habe ich mich mit Themen aus dem Bereich Biosaftey und Bioethik, biochemische Thermodynamik, dem Design von Bioprozess-Geräten und CAED vertraut gemacht. Zellbiologie, Molekularbiologie, Strukturbiologie, Gentechnik und deren Anwendungen, Pflanzenbiotechnologie und Bioinformatik waren die prägenden Inhalte meiner letzten Studiensemester.

Während meiner Zeit am AlPlanta Institute for Plant Research habe ich im Team für molekulare Ökologie sowie in meiner dortigen Zeit als Masterand im Genomik Labor molekulargenetische Techniken wie die Transkriptomanalyse (RNA-Seq), Sequenzierung, qPCR und Gelelektrophorese erlernt. Im Rahmen meines Studiums habe ich mich besonders für die anspruchsvollen Kurse wie Molekulare Ökologie, konservative Genetik und Indikatororganismen (Flechten, Spinnen und Heuschrecken) interessiert.

Zusammengefasst habe ich in den Jahren meines Studiums vor allem in folgenden Bereichen gearbeitet: Transformation von Baumwolle, Samenqualität und Steuereinheit (control unit). Alle Themen hatten einen Bezug zu molekularen Techniken wie z.B. ELISA, qPCR, western blotting, Genotyping, Transcriptomic analysis, NGS und Electrophoresis. Der Arbeit im Labor war meist besonders zuträglich, dass ich fortgeschrittene Kenntnisse in der Datenanalyse mit R mitbringe und fließend Englisch spreche (British council certified).

Ich bin motiviert, dazu zu lernen und mich gewissenhaft in Forschungsprojekte und neue Aufgabenfelder einzuarbeiten, um allen Anforderungen gerecht zu werden. Ich würde mich freuen, wenn ich Sie davon überzeugen kann, dass ich mich sehr gut in verschiedenste Teams integriere sowie produktiv und effizient arbeite.

Gerne lasse ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Sprachzertifikat, Empfehlungsschreiben meiner ehemaligen Professoren, etc. zukommen).

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung.
Qualifikation:
Akademische Ausbildung:

2015 – 2019
Master of Sciences in Environmental Sciences / Umweltwissenschaften, Universität Koblenz-Landau
Master Thesis: “Evaluation of candidate genes as markers for Metabolic Herbicide Resistance in selected Alopecurus myosuroides (Black Grass) population”
Abschlussnote: 2.0 (final grade pending)

2012 – 2014
Bachelor of Engineering in Biotechnology, Vishveshwaraya Technological University, Davangeri, Indien
Bachelor Thesis: "Phytochemical, Vitamin-C and Anti-oxidant activity of some under exploited fruits"
Abschlussnote: 1.7

2008 – 2010
University Education, JSS Secondary University Education, Gokak,Indien
Abschlussnote: 1.3


Berufserfahrung:

10/1017 – 08/2018
Wissenschaftliche Hilfskraft/Forschungsassistenz, Alplanta Plant Research Institute, Neustadt an der Weinstraße
Projekt: Non Target Site Herbicide Resistance in black grass population: Genomic approach

03/2017 - 09/2017
Wissenschaftliche Hilfskraft, Universität Koblenz-Landau
Projekt: Conservation genetics: Divergent clades or cryptic lineages? Mito-nuclear discordance in a Daphnia species complex. BMC Evolutionary Biology

09/2016 - 02/2017
Wissenschaftliche Hilfskraft, Universität Koblenz-Landau
Projekt: Applied Geoecology

06/2015 - 10/2015
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Monsanto Research Center, Bangalore, Indien
Tätigkeiten: Seed Quality Control; ELISA & PCR


Praktika:

11/2014 - 06/2015
Praktikant, Monsanto Research Centre, Bangalore, Indien
Tätigkeiten: Process optimization, revalidation and gene identification using TAQMAN assays

01/2014 - 03/2014
Praktikant, Skanda Life sciences private limited, Bangalore, Indien
Projekt: Phytochemical, Vitamin-C and Anti-oxidant activity of some under exploited fruits


Weitere Fähigkeiten:
  • MS Office
  • C++ Programming
  • R Programming
  • Python
  • Extraction: DNA & RNA
  • qPCR
  • Gel Electrophoresis
  • Microsatellite analysis
  • Sequencing techniques
  • Transcriptomic analysis
  • Analytical Chemistry: GS, LC, LC-MS, MS
  • Soil Chemistry

Sprachkenntnisse:
  • Deutsch
  • Englisch (IELTS zertifiziert)
  • Hindi (Muttersprache)
  • Kannada (Muttersprache)
  • Marathi (Muttersprache)
Verfügbar:
ab sofort
Name:
Nagarjun Malagol
Adresse:
Am Gutleuthaus 16
76829 Landau
Telefon:
015773476234
E-Mail:
nagarjunmalgol123@gmail.com

Wenn Sie auf dieses Stellengesuch antworten möchten...



Bitte geben Sie die Buchstaben/Zahlen ein, die Sie im Bild unten sehen:

CAPTCHA Image



zurück nach oben