Praktikum in einem großen Naturschutzverband

Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV)

Beschreibung: 
Sie möchten während Ihres Studiums oder als Berufseinsteiger praktische Erfahrungen in der Naturschutzarbeit sammeln? Dann sind Sie bei uns, im Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) richtig: Im Artenschutz-Referat der LBV-Landesgeschäftsstelle in Hilpoltstein, ca. 30 km südlich von Nürnberg, suchen wir ab Mitte März / Anfang April 2018 wieder aktive und motivierte Praktikanten.

Der LBV ist mit 70.000 Aktiven, Mitgliedern und Förderern sowie an die 200 Mitarbeitern einer der großen deutschen Naturschutzverbände und bayerischer Partner des Naturschutzbund Deutschland (NABU). Das LBV-Artenschutzreferat ist wiederum das zentrale Fachreferat in der LBV-Landesgeschäftsstelle und damit „der“ Ansprechpartner für alle Fachfragen des zoologischen und botanischen Arten- und Lebensraumschutzes in unserem Verband, aber auch für die Bevölkerung, für Behörden, Planungsträger etc.. Zugleich werden vom LBV-Artenschutzreferat eine ganze Reihe kleiner und großer Artenschutzprojekte und Programme der anwendungsbezogenen Grundlagenforschung koordiniert und umgesetzt - zum Beispiel für Uhu, Wanderfalke, Weißstorch, Feldhamster, Fledermäuse... - und Lobbyarbeit in Naturschutzpolitik und -verwaltung betrieben.

Als Praktikantin oder Praktikant sind Sie integrierter Teil unseres Teams und voll in die vielfältigen Aufgaben und Vorhaben des LBV-Artenschutzreferats involviert. Ein breiter Einblick in das gesamte Tätigkeitsspektrum eines modernen Naturschutzverbands ist Ihnen damit sicher. Dazu gehören unter anderem die Koordination und Umsetzung von Naturschutz-Großprojekten, Forschungsprojekte, Öffentlichkeits- und Pressearbeit, Stellungnahmen und die Beantwortung fachlicher Anfragen aus der Bevölkerung.

Während Ihres Praktikums stellen wir Ihnen bei Bedarf eine kostenlose Unterkunft und zahlen Ihnen ein Taschengeld zur Unterstützung Ihrer Lebenshaltungskosten. Eine detaillierte Stellenbeschreibung zu Inhalten und Konditionen eines Praktikums bei uns lassen wir Ihnen auf Anfrage gerne zukommen (siehe Ansprechpartner).
Anforderungen: 
Einschlägige Erfahrungen und Vorkenntnisse sind für Ihre Tätigkeit im LBV-Artenschutzreferat natürlich von Vorteil, Einstellungsvoraussetzung sind solche Vorkenntnisse aber nicht - entscheidend für uns ist vor allem Ihre Motivation für die tägliche Feld- und Büroarbeit eines breit aufgestellten Naturschutzverbandes. Zudem sollten Sie die Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten mitbringen - natürlich bei vollem Überstundenausgleich - und auch zu phasenweise nächtlichen Einsätzen, die vor allem unsere Schutzprogramme für nachtaktive Arten wie Uhu oder Feldhamster immer wieder mit sich bringen. Außerdem wäre ein Führerschein der Klasse B für den Einsatz bei Feldarbeiten wünschenswert.

Ein Hinweis noch zur Dauer einer Tätigkeit bei uns: Wir möchten, dass sich Ihr Engagement für den LBV auch für Sie lohnt. Wir möchten Ihnen viele praktische Erfahrungen und eine gute Betreuung bieten. Wir stellen Ihnen bei Bedarf eine Unterkunft. Und wir möchten Ihr Engagement auch finanziell entschädigen - zumindest mit einem kleinen Taschengeld. Leider schränkt aber die gesetzliche Neuregelung zum Mindestlohn unsere Möglichkeiten einer finanziellen Entschädigung deutlich ein. Wir können daher Praktikumsstellen ab 2015 nur noch in zwei Varianten anbieten: Sie können bei uns ein Pflichtpraktikum im Rahmen Ihres Studiums absolvieren - darauf findet die Mindestlohnregelung keine Anwendung und die Dauer des Praktikums ist beliebig. Oder Sie können - wenn Sie unabhängig von einem Studium praktische Erfahrungen im Naturschutz sammeln wollen, dies im Rahmen eines Bundesfreiwilligendienstes tun, auf den die Mindestlohnregelung auch keine Anwendung findet. Inhaltlich besteht dabei kein Unterschied zu einem ‚normalen‘ Praktikum und auch in der finanziellen Entschädigung sind Sie mit (Pflicht-)Praktikanten gleichgestellt, die Mindestdauer für einen Bundesfreiwilligendienst beläuft sich allerdings auf 6 Monate.
Anbieter: 
Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV)
Artenschutzreferat
Eisvogelweg 1
91161 Hilpoltstein
Deutschland
WWW: 
http://www.lbv.de
Ansprechpartner/in: 
Ulrich Lanz
Telefon: 
09174 477531
Fax: 
09174 477575
E-Mail: 
u-lanz@lbv.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
01.10.2014


ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche
zurück nach oben